mojoreads
Community
Val McDermid

Der Knochengarten

!
3.4/5
5 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Die berühmte wie spannende Thriller-Reihe um Detective Chief Inspector Carol Jordan und Profiler Tony Hill geht weiter! Die Neuerscheinung der Thriller-Queen Val McDermid: der 11. Fall des kultigen Ermittlerduos sorgt selbst bei hartgesottenen Thriller-Fans für schlaflose Nächte. Auf dem Gelände eines ehemaligen katholischen Waisenhauses für Mädchen wird ein grausiger Fund gemacht: Bauarbeiten fördern insgesamt vierzig Skelette zutage, die offenbar über Jahrzehnte unter dem Rasen und dem Nutzgarten vergraben wurden - zu einer Zeit, als Nonnen dort ungestört ihr unerbittliches Regime ausüben konnten. Handelt es sich bei den Toten um Mädchen aus dem Waisenhaus? Das Major Incident Team aus Yorkshire würde zu gern auf die Erfahrung und untrüglichen Instinkte von Carol Jordan und Profiler Tony Hill zurückgreifen, doch Carol hat gekündigt, und Tony verbüßt eine vierjährige Haftstrafe ... Keine guten Voraussetzungen, um die grauenhaften Verbrechen aufzuklären. Was wurde all den jungen Menschen angetan? Die britische Bestseller-Autorin Val McDermid genießt unter Fans psychologischer Thriller längst Kult-Status. Raffinierte Plots und starke Charaktere zeichnen ihre spannende Thriller-Reihe aus, die auch immer wieder auf aktuelle gesellschaftliche Themen Bezug nimmt. Val McDermid ist mit ihren Thrillern eine Klasse für sich! denglers-buchkritik.de Val McDermid (...), die dunkle Königin der schottischen Kriminalliteratur, hat seit Mitte der achtziger Jahre gefühlt hundert absolut einwandfreie Thriller geschrieben. Tagesspiegel.de Die Thriller der spannenden Jordan/Hill-Reihe: Bd. 1: Das Lied der Sirenen Bd. 2: Schlussblende Bd. 3: Ein kalter Strom Bd. 4: Tödliche Worte Bd. 5: Schleichendes Gift Bd. 6: Vatermord Bd. 7: Vergeltung Bd. 8: Eiszeit Bd. 9: Schwarzes Netz Bd. 10: Rachgier Bd. 11: Der Knochengarten
BIOGRAFIE
Val McDermid wurde 1955 in der Hafenstadt Kirkcaldy im schottischen Fife geboren. Sie stammt aus einer Bergarbeiterfamilie und ging als erste aus ihrer Familie auf eine Universität, und das gleich in Oxford. Nach dem Studium der Englischen Literatur arbeitete sie zunächst als Dozentin, dann lange als Journalistin bei namhaften britischen Zeitungen. Heute ist sie eine der erfolgreichsten britischen Autorinnen von Thrillern und Kriminalromanen. Ihre Bücher erscheinen weltweit in mehr als vierzig Sprachen. 2010 erhielt sie für ihr Lebenswerk den Diamond Dagger der britischen Crime Writers' Association, die höchste Auszeichnung für britische Kriminalliteratur. Weltweit haben sich ihre Romane bisher elf Millionen Mal verkauft. Mehr über die Autorin unter www.val-mcdermid.de

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
02.06.2020
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783426524916
Sprache
German
Seiten
461
Schlagworte
Verscharrte Leichen, Haftstrafe, Tony Hill Reihe, Skelette, England, Profiler Thriller, Major Incident Team, eihe, Kinderheim, Profiler, Thriller, Yorkshire, Waisenhaus, Carol Jordan, Fall 11
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von book_addicted, coffee_and_goodbo... und 3 andere
book_addicted
coffee_and_goodbooks
trikerin
flieder
archer
book_addicted
*Inhalt* "Auf dem Gelände eines ehemaligen katholischen Waisenhauses für Mädchen wird ein grausiger Fund gemacht: Bauarbeiten fördern insgesamt vierzig Skelette zutage, die offenbar über Jahrzehnte unter dem Rasen und dem Nutzgarten vergraben wurden – zu einer Zeit, als Nonnen dort ungestört ihr unerbittliches Regime ausüben konnten. Handelt es sich bei den Toten um Mädchen aus dem Waisenhaus?  Das Major Incident Team aus Yorkshire würde zu gern auf die Erfahrung und untrüglichen Instinkte von Carol Jordan und Profiler Tony Hill zurückgreifen, doch Carol hat gekündigt, und Tony verbüßt eine vierjährige Haftstrafe … Keine guten Voraussetzungen, um die grauenhaften Verbrechen aufzuklären. Was wurde all den jungen Menschen angetan?" (Quelle: Verlagshomepage) *Erster Satz des Buches* "An Mord hatte Mark Conway an diesem Samstagnachmittag nicht im Entferntesten gedacht." VAL MCDERMID - DER KNOCHENGARTEN, S. 7 *Meine Meinung* "Der Knochengarten" ist der 11. Roman der Reihe um die beiden Ermittler Carol Jordan und Tony Hill und ich muss gestehen - das habe ich gemerkt. Auch wenn ich nach und nach einiges an Infos über die beiden (ehemaligen) Ermittler und deren Verhältnis bekommen habe, ebenso über deren Vergangenheit, so ist mir der Einstieg jedoch sehr schwer gefallen.  Dies lag nicht nur daran, dass ich mich gefühlt habe, als ob man mich mitten in ein bestehendes Konstrukt wirf (und zwar nicht auf die gute Art), sondern auch daran, dass ich mit den Charakteren nicht so recht warm werden konnte. Tony Hill ist ein merkwürdiger Kauz mit allerhand privaten (und sexuellen) Schwierigkeiten, die mir beim ersten Kennenlernen des Charakters irgendwie alle ein bisschen zu viel waren. Zusätzlich muss der Kommissar eine vierjährige Haftstrafe verbüßen, war also deshalb nicht in der Lage, seinen Beruf auszuüben. Möglicherweise hat Tony Hill einen Charme, den man erst über die Bücher hinweg kennenlernt, der mir aus diesen Gründen also eher verborgen blieb?  Jordan Hills Erzählstrang war zwar auf Grund ihrer Probleme - und dem Versuch diese zu lösen - recht interessant, das war es aber auch schon. Auch Jordan hat ihren Dienst quittiert... es ist also keiner der Ermittler noch im Dienst, nach dem die Reihe benannt wurde. Da frage ich mich doch, was der Sinn und Zweck des Ganzen ist?  Schwierigkeiten hatte ich vor allem deshalb, weil es so viele verschiedene Erzählstränge gab, die immer wieder abwechselnd erzählt wurden, häufig aber auch mit einem Cliffhanger endeten - den ich aber bis zum Fortführen des Kapitels meist schon wieder vergessen hatte und nochmal nachschlagen musste. Hier hätte ich mir gewünscht, dass die einzelnen Kapitel länger sind und mehr zusammengefasst werden. Auch tat ich mir mit dem Stil der Autorin irgendwie schwer, der Schreibstil war mir zu schleppend und ich schweifte des öfteren gedanklich ab.  *Infos zum Buch* Seitenzahl: 464 Seiten Verlag:Droemer Knaur Verlag ISBN: 978-3-426-52491-6 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 9,99 € (Ebook) Reihe: Das Lied der Sirenen Schlussblende Ein kalter Strom Tödliche Worte Schleichendes Gift Vatermord Vergeltung Eiszeit Schwarzes Netz Rachgier *Infos zur Autorin* "Val McDermid wurde 1955 in der Hafenstadt Kirkcaldy im schottischen Fife geboren. Sie stammt aus einer Bergarbeiterfamilie und ging als erste aus ihrer Familie auf eine Universität, und das gleich in Oxford. Nach dem Studium der Englischen Literatur arbeitete sie zunächst als Dozentin, dann lange als Journalistin bei namhaften britischen Zeitungen. Heute ist sie eine der erfolgreichsten britischen Autorinnen von Thrillern und Kriminalromanen. Ihre Bücher erscheinen weltweit in mehr als vierzig Sprachen. 2010 erhielt sie für ihr Lebenswerk den Diamond Dagger der britischen Crime Writers’ Association, die höchste Auszeichnung für britische Kriminalliteratur. Weltweit haben sich ihre Romane bisher elf Millionen Mal verkauft." (Quelle: Verlagshomepage) *Fazit* Ich tat mir mit diesem Roman aus so vielen unterschiedlichen Gründen schwer: die vermeintlichen Hauptcharaktere spielen eher untergeordnete Rollen und ich wurde mit ihnen auch nicht sonderlich warm. Es gab zu viele unterschiedliche Erzählstränge, die mich sehr durcheinander brachten... leider konnte mich dieses Werk überhaupt nicht überzeugen.  Wertung: 2 von 5 Sterne!
Wow
coffee_and_goodbooks
Der Knochengarten ist ja bereits der 11 Band in der Thriller- Reihe um Polizistin Carol Jordan und Profiler Tony Hill und behandelt einen interessanten Fall. Auf dem Grundstück eines alten Klosters wurden über 40 Leichen gefunden und so wird im Umfeld der dort ansässigen Nonnen ermittelt. Die Geschichte wird aus verschiedenen Erzählsträngen erzählt und obwohl ich die Charaktere bis dato nicht kenne, kann ich mich gut in die Geschichte einlesen. Man sollte aber besser die Vorgänger gelesen haben. Zwischendurch gibt es immer wieder Zitate aus einem Buch (Verbrechen lesen) von Tony Hill, die meiner Meinung nach zum Text wirklich passen. Es gibt noch weitere wichtige Figuren, z.B. die Detectives Paula und Stacey Chen. Und Vanessa, Tonys kalte Mutter. Der Thriller ist gut aber nicht so gut wie die früheren Val McDermid Fälle um das erfolgreiche Ermittlerduo. Ich bin gespannt, ob die Reihe fortgeführt wird. Mir hat gut gefallen, dass psychologische Momente einen großen Anteil in der Handlung haben.
Wow
Zum Inhalt: In einem ehemaligen Nonnenkloster und Waisenhaus werden 40 Mädchenskelette gefunden. Sind es Waisenkinder aus dem Kloster? Kurz darauf werden an anderer Stelle im Klostergarten 8 weitere Leichen gefunden. Gehören diese Toten auch zu dem Kloster? Ein schwieriger Fall. Was haben die Nonnen zu verbergen?Wie tief stecken sie in dieser schmutzigen und erschütternden Geschichte drin? Carol Jordan ehemaliges Team ermittelt. Mein Eindruck: Flüssig und gut geschrieben.Kurze Kapitel.Vor jedem Kapitel werden Auszüge aus Tony Hills neues Buch 'Verbrechen lesen 'zitiert.Das hat mir besonders gefallen. Man taucht in detailreiche Ermittlerarbeit ein.Wie immer gefällt mir,wenn man in private Bereiche der Ermittler schauen darf. Furchtbar wie diese Nonnen das Kloster 'regiert ' haben. Es wäre gut wenn man die Vorgänger gelesen hat.Damit man Verständnis aufbringt warum Carol Jordan ihren Polizeijob aufgegeben hat und Tony Hill im Gefängnis ist. Ohne etwas Vorwissen ist es schwierig in die Geschichte reinzukommen. Leider fehlte meiner Meinung nach teils die Spannung.Etwas langatmig .Ausser zum Schluß, da nahm die Geschichte wieder Fahrt auf. Lesenswert finde ich den Thriller auf alle Fälle. Dafür 4 gute Sterne
3 Wows
Für die Chiefinspektorin Carol Jordan und den Profiler Tony Hill hat sich das Leben von Grund auf geändert. Carol hat gekündigt und Tony sitzt wegen Totschlags im Gefängnis. Für das Regional Major Incident Team aus Yorkshire eine Katastrophe. Denn gerade jetzt könnten sie ihr bestes Ermittlerduo sehr gut gebrauchen. Auf dem ehemaligen Gelände eines Klosters mit angeschlossenem Waisenhaus wurden die Überreste von über 40 jungen Mädchen gefunden, die in dem Waisenhaus gelebt hatten. Die Nonnen blockieren und schweigen sich beharrlich aus. Nur wenige Zeugenaussagen lassen den Schluss zu, dass die Nonnen lange Jahre ein grausames Regime führten. Doch schon bald ist klar, dass das noch lange nicht das Ende der Fahnenstange ist. Ein Leichenspürhund bringt immer mehr Tote ans Tageslicht, dieses Mal sind die Opfer junge Männer. Könnte der Gärtner etwas damit zu tun haben? Immerhin hat er freimütig zugegeben die Gräber auf Anweisung geschaufelt zu haben. Seinen Behauptungen ist wirklich nur schwer zu glauben. Ich bin ein sehr großer Fan von dem Ermittlerduo Jordan und Hill, doch dieses Mal war alles etwas anders. Man darf zwar am Leben der Beiden teilnehmen, aber so richtig ins Geschehen greifen sie dann doch nicht ein. Eigentlich sehr schade, da Tony und Carol doch das Herz dieser Serie ausmachen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sich die Autorin Val Mc Dermid damit einen Gefallen getan hat. Aber dennoch ist das Buch durchaus spannend und gut zu lesen. Als Fan werde ich auf jeden Fall erhalten bleiben, aber dann doch bitte wieder mit Carol und Tony im Mittelpunkt. Ein Leben am Rande haben die Beiden wirklich nicht verdient. Von mir leider einen Stern Abzug, aber dennoch gute 4 Sterne und somit eine Leseempfehlung für alle Thrillerfreunde
Wow
Chief Propaganda Officer
Seit dem letzten (zehnten) Fall von Tony Hill, dem Profiler, und Carol Jordan, der Chiefinspektorin, ist alles anders. Carol ist suspendiert, Tony sitzt im Knast. Ausgerechnet er, der so viele hinter Gitter gebracht hat, ist für den Tod eines Menschen verantwortlich. In dieser Zeit wird bei einem Kloster ein Massengrab gefunden - und sämtliche Knochen und Schädel deuten auf tote Kinder. Was ist da passiert? Wieso wissen die Behörden von nichts? Als dann auch noch gleich neben dem Kloster weitere Tote gefunden werden, dieses Mal erwachsene Männer, muss das verbliebene Team von Carol Jordan rotieren, um alles im Überblick zu behalten. Und Carol selbst kämpft mit PTSB und darum, die Kontrolle über ihr Leben nicht zu verlieren. Eigentlich finde ich diese Krimis immer sehr unterhaltsam, aber dieses Mal hat sich Val McDermit keinen Gefallen erwiesen. Viel zu langatmig wurde auf alles, vor allem auf das Persönliche eingegangen, die Fälle, um die es geht, vermochten kaum zu fesseln, da zumindest einer der Täter von Anfang an feststand und es auch da auch überhaupt keine Überraschungen gab. Selbst die Grausamkeit im Kloster ging bei all den persönlichen Dramen unter, und bei all den angeschnittenen Fällen gab es kaum eine befriedigende Lösung. Stattdessen kam mir dieses Buch vor wie eine viel zu langgezogene Einleitung zu Teil 12 und damit einem neuen Leben von Tony und Carol. Für einen Krimi ist mir das zu wenig. Ganz wacklige 3 Punkte.
4 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook