mojoreads
Community
Marc-Uwe Kling

Die Känguru Chroniken

Ist Teil der Reihe
Die Känguru-Werke
!
4.4/5
23 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
»Ich bin ein Känguru - und Marc-Uwe ist mein Mitbewohner und Chronist. Nur manches, was er über mich erzählt, stimmt. Zum Beispiel, dass ich mal beim Vietcong war. Das Allermeiste jedoch ist übertrieben, verdreht oder gelogen! Aber ich darf nicht meckern. Wir gehen zusammen essen und ins Kino, und ich muss nix bezahlen.« Mal bissig, mal verschroben, dann wieder liebevoll ironisch wird der Alltag eines ungewöhnlichen Duos beleuchtet. Völlig absurd und ein großer Lesespaß. Entdecken Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel! Marc-Uwe Kling und seine Radio-Kolumne »Neues vom Känguru« ist in der Kategorie »Beste Comedy« mit dem Deutschen Radiopreis 2010 ausgezeichnet worden. Mehr Informationen zu Preis und Preisträgern finden Sie hier.
BIOGRAFIE
Marc-Uwe Kling singt Lieder und erzählt Geschichten. Sein Geschäftsmodell ist es, kapitalismuskritische Bücher zu schreiben, die sich total gut verkaufen. Seine Känguru-Geschichten wurden 2010 mit dem Deutschen Radiopreis und 2013 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
11.03.2009
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783548372570
Sprache
German
Seiten
272
Schlagworte
Lieber Buch als Covid19, Filmstart, Känguru, das Lesen geht weiter, gegen Langeweile, qualityland, mit Buch in Quarantäne, lieber Buch als Coronavirus, känguru-Tetralogie, spiegel bestsellerliste, Pinguin, Comedy, Neinhorn, Chroniken, spiegel bestseller
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Buchensemble, Jennifer und 3 andere
buchensemble
baebooks_
mariecharlotte
sarahmaria
bibliophiler_booknerd
Buchensemble
Sympathische Unsympathie Die Känguru-Chroniken: Marc-Uwe Kling wohnt in Berlin. Als Kleinkünstler mit mehr oder weniger Erfolg (weniger) ahnt er nichts Böses, als es plötzlich klingelt. Ein Känguru steht vor seiner Tür, der neue Nachbar. Es bittet um Zutaten, um Eierkuchen zu machen, denn ihm fehlen Eier. Und Salz. Und Milch. Und Mehl. Und eine Pfanne. Und Öl. Und ein Herd! Also macht das Känguru in Marc-Uwes Wohnung Eierkuchen und wohnt dort. Im Verlauf des Buches lernt der Leser (sofort, mit dem ersten brillanten Auftritt des Kängurus!), wie das Känguru tickt: Es ist antifaschistisch, kommunistisch, arbeitslos, faul, punkig, Vietcong-Veteran, schonungsloser Kritiker und Schriftsteller des bisher unveröffentlichten Werkes “Opportunismus und Repression”. Natürlich zahlt es keine Miete, hat in der jungen Wohngemeinschaft aber eine Menge zu sagen. Die ersten drei Dinge, die ich nach dem Lesen getan habe: Band 3 bestellt Band 2 begonnen “Das Känguru-Manifest” gelesen Mein Eindruck zu Die Känguru-Chroniken: In “Die Känguru-Chroniken” erwarten uns überwiegend Dialoge und eine sehr knappe, auf den Punkt gebrachte Sprache. Es geht um Lacher, um wiederkehrende Scherze, die nach den ineinander abgeschlossenen Kapiteln immer mal aufgegriffen und zu Running Gags verarbeitet werden, es geht um abgefahrene Situationen des Alltags und weniger um die Rahmenhandlung. Die Handlung selbst kriegt eine Leserin nicht auf die Art und Weise mit, wie sie in einem üblichen Roman dargestellt wird, sie nimmt eher erst gegen Ende des Buches wirklich Fahrt auf, um den zweiten Band “Das Känguru-Manifest” anzuteasern. Die vollständige Rezension findest du beim Buchensemble.
Wow
Also an einigen Stellen fragt man sich zwar "Was für Drogen muss man nehmen, um sich sowas auszudenken ?" um gleich im Anschluss an diese Frage laut darüber zu lachen. Dieses Hörbuch hat mich sooo gut unterhalten. Es ist wirklich mitreisend und anschaulich gesprochen. Witzig, erfrischen und Unterhaltung pur. Also an einigen Stellen fragt man sich zwar "Was für Drogen muss man nehmen, um sich sowas auszudenken ?" um gleich im Anschluss an diese Frage laut darüber zu lachen. Dieses Hörbuch hat mich sooo gut unterhalten. Es ist wirklich mitreisend und anschaulich gesprochen. Witzig, erfrischen und Unterhaltung pur. Also an einigen Stellen fragt man sich zwar "Was für Drogen muss man nehmen, um sich sowas auszudenken ?" um gleich im Anschluss an diese Frage laut darüber zu lachen. Dieses Hörbuch hat mich sooo gut unterhalten. Es ist wirklich mitreisend und anschaulich gesprochen. Witzig, erfrischen und Unterhaltung pur. Also an einigen Stellen fragt man sich zwar "Was für Drogen muss man nehmen, um sich sowas auszudenken ?" um gleich im Anschluss an diese Frage laut darüber zu lachen. Dieses Hörbuch hat mich sooo gut unterhalten. Es ist wirklich mitreisend und anschaulich gesprochen. Witzig, erfrischen und Unterhaltung pur.
Wow
Marie Charlotte
Manchmal habe ich das Gefühl es gibt keinen deutschsprachigen Menschen mehr der dieses Buch nicht gelesen hat oder von Zitaten aus diesem Buch in den Wahnsinn getrieben wurde. Ich würde sagen ich gehöre zu beiden Gruppen. Vor 4 Jahren hat meine damals beste Freundin von den Hörbüchern geschwärmt und irgendwann einfach mal mitten in der Story das Hörbuch angemacht. Und natürlich habe ich überhaupt nichts verstanden, war super genervt und wollte vom Känguru nichts wissen. Aber immer wieder liest man im Internet Zitate und Dialoge aus diesen Büchern und zumindest die, die ich gelesen habe, gefielen mir alle sehr gut. Zumal die komplette Familie meines Freundes inkl. seinen besten Freunden (soweit ich weiß) ALLE Fans vom Känguru sind, habe ich mich nun breit schlagen lassen und das Hörbuch des 1. Teils gehört, vom Autor selbst gelesen. Vom KLEINKÜNSTLER selbst gelesen. Das ganz böse Wort😱 * Eine Sammlung von kleinen Geschichten/Ausschnitten die wenig miteinander verknüpft sind (anders als die anderen Büchern der Reihe, wie mir gesagt wurde). Manche absurd, manche tiefgründig, andere lustig und viele auch alles gleichzeitig. * Trotzdem denke ich ist es nicht für jeden. Falls man in der Buchhandlung steht und überlegt ob man das Buch kaufen sollte würde ich einfach ein paar Kapitel lesen um zu gucken ob der Humor gefällt. * Inzwischen habe ich auch den Kinofilm gesehen, den ich zwar ganz gut finde, aber ich mag Film-Komödien nicht soo gern, daher werde ich die Hörbücher weiter hören, aber sollte es weitere Filme geben, werde ich diese wahrscheinlich nicht gucken. Zumindest nicht "freiwillig" 🙈
Wow
„‚Und Sie?‘, frage ich. ‚Was machen Sie?‘ ‚Ich bin Kommunist‘, sagt das Känguru. ‚Ach so.‘ ‚Was dagegen?‘ ‚Nee, nee.‘“ Mark-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen in seiner Wohnung. Das Känguru ist treuer Kommunist und liebt Schnapspralinen. Kling schreibt von seinen Erlebnissen mit dem Känguru. Ob es eine Demonstration zu zweit im Regen ist oder ein Monopolyspiel: Es ist garantiert, dass man hier lachen wird über die Diskussionen von Kling und dem Känguru. Das Hörbuch hat Mark-Uwe Kling unfassbar gut vorgelesen und es hat wirklich viel Spaß gemacht ihm und der Geschichte zuzuhören. Sie ist humorvoll, besitzt an gewissen Stellen trotzdem eine notwendige Ernsthaftigkeit und man möchte gar nicht, dass sie aufhört. Die Art und Weise, wie er das Buch vorliest, macht die Geschichte wirklich besonders, denn bestimmte Pausen und Betonungen lassen einen die Geschichte mehr verstehen und lässt sie auch doppelt humorvoll erscheinen, als wenn man sie selbst lesen würde. Ich habe unfassbar lange gebraucht, bis ich dieses Buch an mich genommen habe und ich bereue es, es nicht früher getan zu haben! Wartet also nicht zu lange, sondern hört der Lesung von Kling zu und genießt die Dialoge zwischen Känguru und Kling.
Wow
bibliophiler_booknerd
Von Kommunismus, Schnapspralinen und roten Boxhandschuhen. Tatsächlich habe ich etwas witziges und humoristisches für Zwischendurch gesucht und beim Hörbuchanbieter meiner Wahl einfach geguckt, was verfügbar ist. "Die Känguruchroniken" habe ich schon öfters bei verschiedenen Lesern gesehen, die immer begeistert waren. Ich weiß bis jetzt noch nicht, wie ich die Geschichte finden soll...Sie besteht eher aus vielen kleinen Kurzgeschichten, die überwiegend mit Situationskomik, Wortwitzen, Ironie und Sarkasmus punkten können. Ich musste oft schmunzeln, grinsen oder laut lachen, trotzdem war es nicht mehr. Es war witzig, genau das was ich gerade hören wollte, nett für Zwischendurch, aber dafür kann ich keine vollen Sterne geben. Themen wie Gott, Konsum, Kapitalismus, Polizisten, Psychologen, Soziologen, etc. werden sarkastisch und teils böse, aber nicht unwitzig auseinandergenommen. Mein Tipp, vieles nehmen wie es ist und nicht zu ernst nehmen. Manche Kurzgeschichten haben mich ein bisschen verstört zurückgelassen, dennoch werde ich die beiden weiteren Teile weiterhören. Ich vergebe 3/5 Sterne.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook