mojoreads
Community
Ein Mann der Kunst
Kristof Magnusson

Ein Mann der Kunst

!
4/5
6 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Ein berühmter Maler, der zurückgezogen auf einer Burg am Rhein lebt, Kunstfreunde, die ihn verehren und ihm ein Museum bauen wollen: eine Begegnung, die die Höhen und Tiefen des Kulturbetriebs ausleuchtet, so heiter, komisch und wahr, wie es selten zu lesen ist. KD Pratz ist ein Künstler der alten Schule, der sich jeglicher Vereinnahmung durch den Kunstbetrieb verweigert hat. Seine Bilder werden hoch gehandelt, er ist weltberühmt, hat sich aber aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Mit der Welt, verlogen wie sie ist, will er nichts zu tun haben, der eigene Nachruhm aber liegt ihm am Herzen, und so sagt er zu, den Förderverein eines Museums zu empfangen, der den geplanten Neubau ausschließlich seinen Werken widmen will. Die Mitglieder des Museums-Fördervereins sind nicht alle einer Meinung über die Bedeutung von KD Pratz, fühlen sich aber hoch geehrt, als ihnen ein exklusives Treffen mit dem Maler und ein Besuch auf seiner fast schon legendären Burg am Rhein in Aussicht gestellt wird - und tatsächlich stattfindet. Wie die Kunstfreunde bei dieser Begegnung mit ihrem Idol nach und nach die Contenance verlieren, als der Meister ihnen die Unvollkommenheit der Welt und ihre eigene um die Ohren haut, dabei subtil die eigene Größe inszeniert, den Kunstbetrieb niedermacht und gleichzeitig behauptet - davon erzählt Kristof Magnusson mit großer Meisterschaft und leuchtet die Untiefen unseres Kulturbetriebs aus.
BIOGRAFIE
Kristof Magnusson, geboren 1976 in Hamburg, machte eine Ausbildung zum Kirchenmusiker, arbeitete in der Obdachlosenhilfe in New York, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er schreibt Romane, Theaterstücke und übersetzt aus dem Isländischen. Er lebt in Berlin. Bei Kunstmann sind von Kristof Magnusson erschienen "Das war ich nicht" und "Arztroman".

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
26.08.2020
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783956143823
Sprache
German
Seiten
240
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von spark_man, nonostar und 3 andere
spark_man
nonostar
ninaha94
wandanoir
breonna
Ein berühmter Maler, der zurückgezogen auf einer Burg am Rhein lebt, Kunstfreunde, die ihn verehren und ihm ein Museum bauen wollen: eine Begegnung, die die Höhen und Tiefen des Kulturbetriebs ausleuchtet, so heiter, komisch und wahr, wie es selten zu lesen ist. KD Pratz ist ein Künstler der alten Schule, der sich jeglicher Vereinnahmung durch den Kunstbetrieb verweigert hat. Seine Bilder werden hoch gehandelt, er ist weltberühmt, hat sich aber aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Mit der Welt,...
Weiterlesen
Wow
Die Kunstszene

KD Pratz ist ein berühmter Künstler, doch er lebt alleine und zurückgezogen auf seiner Burg am Rhein wo er jeden Kontakt zu anderen Menschen vermeidet. Was er in den letzten 10 Jahren gemalt hat - und ob überhaupt - weiß niemand so genau. Als ein Museum verkündet, einen Neubau seiner Kunst zu widmen, erklärt sich Pratz überraschenderweise dazu bereit den Förderverein des Museums auf seiner Burg zu empfangen. Dass dieses Aufeinandertreffen eines eigenbrötlerischen und weltverachte...
Weiterlesen
Wow
Der Mann der Kunst von Kristof Magnusson war das erste Buch, das ich von diesem Autor gelesen habe, und ich bin mir auch jetzt, ein paar Tage nach Ende des Buches, ehrlich gesagt nicht so wirklich sicher, was ich davon halten soll. Einerseits fand ich die sarkastische Sprache des Autoren wirklich sehr gelungen und hatte meine helle Freude an der überspitzten Beschreibung der Charaktere, allerdings hat es sich irgendwann dann doch ziemlich gezogen und wurde doch sehr langatmig. Der Einstieg in de...
Weiterlesen
Wow
Gelungene Persiflage auf den Kunstbetrieb
Ein Förderverein will sein Museum dem ultramodernen Künstler KD Pratz widmen. Dabei stößt man auf diverse Schwierigkeiten, die mit einer gruppendynamischen Busreise zu dem abweisenden, auf einer Burg lebenden KD Pratz behoben werden sollen.

Besonders gelungen ist die Darstellung des Künstlers KD Pratz selber, wobei man unwillkürlich grinsend an manche bekannte, sich selbst darstellende Künstlerprotze (Pratz!) denkt. Der Autor lässt den Künstler sowohl ü...
Weiterlesen
Wow
Kristof Magnusson hat mich mal wieder mit seinem witzigen, subtil ironischen Schreibstil überzeugt. Immer wieder wird das fachmännische Geschwurbel von Kunstkennern auf die Schippe genommen und in den zackigen Dialogen fliegen die Worte nur so hin und her.
Anfangs fand ich die Geschichte zwar ein wenig trocken, aber nach einer Weile nimmt das Geschehen Fahrt auf. Die fröhliche Fassade der Reisegruppe bröckelt. Man lernt nochmal ganz neue Seiten der Charaktere kennen und mit überraschenden Wendun...
Weiterlesen
Wow