mojoreads
Community
Die Uralte Metropole 02. Lilith
Christoph Marzi

Die Uralte Metropole 02. Lilith

!
5/5
1 Bewertung
!Paperback
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Mit "Lycidas" gelang Christoph Marzi der Überraschungserfolg des letzten Jahres: Zahllose Leserinnen und Leser ließen sich von den Abenteuern der kleinen Emily Laing, ihres Elfenfreundes Maurice Micklewhite und des mürrischen Alchemisten Wittgenstein in der Uralten Metropole unterhalb Londons verzaubern. In "Lilith" findet diese fantastische Geschichte ihre Fortsetzung - und einmal mehr verwebt Christoph Marzi die viktorianische Atmosphäre eines Charles Dickens mit dem Zauber von Harry Potter. Grausige Dinge geschehen in London. Vier Jahre nach den Ereignissen, die Emily Laing und Aurora Fitzrovia die uralte Metropole haben entdecken lassen, bewahrheiten sich die Worte des Lichtlords: Alles wird irgendwann wieder leben. Erneut steigen die Waisenmädchen - in Begleitung des mürrischen Alchemisten Wittgenstein und des Elfen Maurice Micklewhite - in die Welt unterhalb Londons hinab, die besiedelt ist von Wiedergängern, ägyptischen Gottheiten, gefallenen Engeln, goldenen Vögeln und sprechenden Ratten. Tief hinab in den Schlund der Hölle führt sie der Weg, wo inmitten des Wüstensands die Asche einer Frau gefunden werden muss, die man einst Lilith nannte ...
BIOGRAFIE
Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermendig nahe der Eifel auf, studierte in Mainz und lebt heute mit seiner Familie im Saarland. Seit dem großen Erfolg seiner Saga um die Uralte Metropole (Lycidas, Lilith, Lumen und Somnia) ist er einer der erfolgreichsten deutschen Phantastik-Autoren.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.01.2012
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783453529113
Sprache
German
Seiten
688
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von lesesumm
lesesumm
absolut zu empfehlen Lilith von Christoph Marzi Inhalt - Buchbeschreibung auszugsweise: Grausige Dinge geschehen in London. Vier Jahre nach den Ereignissen, die Emily Laing und Aurora Fitzrovia die uralte Metropole haben entdecken lassen, bewahrheiten sich die Worte des Lichtlords: Alles wird irgendwann wieder leben. Erneut steigen die Waisenmädchen in Begleitung des mürrischen Alchemisten Wittgenstein und des Elfen Maurice Micklewhite in die Welt unterhalb Londons hinab, die besiedelt ist von Wiedergängern, ägyptischen Gottheiten, gefallenen Engeln, goldenen Vögeln und sprechenden Ratten. Dieses Buch war mein erstes von Christoph Marzi und seitdem kaufe ich jedes Buch von Ihm! Wie wahrscheinlich fast Jedem bekannt ist, ist dies nicht das 1.Buch der Trilogie sondern Band 2 und dadurch habe ich es zwar ein wenig schwerer gehabt weil ich Band 1 noch nicht kannte aber trotzdem fand ich mich gut in das Buch und seine Geschichte ein. Ich fieberte vom ersten Moment mit den Figuren mit und Welten entstanden in meinem Kopf. Schöne Welten, bunt und groß. Voller Gefahr, voller Geschichten in der Geschichte und wenn man aus dem Buch wieder auftaucht, muss man sich erst einmal sortieren um wieder im Hier zu sein. Dieses Buch sollte man wirklich gelesen haben, genau wie Band 1 und Band 3. Christoph Marzi hat einen ganz eigenen Stil zu erzählen und ich bin dieser Art zu schreiben komplett verfallen, wie man so schön sagt. Emily, Aurora, der Lichtlord, Wittgenstein und Micklewithe jede Figur ist eine ausgesprochene Persönlichkeit für sich. Ich konnte es damals nicht mehr erwarten bis Band 3 erschien. (Ich persönlich habe allerdings das erste Buch mit der schöneren Coverversion wie ich finde!) © by Lesesumm auf LB/Lesejury/Buchboutique/Vorablesen/mojoreads/mehrBüchermehr.... auf WLD?
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook