mojoreads
Community
Maja Lunde

Die Schneeschwester

!
4.8/5
16 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Bald ist Heiligabend. Für Julian ist das der schönste Tag des Jahres. Lebkuchen und Klementinen, das Knistern und Knacken im Kamin, das flackernde Licht der Kerzen. Außerdem wird Julian an Heiligabend zehn Jahre alt. Doch dieses Jahr ist alles anders. Juni, Julians große Schwester, ist tot. Ein tiefer Schatten liegt über der Familie. Und Julian hat eigentlich nur ein Gefühl: Weihnachten ist abgesagt. Bis Julian eines Wintertages Hedvig begegnet. Hedvig hat grüne Augen, redet schneller als der Wind und liebt Weihnachten über alles. Ganz langsam glaubt Julian, dass es doch ein Weihnachten für ihn geben könnte. Doch Hedvig hat ein großes Geheimnis.
BIOGRAFIE
Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie mit ihrer Familie auch lebt. Sie war bereits eine bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin, als ihr erster Erwachsenenroman, "Die Geschichte der Bienen", international für Furore sorgte. Das Buch wurde in 30 Länder verkauft, stand monatelang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und war der meistverkaufte Roman 2017. Im Frühjahr 2018 erschien der zweite Teil ihres literarischen Klima-Quartetts, "Die Geschichte des Wassers".
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Harakiri, Marie Charlotte und 3 andere
harakiri
mariecharlotte
laura1996
tintenwelten
glitasticbooks
Julians Schwester Juni ist im Sommer gestorben. Nun naht Weihnachten und Julian ist traurig: seine Eltern denken vor lauter Kummer nicht daran, dass sie noch zwei Kinder haben und dass bald Weihnachten ist. Julian lernt im Schwimmbad Hedvig kennen und freundet sich mit ihr an. Doch Hedvig hat ein Geheimnis – und wer ist eigentlich der alte Mann, der immer im Garten von Hedvigs Haus steht? Ein wunderschönes Buch, das zu Tränen rührt! Aber mit sehr trauriger Grundstimmung. Eine Familie verliert ihr Kind, ihre Schwester und versinkt in Trauer und Lethargie. Doch das Leben muss weiter gehen und in Julian hat die Autorin hier einen kleinen Jungen erschaffen, der darum kämpft, dass sich die Eltern aus ihrer Trauer befreien. Wenigstens Schritt für Schritt. Dabei hilft ihm Hedvig, die ihm eine Freundin ist und wieder Freude in sein Leben bringt. Wie süß fand ich die Freundschaft zwischen den beiden Kindern. Und wie habe ich geweint, als Hedvigs Geheimnis ans Tageslicht trat. Das Buch ist schon von außen ein Hingucker. Quadratisch, glitzernd und schön verziert. Aber die Illustrationen im Innern können das Ganze noch toppen. Selten habe ich Bilder gesehen, die Stimmungen so perfekt einfangen können. Die Gesichter der Kinder und Eltern spiegeln ihre Trauer, ihre Freude oder auch ganz einfache alltägliche Szenen so gut, dass man meint, die Personen real vor sich zu sehen. Fazit: Das Buch ist aufgebaut wie ein Adventskalender. 24 Kapitel laden dazu ein, täglich eins davon zu lesen oder vorzulesen. Allerdings habe ich das Buch an einem Tag durch gehabt, weil ich einfach immer wissen wollte, wie es weiter geht. Für Kinder finde ich das Buch jedoch nicht geeignet, es sei denn, auch sie haben den Verlust eines Familienmitgliedes zu verkraften.
Wow
Marie Charlotte
"Die Schneeschwester" ist ein Buch, dass einem optisch sofort auffällt, einen anspricht und auch der Klappentext macht neugierig auf mehr, sodass ich dieses Buch schon einige Zeit auf meiner Wunschliste hatte, bis mein Freund es mir letztes Jahr zum Nikolaus schenkte. Das Buch besteht aus 24 Kapiteln und lässt sich somit sehr gut als Adventskalender gebrauchen, was ich dann auch getan habe... * Für Julian ist Weihnachten die schönste Zeit im Jahr; doch dieses Jahr ist alles, denn seine große Schwester ist gestorben, die Eltern sind in tiefer Trauer und Weihnachten gerät mehr oder weniger vollkommen in Vergessenheit. Eines Tages trifft Julian Hedvig, die nur so vor Glück und gute Laune sprüht. In dem Buch schwingt die ganze Zeit eine gewisse Traurigkeit und Melancholie mit und gleichzeitig hat es auch etwas magisches, faszinierendes an sich. Das Buch besticht nicht nur durch die wundervolle, berührende Geschichte, sondern auch durch wunderschöne, atmosphärisch passende Illustrationen, die für mich die Gefühle und Gedanken in der Geschichte widerspiegeln und unterstreichen. * Das Buch hat mich sehr berührt und ich habe einige Taschentücher in Gebrauch nehmen müssen. Dennoch freue ich mich schon sehr, wenn ich das Buch in diesem Jahr erneut als Adventskalender lesen werde.
1 Wow
Von rinoa Heiligabend steht vor der Tür, doch Julian und seine Familie sind nicht gerade in Weihnachtsstimmung, den Julians große Schwester Juni ist im Sommer gestorben. Eigentlich liebt Julian Weihnachten, doch seine Eltern sind so in ihrer Trauer gefangen, dass sie noch nicht einmal Julians Versuche bemerken, das Haus weihnachtlich zu schmücken. Doch dann lernt Julian Hedvig kennen, die immer so fröhlich lacht und die ihn Stück für Stück wieder ins Leben zurückführt, auch wenn sie selbst etwas Wichtiges zu verbergen scheint... „Die Schneeschwester“ ist ein wunderschönes Buch zum Thema Trauer und Trauerbewältigung. Es ist einfühlsam geschrieben – traurig, hoffnungsvoll und herzerwärmend. Genau dazu passend sind die wunderbaren Illustrationen, die ebenso viele Gefühle ausdrücken wie die erzählte Geschichte. Wunderbar, wie Bilder und Texte miteinander "verschmelzen". Das Buch über Trauer, Freundschaft, Mitgefühl, große Gefühle, Liebe und nicht zuletzt die Magie von Weihnachten hat mein Herz berührt wie bisher kein anderes Buch. Niemals haben mich Emotionen so übermannt, dass ich über große Passagen immer wieder meinen Tränen freien Lauf lassen musste und auch gar nicht anders gekonnt hätte.
Wow
Julien liebt Weihnachten über alles. Nicht nur weil es ein besonderes Fest ist, sondern auch weil es sein Geburtstag ist. Dieses Jahr wird er zehn Jahre alt! Doch ein Schicksalsschlag wirft nicht nur einen Schatten über die Weihnachtszeit. Das ganze Leben der Familie ist grau und trostlos geworden. Anscheinend wird es dieses Jahr keine Festtagsstimmung geben. Dann trifft Julien auf Hedvig, ein lebenslustiges und neugieriges Mädchen, das in allem nur das Gute sieht. Durch sie findet er eine gute Freundin und neue Hoffnung. Doch Hedvig hütet ein Geheimnis.. Was für ein tolles, wunderschön illustriertes Kinderbuch! Mit oder ohne Schutzumschlag ist es ein absoluter Traum. Die Zeichnungen von Lisa Aisato sind so unglaublich detailverliebt und vor allem die Gesichter zeigen so viele Emotionen - wahnsinnig gut gelungen! Auch inhaltlich hat mich die Geschichte überzeugen können. Die Familie ist in tiefe Trauer versunken. Diese bemerkt man überall, jeder versucht irgendwie damit umzugehen, doch die Kinder kommen dabei definitiv zu kurz. Besonders Julien und seine kleine Schwester Augusta fühlen sich alleine gelassen. All diese Gefühle kommen in dem Buch so gut rüber. Man spürt sie auf jeder Seite, in jedem Satz. „Die Schneeschwester“ von Maja Lunde ist eine emotionale Geschichte über Freundschaft, Familie, Trauer, Verlust und Verzweiflung. Gleichzeitig so schön und doch so unendlich traurig.. Für mich eine absolute Leseempfehlung!
Wow
Das Buch besticht schon mit der optischen Gestaltung, die alle illustrierten Bücher übertrifft, die ich bisher gelesen habe. Aber erstmal zum Inhalt: Es geht um Julian, dessen Lieblingstag Heiligabend ist. Doch dieses Mal freut er sich nicht darauf, denn seine große Schwester Juni ist tot. Seitdem lebt seine Familie nur noch in den Tag hinein und an ein funkelndes, fröhliches Weihnachten ist nicht mehr zu denken. Bis er auf Hedvig trifft, die so voller Lebensfreude ist, die Julian ansteckt. Aber irgendetwas kommt ihm seltsam an seiner neuen Freundin vor. Nur was ist es? Das Geheimnis, das Hedvig mit sich trägt, ist bewegend und berührend. “Weihnachtsstimmung ist ein weiches und warmes Gefühl, das in den Zehen kribbelt und das Herz ein klein wenig schneller schlagen lässt, jedoch nicht so schnell, dass es unangenehm wird. Weihnachtsstimmung ist ein Gefühl, durch das du Lust bekommst, die Arme auszubreiten und jemanden neben dir zu umarmen.” Seite 86 Noch immer fehlen mir die richtigen Worte, um zu beschreiben, was die Geschichte von Maja Lunde mit mir angerichtet hat. Die Stimmung ist nicht wie in üblichen Weihnachtsbüchern heiter und ausgelassen, sondern bedrückend und traurig. Denn es geht um ein sensibles Thema: den Tod. Es ist kein Buch, das man seinem Kind eben mal so an einem Abend vorliest. Die Seiten sind unglaublich schön und detailliert illustriert, unterstreichen die jeweilige Stimmung des Kapitels und geben der Leseatmosphäre etwas ganz besonderes. Als Leser spürt man genau, wie farb- und leblos Julians Familie nach dem Tod seiner Schwester geworden ist. Keiner weiß, damit umzugehen und so begleitet die Familie immerzu eine große, dichte Wolke. Einzig Hedvig ist ein Lichtblick in der sonst so besinnlichen Zeit des Jahres und führt dazu, dass Julian nachdenkt. Über seine Schwester, seine Familie und darüber, wie nicht nur Heiligabend sondern auch seine Familie wieder funkelt. “Tränen sind auch Wasser”, sagte sie. “Und Wasser kann zu Schnee werden.” Seite 115 FAZIT Die Schneeschwester berührt, bewegt und regt zum Nachdenken an. Maja Lunde hat etwas wundervolles geschaffen, mit viel Feingefühl und dem Zauber von Heiligabend. Dafür vergebe ich 5 von 5 Herzchen
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook