mojoreads
Community
Immanuel Birmelin

Die geheimnisvolle Nähe von Mensch und Tier

!
5/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Wie nah sind sich Mensch und Tier? Worin besteht die Nähe? Dieses Geheimnis gilt es zu lüften. In seinem Buch Die geheimnisvolle Nähe von Mensch und Tier entschlüsselt Immanuel Birmelin das Menschliche im Tier und das Tierische im Menschen. Er zeigt, wie unheimlich ähnlich sich Mensch und Tier doch sind. Wer könnte das schließlich besser als einer, der bei allen bahnbrechenden Forschungen, die zur Neuausrichtung des Tierbildes führten, live dabei war. Seine spannend erzählten Erlebnisse berühren, geben den Tieren eine Stimme, helfen die Kluft zwischen Mensch und Tier zu überwinden. Emotionen und Gefühle haben dabei einen hohen Stellenwert, denn sie sind ein wesentlicher Baustein des Seins und der Persönlichkeit. Wer Tiere verstehen will, muss daher einen Zugang zu ihren Gefühlen finden. Coole Kreatur? Seelenloser Reflex-Roboter? Das liebe Vieh rein instinktgesteuert? All das entlarvt Immanuel Birmelin dank neurobiologischer Erkenntnisse und neuester Forschungsergebnisse.
BIOGRAFIE
Dr. Immanuel Birmelin beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit dem Verhalten von Tieren, unter anderem im Zusammenhang mit Forschungsprojekten am Max-Planck-Institut. Darüber hinaus ist er als freier Journalist für Naturzeitschriften und fürs Fernsehen tätig.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von mabuerele
mabuerele
„...Gehen Sie mit mir auf die Reise und nehmen Sie an der Konferenz der Tiere teil. Auf den Tagesprogramm werden Themen behandelt, die uns staunen lassen, zu welch fantastischen Leistungen Tiere fähig sind...“ Diese Zeilen stammen aus dem Vorwort des Autors. Nach einem einführenden Kapitel, zu dem ich später komme, werden in 15 Kapiteln besondere Leistungen der Tiere dargelegt. Es geht unter anderem um Bindung und Kooperation, um Persönlichkeitsmerkmale, Sexualität, Kommunikation, Gefühle und Kultur. Jedes Kapitel beginnt mit einer Überschrift und einer kurzen Einführung. Danach folgen vielfältige Beispiele für das Verhalten der Tiere. Die durchgeführten Experimente werden exakt beschrieben und die Ergebnisse wissenschaftlich interpretiert. So wird zum Beispiel nach verschiedenen Untersuchungen auch bei Tieren festgestellt: „...Biologisch ausgedrückt heißt das, in einem ganz bestimmten Entwicklungsabschnitt eines Organismus werden ganz bestimmte Gene eingeschalten, die das Lernen bedingen. Was aber ein Lebewesen lernt, hängt von der Umwelt ab...“ Aufgeführt werden auch Höchstleistungen, zu denen Tiere fähig sind und die wir Menschen niemals erreichen. Dabei greift der Autor an vielen Stellen auf eigene Erfahrungen zurück. Dadurch hat er sich eine klare Meinung gebildet: „...Aus meiner Erfahrung sowohl mit Wildtieren als auch mit Haustieren komme ich zu der Erkenntnis, dass wir Menschen für Tiere interessante Lebewesen sind. Vorausgesetzt wir behandeln sie wie Persönlichkeiten und respektieren ihre Persönlichkeit...“ Wenn nötig, wendet er sich an andere Wissenschaftler, um bestimmte Fakten genauer beschreiben und analysieren zu lassen. Gleichzeitig zeigt er, dass das Verhalten von Tieren dem der Menschen ähnelt, auch wenn sie andere körperliche Fähigkeiten nutzen. So heißt Kommunikation eben nicht nur Sprechen und außer der menschlichen Sprache gibt es andere Möglichkeiten der Verständigung. Das Buch ist gut verständlich, weil der Autor sehr anschaulich arbeitet. Trotzdem bewegt er sich m wissenschaftlichen Rahmen. Auch Ausschnitte aus der Literatur fließen ein, so zum Beispiel von der Löwin Elsa, die eine besondere Bindung an ihre menschliche Ziehmutter hatte. Jedes Kapitel endet mit einem kompakten Wissensblock, in dem Wesentliches nochmals klar definiert wird. „… Die sexuelle Fortpflanzung beschleunigt die Evolution. Die genetische Durchmischung erhöht die biologische Fitness der nächsten Generation….“ Vielfältige Bilder und Illustrationen veranschaulichen das Gesagte. Als besonderes Stilmittel werden im ersten Kapitel die Mitglieder der Konferenz der Tiere vorgestellt. Die kommen am Ende jedes anderen Kapitels dann erneut kurz zu Wort. Ein umfangreiches Anhang ergänzt das Buch. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es bietet in kompakter Form eine Menge an Fakten und Erkenntnissen, ist flüssig geschrieben und verdeutlicht, dass Tiere Familiensinn, Schmerz und Kultur kennen.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook