mojoreads
Community
Eschi Fiege

Eschi Fieges Mittagstisch

!
5/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
> Das erste Buch zur wiederentdeckten Lust am Mittagessen > Kulinarischer Kurzurlaub > Das charmanteste und beglückendste Kochbuch der Saison! Dieses Buch feiert das Revival des Mittagessens. Es ist doch herrlich, einen arbeitsreichen Tag durch ein kurzes Innehalten zu unterbrechen und sich etwas Gutes zu tun. Es ist ein wenig so, als hätte man vor den anderen Menschen, die ohne Mittagspause weitereilen, telefonieren, hupen, rasen und rennen, ein kleines Geheimnis. Das milde Leuchten in den Augen, die geröteten Backen - bemerken es die anderen? Eschi Fiege, leidenschaftliche Köchin, Mittagesserin und Gastgeberin, lädt zweimal in der Woche zum vegetarischen Mittagstisch in ihre sonnige Wohnung am Wiener Naschmarkt. Freunde, Freunde von Freunden und deren Bekannte können dort bei einem 3-gängigen Menü die Lust am Mittagessen wiederentdeckten. Eschi Fiege kocht, als würde sie uns lieben, und präsentiert in diesem Buch eine fröhlich-optimistische, urban-genießerische vegetarische Küche. Die Rezepte sind fast alle leicht zu kochen und die 25 dreigängigen Menü-Vorschläge im Buch schmecken alle auch abends! Ein Buch für alle, die zwischendurch einen kleinen Kurzurlaub vom Alltag suchen und die gutes Essen, Gesellschaft, Lebensfreude und Gastfreundschaft schätzen.
BIOGRAFIE
Eschi Fiege lebt und kocht in Wien. Sie hat Kunst studiert, in der Werbung gearbeitet, Filme gemacht, ist viel gereist und hat nun endlich hinter ihrem Herd den Platz gefunden, an dem sie glücklich ist. In ihrer sonnigen Altbauwohnung am Wiener Naschmarkt bewirtet sie nach Herzenslust zur Mittagszeit Freunde und Freunde von Freunden und verrät mit diesem Buch ihre liebsten vegetarischen Rezepte.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.09.2014
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783850336536
Sprache
German
Seiten
206
Schlagworte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von sommerlese
sommerlese
Meistens zweimal in der Woche lädt die Autorin Freunde, deren Freunde und Bekannte zum Mittagstisch in ihre gemütliche Wohnung am Wiener Naschmarkt ein. Hier wird bei einem 3-gängigen vegetarischen Menü die Lust am Mittagstisch wiederentdeckt. Vegetarische Küche schmeckt nicht nur wunderbar, sie macht satt und glücklich. Die Autorin ist Köchin aus Leidenschaft und beeindruckt mit ihrer großherzigen Gastfreundschaft. Zur Aufmachung des Buches: Mit einem an die 60er Jahre erinnernden grauen Einband mit rosafarbenen Obst- und Gemüsesorten kommt dieses Buch flott daher. Um das Buch herum ist eine rosakarierte gefaltete Papiertischdecke gebunden. Das ist mal eine ganz besondere Idee. Das Buch ist nicht zu schwer, liegt aber gut in der Hand und hat ein praktisches Lesebändchen. Natürlich auch in rosa! Die Aufteilung der Rezepte im Buch erfolgt ganz klassisch in Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen. Hier hat jeweils ein Rezept eine Doppelseite und ein Foodstylist hat ansprechende Fotos dazu beigesteuert. Das Besondere an Eschis Kocherei scheinen die kreativen Zusammenstellungen ihrer Rezepte und auch Menüs zu sein. Sie ist mit Liebe und Ideenreichtum bei der Sache und das merkt man den Gerichten auch an. Zur Auflockerung hat sie kleine Anekdoten eingebaut, die einfach Spaß machen und die Küche zur Spielwiese erklären. Die Rezepte können durch kreative Köche mit eigenen Ideen verändert werden und dazu dienen auch Eschis "Spielanleitungen", die als Ratschläge dienen sollen. Besonders gelungene und nachkochbar klingende Rezepte sind für mich: - Erbsensuppe mit Ingwer und Minze, dazu Blätterteigstangen - Kohlrabivitello mit Dillsauce - Karottenhumus - Gemüsecurry - Parmigiana - Birnen, Bohnen und Kartoffelpüree - Quarkauflauf mit Zitrussalat - Kirschkuchen (ohne Backpulver) Im Anschluß folgen einige Grundrezepte, die im Buch schon verwendet wurden und zum Schluss gibt es noch ein alphabetisches Rezeptregister. Hier vertraut man der Autorin mit ihren Vorschlägen für gelungene und ungewöhnliche 3-Gang-Menüs. Die Schwierigkeitsstufen muss man selber einschätzen, dazu gibt es keine Angaben. Ebenso gilt das auch für die Zeit der Zubereitung. Die Koch-, Back- und Garzeiten sind natürlich vorhanden. Was ich ein wenig kritisiere, sind einige exotische Gewürze (wie Kurkuma, Koriandersamen oder Orangenblütenwasser) die man zwar besorgen kann, aber sicher nicht so häufig verwendet. Bei der Auswahl der Gerichte möchte ich besonders die außergewöhnlichen "Experimente" und die vielseitige Auswahl an vegetarischen Köstlichkeiten lobend erwähnen. Da gibt es Zusammenstellungen, die ich nie probiert hätte, wie z. B. Bohnenparfait mit Joghurtsauce oder gemischter Bohnentopf mit Bratapfel. Die Kalorienangaben fehlen gänzlich, was in meinen Augen aber kein Nachteil ist. Hier soll ja auch gegessen, nicht gerechnet werden! Dieses wunderschöne Buch verspricht vegetarische Leidenschaft in den Gerichten und ich denke, die Rezepte machen da wirklich mit! Sicherlich werde ich den ein oder anderen Vorschlag nachkochen und freue mich schon auf kommende Gaumenfreuden und neue Ideen in meiner Küche! Eine gelungene Hommage an das Kochen für Freunde und Familie!
2 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook