mojoreads
Community
Mariana Leky

Die Herrenausstatterin

Romance
Ist Teil der Reihe
DuMont Taschenbücher
!
3.5/5
2 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Katja Wiesberg verschwimmt die Welt vor Augen. Ihr Mann ist fort, sie ist ihren Job los und allein. Da sitzt auf einmal ein älterer Herr auf dem Rand ihrer Badewanne und stellt sich als Dr. Blank vor. Und noch ein Fremder taucht auf: ein Feuerwehrmann, der behauptet, zu einem Brand gerufen worden zu sein, und nicht wieder geht. Eine abenteuerliche Dreiecksgeschichte nimmt ihren Lauf, zwischen einer aus dem Alltag gefallenen Frau, einem überaus selbstbewussten Liebhaber und einem lebensweisen Toten. Mariana Lekys Roman entführt in eine Welt, die komischer und trauriger ist als unsere - und dabei geisterhaft menschlich. »Die Herrenausstatterin« jetzt als Taschenbuch-Neuausgabe in hochwertiger Ausstattung.
BIOGRAFIE
Mariana Leky studierte nach einer Buchhandelslehre Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Sie lebt in Berlin und Köln. Bei DuMont erschienen der Erzählband >Liebesperlen< (2001), die Romane >Erste Hilfe< (2004), >Die Herrenausstatterin< (2010) sowie >Bis der Arzt kommt. Geschichten aus der Sprechstunde< (2013). 2017 erschien ihr Roman >Was man von hier aus sehen kann<, der wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste stand und in über vierzehn Sprachen übersetzt wird. Die Verfilmung des

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.08.2011
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783832161651
Sprache
German
Seiten
206
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von sursulapitschi
sursulapitschi
sursulapitschi
Wenn es je ein Buch mit doppeltem Boden gab, dann ist das dieses hier. Es ist erlesen zweideutig von der ersten bis zur letzten Seite. Mariana Leky spielt elegant und witzig mit Worten und Gefühlen und verleiht ihrem Buch damit eine zusätzliche Ebene. Hier muss man erspüren, was zwischen den Zeilen steht, andernfalls liest man, wie Amelie Fried und die TAZ, „Eine hinreißend komische Liebesgeschichte.“ Dabei ist es eigentlich ein sehr anrührendes Buch über Trauerverarbeitung. Katja Wiesberg hat ihren Mann verloren. Erst an die wunderschöne Alina und dann an den Tod. Ein doppelter Schicksalsschlag, den sie zu überwinden sucht und bei dem ihr Herr Blank behilflich ist, der plötzlich da ist und behauptet, nicht am Leben zu sein. Ja, das ist befremdlich und ich bin mir auch nicht sicher, ob mir das gefällt, aber das muss man hinnehmen, wenn man dieses Buch mögen möchte. Katja hat einen persönlichen Geist, der mit Stil und Lebenserfahrung ein geduldiger Begleiter durch eine schlimme Lebensphase ist. „Tragikomisch“ ist das Wort, was dieses Buch am besten beschreibt. Auch wenn eigentlich Schreckliches passiert, gibt es immer etwas zum Schmunzeln, viel Kluges, auch Skurriles, trotzdem hat man beim Lesen immer einen Kloß im Hals. Ganz gelegentlich war es mir etwas zu nett für das schwere Thema, aber man macht es sich ein wenig einfach damit, dieses Buch als lustigen Liebesroman zu sehen. Es ist deutlich gehaltvoller, keine ganz leichte Kost, aber ein veritabler Snack.
3 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook