mojoreads
Community
Die STADT. Zwei Urban-Fantasy-Romane in einem Bundle (Ava und die STADT der schwarzen Engel / Samson und die STADT des bleichen Teufels)
Andreas Dresen

Die STADT. Zwei Urban-Fantasy-Romane in einem Bundle (Ava und die STADT der schwarzen Engel / Samson und die STADT des bleichen Teufels)

!
5/5
1 Bewertung
!Paperback
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
In den STADTromanen führt Erfolgsautor Andreas Dresen die Leser tief hinein in die Straßenschluchten und Geheimnisse der STADT und ihrer fantastischen Bewohner. Nun ist die Fantasy-Reihe auch als praktisches Bundle erhältlich! AVA UND DIE STADT DES SCHWARZEN ENGELS Ein Golem mitten in der Stadt, am helllichten Tag - Fahrat traut seinen Augen nicht. Normale Menschen können das Wesen nicht sehen, das selbst den jungen Schwertler zittern lässt. Verstört behauptet eine junge Menschenfrau namens Ava, ein schwarzer Engel habe ihre Zwillinge geraubt. Doch was sollte ausgerechnet der Vizekanzler des STADTrates und Veranstalter des Hexensabbats, mit zwei Menschenkindern anfangen? Haben die Vorfälle etwas mit dem Grauen zu tun, das außerhalb der STADT lauert? Eine neue Welt tut sich auf - für Ava, die auf der Suche nach ihren Kindern Hexen, LKW-Chimären und lauernden Waldwürgern begegnet - und für Fahrat, der seine eigene Welt nicht mehr erkennt. SAMSON UND DIE STADT DES BLEICHEN TEUFELS Die STADT versinkt im Chaos. Neue Machtkämpfe sind im Gange, bei denen die Hexen zu siegen scheinen. Verzweifelt schickt der STADTrat nach Fahrat, der jedoch verschollen ist. Da wird der junge Außenseiter Samson zum Spielball der rivalisierenden Kräfte und gerät mitten in den Kampf um die STADT, von deren Existenz er bislang nichts wusste. Doch warum haben es der Unterweltkönig Devil Malone, Bluthunde und rachsüchtige Hexen auf den Jungen abgesehen? Als Fahrat endlich auftaucht und sich auf die Seite des Jungen schlägt, läuft ihnen bereits die Zeit davon, denn der Hexensabbat naht.
BIOGRAFIE
Andreas Dresen, Jahrgang 1975, lebt und arbeitet in seiner Heimatstadt Aachen. Schon immer war er von fremden Welten fasziniert - von der wilden Atlantik-Küste Südirlands genauso wie von den Sagen und Legenden seiner Heimat. Bereits in seinem Debütroman 'Ava und die STADT des schwarzen Engels' - ebenfalls im ACABUS Verlag erschienen - findet sich eine fesselnde, gleichsam skurrile und charmante Mischung aus Fantasy-Elementen, klassischer Mythologie und einem scharfen Blick für die Kuriositäten der Gesellschaft und des Alltags. In seinem zweiten Roman 'Das Buch des Hüters' entwirft Andreas Dresen eine post-apokalyptische Welt zwischen seelenloser Industrialisierung und 'Ökofaschismus', in der sich neben Menschen auch Mutanten und gefährliche 'Viecher' tummeln. Ein fantastischer Roman über den verantwortungsvollen Umgang miteinander - spannend, unterhaltsam und außergewöhnlich erzählt.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.08.2018
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783862826841
Sprache
German
Seiten
572
Schlagworte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von phantastische_flu...
phantastische_fluchten
phantastische_fluchten
Es gibt die Stadt und DIESTADT. Eine ist eine gewöhnliche Stadt und x-beliebige Stadt, bevölkert von Stress geplagten und desillusionierten Menschen, deren Leben sich nur noch um Arbeit und sich selbst dreht, Und auf der anderen Seite gibt es DIESTADT, bevölkert mit allen erdenklichen Wesen, die ein Mensch sich nur vorstellen kann: Hexen, Zauberer, Ghoule, Feen, Wasserdämonen und vieles mehr. Samson ist in der menschlichen Stadt aufgewachsen und ahnt nicht, dass neben seiner Stadt noch eine andere existiert. Bis er eines Tages plötzlich dort hinein katapultiert wird. Alleine kann ein Mensch den Schock des Überganges kaum verkraften und verfällt oft dem Wahnsinn. Doch zum Glück trifft Samson auf Fahrat, dem Held wider Willen. Panik ist der Tod des Abenteurers. Das sagt sich Fahrat immer wieder vor. Den Entgegen den Erwartungen seines Vater und Großvaters ist der junge Mann nicht unbedingt das, was man einen Helden und Abenteurer nennt. Nachdem er mehr oder weniger freiwillig Ava im Kampf gegen den schwarzen Engel beigestanden hat, ist er nun in der geheimnisvollen Stadt Tarda Tekbat gestrandet, wo er endlich seinem legendären Großvater begegnet. Doch bevor er sich ihm offenbaren kann, stirbt dieser durch ein fehlgeschlagenes alchemistisches Experiment. Meera findet den jungen Schwertler und bringt ihn zurück in DIESTADT. Dort trifft Fahrat auf den jungen Samson. Gemeinsam versuchen die beiden sehr unterschiedichen jungen Männer, das Rätsel um samsons Herkunft und den Tod seiner Mutter zu lösen. Und nebenher noch die Stadt vor dem drohenden Untergang zu bewahren. Kommentar: Hier handelt es sich um den zweiten, in sich abgeschlossenen Band um DIESTADT. Während die Bewohner der phantastischen Stadt von der Existenz der menschlichen Stadt Kenntnis haben, wissen die Menschen nichts über die Parallelwelt. Nur einigen wenigen gelingt es, durch die Schatten zu schauen. Bei Samson ist der Auslöser ein Medaillon, das ein Bild seiner Mutter enthält. Samson weiß nicht viel über seine Mutter. Sie war zwar ein liebevoller Mensch, hat sich aber zu Tode gesoffen, so dass Samson früh Waise wurde und von Pflegefamilie zu Pflegefamilie weiter gereicht wurde. Er ist ein Eigenbrötler, ein einsamer, ängstlicher und unglücklicher junger Mann, der im Leben keine Ziele hat. Der von seinen Mitschülern gemobbt und seinen Mitmenschen drangsaliert wurde. Als er plötzlich einen Hausgott in seinem Badezimmer sitzen sieht und Gargoyles auf dem Nachbardach ihm zuwinken, zweifelt er erst an seinem Verstand. Aber da diese Welt irgendwie mit seiner Mutter in Verbindung steht und er mehr über ihre Vergangenheit erfahren möchte, geht er das Wagnis ein und betritt diese fremde und merkwürdige andere STADT. Fahrat, Baddah und Meera kennt der Leser schon aus der ersten Erzählung um die STADT. Fahrat kann es seinem Vater einfach nicht recht machen. Auch dieses Mal zieht er sich den Zorn seines Erzeugers zu, als er unabsichtlich dessen Pläne vereitelt. Doch Fahrat lernt, seinem Herzen zu Vertrauen und nicht mehr auf die Meinung derer zu hören, denen er nicht wirklich etwas bedeutet. Er macht eine langsame aber stetige Entwicklung von einem unreifen, dicklichen Feigling zu einem selbstbewussten jungen Mann durch, die durchaus glaubwürdig erscheint. Auch Samson muss lernen, seine Ängste zu überwinden und anderen Menschen bzw. Wesen zu vertrauen. Ihr Aufeinander treffen sorgt immer wieder für heitere Momente in dieser Geschichte. Der Autor ist sicher kein begnadeter Sprachkünstler doch die Geschichte ist spannend, kurzweilig und unterhaltsam. Andreas Dresen schafft es, auf 368 Seiten eine spannende und mitreißende und innovative Geschichte zu erzählen, die keinen Moment Langeweile aufkommen lässt. Das Cover ähnelt dem ersten Band und im Stadt und zeigt in einer Spiegelung beider Welten. Zur Einleitung erhält der Leser einen Überblick über die dramatis personae. Auch wenn einige Handlungsstränge aus dem Buch Ava und die Stadt des schwarzen Engels fortgeführt werden, braucht man keine Kenntnis der Ereignisse, um Samsons Geschichte folgen zu können
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook