mojoreads
Community
Kristin Cashore

Die Königliche (Die sieben Königreiche 3)

JugendbücherRomance
Ist Teil der Reihe
Die sieben Königreiche
!
4/5
3 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG

Seit dem Tod ihres tyrannischen Vaters ist Bitterblue die alleinige Herrscherin eines ganzen Königreichs. Während sie langsam in ihre Aufgabe hineinwächst, muss sie sich unausweichlich der Vergangenheit stellen: Wer war ihr Vater, König Leck, wirklich? Was gehört zu den Lügengebäuden seiner Herrschaft und was ist tatsächlich die Wahrheit? Für ihre Nachforschungen schleicht sich Bitterblue Nacht für Nacht verkleidet aus dem Schloss, schließt unter falschem Namen ungewöhnliche Freundschaften in den Straßen und Wirtshäusern und verstrickt sich ihrerseits in ganz neue Lügen ...

Alle Bände der romantischen Serie:
Die Beschenkte (Band 1)
Die Flammende (Band 2)
Die Königliche (Band 3)

 

BIOGRAFIE
Kristin Cashore studierte am Center for the Study of Children's Literature in Boston. Ihre Bücher »Die Beschenkte«, »Die Flammende« und »Die Königliche« schafften sofort den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste und wurden vielfach ausgezeichnet.

PRODUKTDETAILS

Verlag
Erscheinungsdatum
24.08.2012
Ausgabe
eBook
ISBN
9783646922004
Sprache
German
Seiten
480
Schlagworte
All Age, Katsa, Bitterblue, Twilight, YA, Romantische Bücher, Bittersüß, Liebe, Rote Königin, Prinz, romantische Fantasy, Romane, Königreich, Bittersweet, Abenteuer
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von startreadingnow und Buchensemble
startreadingnow
buchensemble
startreadingnow
Details und meine Meinung: ACHTUNG! Wer den ersten Band "Die Beschenkte" noch nicht gelesen hat und noch lesen will, sollte ab hier nicht weiterlesen! "Je mehr ich sehe und höre, desto klarer wird mir, wie wenig ich weiß. Ich will alles wissen." (S. 69) Als Bitterblue merkt, dass sie viel zu wenig über ihr Königrech weiß, beschließt sie, selbst nach Informationen zu suchen. Sie verkleidet sich und mischt sich unter das Volk. Ein bisschen hat mich dieses Verhalten an Katsa erinnert, die sich als Junge rausschlich um für den Rat tätig zu sein. Und da Bitterblue Katsa bewundert hat, passte dieses Verhalten sehr gut in's Bild. Genrell ist Bitterblue eine tolle Protagonistin. Sie ist nicht überheblich, aber auch nicht zu ernst. Vor allem aber ist sie nicht perfekt, sie hat Ecken und Kanten und trifft auch mal falsche Entscheidungen, bleibt sich aber selbst immer treu. Hier hat Mrs. Cashore wieder einmal bewiesen, dass auch der letzte Band mit einer tollen Protagonistin punkten kann. Respekt. Auch alle anderen Charaktere waren wieder einmal wunderbar ausgefeilt und einzigartig. Jeder spielt eine Rolle und obwohl Bitterblue im Mittelpunkt steht, allein schon, da die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird, hat jeder Charakter seinen Auftritt, bei dem er einfach wichtig und nicht mehr wegzudenken ist. Meiner Meinung nach gibt es keinen überflüssigen Charakter. Doch nicht nur die Protagonistin, nein auch die Geschichte war wieder einmal klasse! Spannung bis zur letzten Seite. Schon die erste Seite hat mich in den Bann gezogen, sodass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Der Schreibstil war wie immer hervorragend und mitreißend. In allen Büchern der Autorin hatte ich das Gefühl komplett in die Geschichte und die Welt der 7 Königreiche eintauchen zu können. Als das Ende kam war ich erstmal enttäuscht und traurig, dass es schon vorbei ist, aber leider auch vom Ende selbst. Es war nicht schlecht und auch nicht offen, aber war nicht ganz so, wie ich es mir gewünscht habe. Fazit: Ein gelungener Abschluss der Trilogie. Ich bedauere sehr, dass es vorbei ist, bin aber auch froh, diesen Teil gelesen zu haben, weil er mindestens genauso gut war, wie seine Vorgänger. Hier hat Mrs. Cashore wieder einmal eine hervorragende Leistung abgeliefert.
Wow
Eure Langatmigkeit, Herrscherin der ewigen Fragerei Ich liebe ja eigentlich Bücher, wo man alle Teile unabhängig voneinander lesen kann. So auch die Reihe „Die sieben Königreiche“: Die Protagonisten begegnen sich immer wieder, im Grunde genommen versteht man aber jeden Band auch, ohne die vorherigen gelesen zu haben. Nach „Die Beschenkte“ und „Die Flammende“ geht es in Band 3 nun um die junge Königin Bitterblue – „Die Königliche“. Ihr Vater, ein angsteinflößender Tyrann, hat das Land im Chaos zurückgelassen. Niemand will sich erinnern, niemand will darüber sprechen, was in der Zeit von Lecks Herrschaft geschah. Sogar Bitterblues Berater enthalten ihr Informationen vor und so muss die Königin selbst handeln. Getarnt schleicht sie sich Nachts in die Stadt und wird prompt in dubiose Verfolgungsjagden und gefährliche Angriffe verstrickt. Fragen über Fragen häufen sich und alle führen sie in die Zeit vor ihrer Herrschaft. Was ist damals wirklich geschehen? Die ersten drei Dinge, die ich nach dem Lesen getan habe: Jubeln, weil das Buch endlich aus war. Andere Rezensionen lesen, ob nur ich das Buch so schlecht fand. Mir ein neues Buch suchen, bei dem ich drauf vertrauen kann, dass ich es nicht nach der Hälfte am liebsten weglegen würde. Mein Eindruck zu Die Königliche: Ich hatte sehr große Erwartungen an „Die Königliche* von Kristin Cashore. Nun ja, zumindest hatte ich Erwartungen. Band 1 (Die Beschenkte) war großartig, Band 2 (Die Flammende) war gut und Band 3… ich weiß gar nicht, worüber ich mich zuerst aufregen soll. Mehrmals habe ich überlegt, ob ich das Buch nun endlich abbrechen darf, immer wieder habe ich mich über die zahllosen Wiederholungen und die endlosen Hinweise geärgert, die allesamt ins Nichts geführt haben. Aber ich greife vor... Die vollständige Rezension von M. D. Grand kannst du beim Buchensemble lesen: https://www.buchensemble.de/die-koenigliche/
3 Wows

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook