mojoreads
Community
JugendbücherFantasy
Ist Teil der Reihe
Eragon - Die Einzelbände
!
4.6/5
20 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Der Wind heulte durch die Nacht und trug einen Duft heran, der die Welt verändern sollte …

Als Eragon auf der Jagd einen glänzenden blauen Stein findet, ahnt er nicht, dass dieser Fund sein Leben verändern wird. Doch plötzlich rührt sich der Stein. Feine Risse zeichnen sich auf seiner Oberfläche ab – ein Drachenjunges entschlüpft der Schale und es beschert Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt …

Über Nacht wird Eragon in eine schicksalhafte Welt voller Magie und Macht geworfen. Elfen, Zwerge und Monster bevölkern Alagaesia, dessen grenzenlos grausamer Herrscher das Volk unterjocht. Mit nichts als einem Schwert und den Ratschlägen seines Lehrmeisters stellt sich Eragon dem Kampf gegen das Böse. An seiner Seite Saphira, der blaue Drache.
Wird Eragon das Erbe der legendären Drachenreiter antreten können? Das Schicksal aller liegt in seiner Hand …


BIOGRAFIE
Christopher Paolini hat nie eine öffentliche Schule besucht, sondern wurde von seiner Mutter zu Hause unterrichtet. Als Jugendlicher entdeckt er die Welt der Bücher. Hingerissen verschlingt er J. R. R. Tolkien, Raymond Feist, die nordischen Heldensagen – und erschafft mit 15 Jahren eine ganz eigene, komplexe Fantasy-Welt: Alagaësia. »Eragon« erscheint zunächst im Selbstverlag der Eltern und avanciert durch Mundpropaganda zum heimlichen Bestseller. Durch den Schriftsteller Carl Hiaasen auf das Buch aufmerksam gemacht, veröffentlicht Random House USA im September 2003 die Buchhandelsausgabe, die seitdem alle Rekorde bricht. Heute ist Christopher Paolinis Drachenreitersaga ein echter Klassiker und begeistert immer wieder neue Leser. Er lebt mit seiner Familie in Paradise Valley, Montana.

PRODUKTDETAILS

Verlag
Erscheinungsdatum
11.03.2009
Ausgabe
eBook
ISBN
9783641023027
Sprache
German
Seiten
736
Schlagworte
Eragon, Alagaësia, spiegel bestseller, Drachenfantasy, HighFantasy, Fantasy, High Fantasy, Roman, Drachenabenteuer, New York Times Bestseller
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Story.of.dro, alina und 3 andere
story_of_dro
a_zwischendenwelten
kathi
jaykay
juliaheins
Story.of.dro
Eine lange Zeit lag ,,Eragon" auf meinem Stapel ungelesener Bücher und endlich habe ich mich dazu durchgerungen es zu lesen. Da es damals einen riesengroßen Hype um das Buch gab und die Meinungen ordentlich auseinander gingen, war ich umso gespannter. Eragon ist zum Anfang der Geschichte noch sehr naiv und man merkt ihm sein recht junges Alter auch deutlich an. Mit fortschreitender Handlung entwickelt sich Eragon zum Mann und man merkt richtig, wie er reift und zum Ende hin nicht mehr das kleine, naive Kind ist, welches er zu Anfang war. Da die Figuren sehr vielseitig sind und inmer wieder über sich hinaus wachsen, ist man immer von Neuem darauf gespannt wie sie die Situation meistern. Das ist ein riesen Pluspunkt, da zumindest ich, keine eindimensionalen oder von Anfang an perfekten Charaktere brauche. Der Plot der Geschichte klingt ersteinmal nicht sonderlich spannend, aber durch die Komponenten Magie, Action und Humor ist es doch sehr unterhaltsam. Leider gab es zwischen drin immer wieder einige Längen, nämlich dann, wenn die Gruppe zum gefühlt hundertsten Mal ein Lager aufschlägt um zu rasten. Das hätte man meiner Meinung nach weglassen oder kürzen können, da es größtenteils nicht sonderlich viel zur Geschichte beigetragen hat. Ansonsten ist die Welt sehr detailreich beschrieben, so, dass man dich alles klasse vorstellen konnte. Die Geschichte an sich war rund und gut durchdacht. Am Schreibstil habe ich nichts auszusetzen. Die Sprache ist einfach verständlich und ideenreich. Bis auf ein paar Gewaltszenen, merkt man dem Buch an, dass es für eine jüngere Zielgruppe geschrieben ist. Das macht aber nicht, da es jeden von Anfang bis Ende fesselt, wenn man sich nur darauf einlässt.
Wow
„Ich kämpfe, wenn es nötig ist, ich feiere, wenn sich die Gelegenheit ergibt, ich trauere, wenn etwas zu betrauern ist, und ich sterbe, wenn meine Stunde schlägt.“ 💌 Vergesst Sarah J. Maas, Jennifer L. Armentrout oder andere Giganten im Genre Fantasy, ich präsentiere euch meinen neuen #kingoffantasy : Christopher Paolini. Es ist unfassbar, dass er sein ersten Abenteuer von „Eragon“ im Alter von 15 Jahren schrieb. Dass er in diesen jungen Jahren eine dermaßen komplexe und gigantische Welt erschuf. Alagaësia - das Land des Unmöglichen. Unglaublich detailliert schreibt Paolini die Geschichte von Eragon, seinem ständigen Begleiter Brom und seinem Drachen Saphira nieder. Ich hatte jederzeit eine genaue Szene im Kopf. Der Autor erzählt unglaublich mitreißend die Geschichte von Eragon, sodass der Leser wirklich von Seite 1 im Wahn ist. Unzählige Plottwists und unvorhersehbare Wendungen überraschen den Leser und lassen einen das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen! Die Charaktere fand ich sehr gut ausgearbeitet. Eragon macht eine starke Entwicklung durch - vom durchschnittlichen Bauernjungen ohne Eltern zum starken Drachenreiter. Auch Brom hat mir unglaublich gut gefallen. Er ist mysteriös und geheimnisvoll, offenbart nur schwerlich seine zahlreichen Geheimnisse, die den Leser jedes Mal aufs Neue überraschen. Über meinen Lieblingscharakter kann ich leider gar nichts sagen, da ich sonst gewissermaßen spoilern würde und das möchte ich nicht. So viel sei gesagt: trotz seiner unglaublichen Art, mystisch und von Geheimnissen geprägt, einerseits gefährlich, andererseits ein Held - ich liebe diesen Typen! Trotz der düsteren Geschichte hat er Bookboyfriendpotenzial! „Eragon“ sollte jeder Fantasyliebhaber gelesen haben. Es ist eine Reihe, die zu wenig gehyped wird. Der erste Band war unglaublich stark, wird zu meinen Jahreshighlights zählen und erhält somit 5+/5 ⭐!
Wow
Eragon war eines der ersten Fantasy Bücher die ich gelesen habe und bis heute habe ich die Geschichte bestimmt mehr als 10 mal gelesen oder gehört. Bis heute ist es eines meiner absoluten Lieblingsbücher und garantiert die beste Geschichte um das Thema Drachen, die ich je gelesen habe. Es handelt vom einfachen Bauernjungen Eragon, welcher einen Stein findet, der sich als Drachenei herausstellt. Das Ei schlüpft, Eragon wird zum Drachenreiter und zieht mit Brom los um Hilfe und Schutz vorbei den Varden zu suchen. Das Buch ist super angenehm und bildhaft geschrieben. Man taucht sofort in die Geschichte ein und der Autor schafft es durch seine ausführlichen Beschreibungen, dass man immer weiter in die Welt eintaucht und immer mehr über die Drachen, die Drachenreiter und Alagäsia erfahren will. Es bleiben so viele Fragen offen, die alle nur Stück für Stück auf der Reise geklärt werden und den Spannungsbogen hoch halten. Wer ist Brom? Gibt es weitere Drachen? Und viele weitere Fragen beschäftigen einen. Durch unerwartete Wendungen bleibt es immer spannend und das offene Ende macht Lust auf Band zwei. Für mich ist es eine der schönsten Welten, die in einem Buch geschaffen wurden und in die ich immer gerne wieder abtauchen möchte.
Wow
Im ersten Band der Reihe lernen wir den 15 jährigen Eragon kennen, der bei seinem Onkel in Alagäsia aufwächst. Eines Tages ist er zum jagen im Wald wo er einen sonderbaren Stein findet und mitnimmt. Im laufe der Zeit findet man heraus, dass besagter Stein eigentlich ein Drachenei ist. & so nimmt die ganze Geschichte seinen Lauf. Der erste Band wurde von paolini geschrieben als er gerade einmal 15. Ganz besonders gefallen hat mir Saphira, die nicht nur besonders klug, liebenswürdig, mutig und stolz ist sondern eine treue Gefährtin für Eragon ist. Damit zieht er einen Schluss zu dem Punkt wie unglaublich wichtig die Freundschaft ist und was für ein starkes Band sie bilden kann. Ich kann nur sagen ich hab es geliebt, auch Eragon wachsen zu sehen und ihm zuzusehen wie er vom naiven, pubertären Jungen zum Mann heranwächst, der weiß wo sein Platz und was gut und böse ist. Im Band 1 beginnt erst diese wundervolle Reise und ihr solltet sie unbedingt lesen und dann weiter machen denn ab Band zwei gibt es richtig „OMG 😱“ Momente !!!
Wow
Wie sie hat Eragon gelesen häää sie hat doch eben erst das Hörbuch rezensiert. Ja ich habe jetzt noch mal das Buch gelesen weil ich einfach es noch mal lesen wollte. Ich bereue es auch nicht muss ich jetzt auch sagen. Pinterest Aber jetzt zum Schreibstil, als ich das erste Mal das Buch gelesen hatte war er für mich einfach so anstrengend, das ich nach 50 Seiten das Buch wieder abgegeben hatte (hatte es mir damals ausgeliehen). Das lag daran, dass ich damals noch nicht so viel gelesen habe wie bis jetzt. Der Schreibstil ist Gewöhnungsbedürftig, würde ich sagen das daran liegt das sich der Schreibstil, der an der damaligen zeit anpasste, was ich echt gut finde. Da kommt dann auch die damalige Aussprache was das Ganze etwas mühselig machte. Da ich öfters nicht wusste was gemeint ist (habe denn meine Mutter gefragt, ob sie es vielleicht weiß). Aber das gehört in Eragons Welt also musste man sich darauf ein lassen. Das Cover ist ganz in Ordnung es ist nicht so meins da ich mir saphira anderes vor stelle aber es sieht schon gut aus. Die neuen ausgaben, die es gibt finde ich da tausendmal besser (werde ich mir auch kaufen) da Die Drachen jetzt viel besser aussehen. “Sei vorsichtig. Dieses Wissen kann furchtbar sein. Sein wahres Ich kennen zu lernen, ohne die Verkleidung der Einbildung oder des Mitgefühls anderer, ist ein Moment der Offenbarung, der an niemandem spurlos vorübereht.” S. 226 Hier jetzt aber zum Inhalt (ist aus der Hörbuch Rezension da ich nicht noch mal alles zusammen fassen wollte da ich auf das Gleiche gekommen wäre) Könnte Spoiler enthalten Pinterest Ein fünfzehnjähriger Junge namens Eragon, lebt mit seinem Onkel und seinem Cousin friedlich in einem kleinen Dorf das in den Bergen der Fantasy-Welt des Buches, Alagaesia, liegt. Das alles ist so im Mittelalter mit den typischen Problemen Armut der Bauern aber dennoch gibt es Frieden. Irgendwann als Eragon jagen war findet er einen merkwürdigen blauen Stein. Er hat sich sehr gefreut denn er hoffte sich ihn gegen essen eintauschen zu können. Als der Stein sich als ein Drachen Ei entpuppt und das Ei dann auch schlüpft und das Drachenjungen Saphira die Welt erblickt geriet Eragons Leben völlig aus der Bahn. Durch den alten Brom den Geschichtenerzähler des Dorfes, erfährt Eragon das er der letzte Drachen Reiter ist und das Gebiet Alegaesia vor Galbatorix retten soll. Pinterest (Buch) Durch die Ankunft des Drachen verliert Eragon seine Familie. Schon heften sich die mächtigen und gefährlichen Ra`Zac an die Fersen von Eragon, Saphira und Brom. Es beginnt eine Abenteuerliche Flucht, mit dem einen Ziel, es zu den Varden zu schaffen, die als Rebellen bekannt sind, und seit Jahren versuchen einen Aufstand gegen Galbatorix anzuzetteln. Während der Flucht Beginnt Brom, der Eragon ein magisches Schwert schenkte, die Ausbildung des Jungen zum Drachenreiter. Eragon hingegen weiß nicht genau was er von ihm halten soll und wer Brom genau ist. Ein wildes Abenteuer beginnt, wo der Autor uns in eine Fantasiewelt einführt. Wo es nur von Drachen, Menschen, Zwergen, Geistern und Elfen nur so wimmelt. Es geht um den Kampf zwischen licht und Dunkelheit gut und böse und die Welt zwischen ihnen. Zu einem Teil mutig, zu drei Teilen ein Narr. Fazit Wie beim ersten Mal Hören finde ich die Charaktere super liebevoll gemacht, die Handlung eigentlich sehr simpel aber hat sehr viel Spannung. Ich war sofort in der Geschichte drinnen und hatte auch eigentlich keine starke Probleme. Die Welt, die der Autor sich erschaffen hat ist einfach wunderschön. Für mich einfach ein super Buch was man auf jedenfall lesen sollte wenn man Fantasy liest. Charaktere einfach super Handlung hat Spannung und Schreibstil passt perfekt dort hinein.
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook