mojoreads
Community
Anders Roslund

Geburtstagskind

!
4.2/5
16 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Die Krimisensation aus Schweden Fünf rote Kerzen auf einem Geburtstagskuchen. Zanas Vorfreude ist groß. Doch nachdem die Kerzen erloschen sind, ist nichts mehr so, wie es vorher war. Als Kommissar Ewert Grens das Stockholmer Apartment betritt, raubt ihm ein Geruch den Atem. Was er dann erblickt, wird er nie wieder vergessen. Ein Kind, das im Kreis seiner Familie Geburtstag feiern wollte. Und nun niemanden mehr hat, der es hochleben lässt. Fast zwanzig Jahre später steht Grens wieder in demselben Apartment. Die Mörder von damals sind zurückgekehrt und suchen nun nach Zana. Grens weiß, die Zeit ist knapp, er muss Zana vor ihnen finden.
BIOGRAFIE
Anders Roslund (Jahrgang 1961) hat als eine Hälfte der erfolgreichen Autorenteams Roslund & Hellström und Roslund & Thunberg zehn Bücher veröffentlicht. Diese wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und brachten ihm international viele Auszeichnungen ein. Geburtstagskind ist der erste Roman, den er unter seinem eigenen Namen veröffentlicht.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von verswand, gerlisch und 3 andere
verswand
gerlisch
hannahlena
scouter
everywherebooksandtea
Inhalt: Der Ermittler Ewert Grens muss nach einem Einbruch in ein polizeilich bekanntes Haus einen alten Fall aufrollen. Vor 17 Jahren rettete er Zana Lilaj an ihrem 5. Geburtstag. An diesem Tag wurde ihre ganze Familie ermordet, doch der Täter konnte nie gefasst werden. Ewert Grens weiß nur, dass er Zana ausfindig machen muss und mit allen Mitteln beschützen muss... Meine Meinung: Nach einem spannenden Prolog leitet Ewert die ersten Schritte ein. Zügig lernt der Leser auch seine Arbeitskollegen kennen. Viel ist über den gesuchten Täter nicht bekannt, sie verfolgen lediglich eine Spur. Anders Roslund eröffnet in verschiedenen Abschnitten mehrere Handlungsstränge, die er so geschickt verlaufen lässt, dass sie ein großes Ganzes ergeben. Dabei treten verschiedene Figuren in Aktion, die nicht stur in Gut oder Böse unterteilt werden können. Die Geschichte zeichnet sich durch tiefsinnige Charaktere und unvorhersehbare Wendungen aus. Dennoch hätten einige Stellen gekürzt werden können, die nicht wesentlich zur Handlung beitrugen und nur “drum herum” geredet wurde. Fazit: Ein empfehlenswerter Kriminalroman, wenn man über die Längen hinwegsehen kann.
Wow
Ein Alptraum: An Zana's 5. Geburtstag wird ihre gesamte Familie in ihrer Wohnung auf die gleiche Art und Weise erschossen. Erst nach Tagen, als seltsamer Geruch durchs Treppenhaus zieht, wird die Polizei gerufen. Kommissar Ewert Grens ist als erster vor Ort und ihm bietet sich ein Bild des Grauens, Zana musste tagelang mit ihrer toten Familie leben. Zwanzig Jahre danach kommt es zu einem Einbruch in der selben Wohnung. Kommissar Grens ist sich sicher: Hier besteht ein Zusammenhang. Der Prolog eröffnet für den Leser eine grausame Tat, doch danach sackt die Spannung für einige Seiten in sich zusammen und die Story ist etwas verwirrend. Doch dann legt sie an Tempo zu und die einzelnen Fäden werden im Laufe des Buches stimmig verknüpft.Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven und unterschiedlichen Zeiten in einem wirklich packenden Schreibstil. Die Charaktere wurden vom Autor sehr gut ausgearbeitet, allerdings waren die Hinweise auf die Vorgeschichten der beiden Protagonisten Ewert Grens und Piet Hoffmann etwas verwirrend, das liegt vielleicht daran, dass Anders Roslund bereits zusammen mit Börge Hellström jeweils eine Serie mit den beiden Protagonisten geschrieben hat. Das Thema dieses Thrillers hat mir nicht so zugesagt. Die Handlung war vielleicht ein bisschen überspannt aber gut durchdacht, sodass mich das Buch schlussendlich doch in seinen Bann gezogen hat. Daher eine klare Leseempfehlung von mir.
Wow
Als junger Polizist wird Kommissar Ewert Grens in eine Stockholmer Wohnung gerufen, in der sich ihm ein schockierendes Bild bietet. Zwischen den verwesenden Leichen ihrer Familie tanzt Zana um ihren Geburtstagskuchen mit den fünf Kerzen darauf und singt "Happy Birthday". 20 Jahre später wird der selbe Kommissar zu einem Einbruch in die selbe Wohnung gerufen und an den Schauplatz eines Mordes, der Parallelen zu dem 20 Jahre alten Fall aufweist. Ist Zana als einzige Überlebende der damaligen Tat in Gefahr? Bald findet sich Kommissar Grens auf direktem Weg in die Hölle in einem Strudel aus Verrat, Haß und Rache wieder. Der Einstieg in das Buch mit der schockierenden Darstellung der "Geburtstagsfeier" hat sich als Bild in meinen Kopf gebrannt und ist stets präsent geblieben. Auch als sich die Geschichte von hier aus in unterschiedlichen Erzählsträngen plötzlich in eine völlig andere Richtung bewegt, gelingt es dem Autor mich mit überraschenden Wendungen, einer komplexen Handlung und einem konstanten Spannungsbogen zu fesseln. Aber...ich war andererseits trotz allem auch enttäuscht, denn ich hatte anhand des Klappentextes völlig andere Erwartungen an das Buch. Wäre mir dies vor dem Lesen bewußt gewesen, hätte ich mich nicht für das Buch entschieden. Dennoch vergebe ich gerne 4 Sterne, denn die raffinierte und gut durchdachte Handlung und die überzeugende Charaktere haben mich gefesselt und gespannt weiterlesen lassen.
3 Wows
Ein kleines Mädchen überlebt die Ermordung ihrer ganzen Familie. Kommissar Ewert Grens baut eine ganz besondere Beziehung zu dem Mädchen auf, das er auf seinen Armen aus der Wohnung getragen hat. Einige Jahre später bringt ein Einbruch das alte Gefühl zu diesem Mordfall wieder zurück und er bemerkt das er etwas in der Wohnung übersehen hat, dass der Einbrecher jetzt entdeckt hat. Der ehemalige Undercover Agent Piet Hoffmann lebt mit seiner Familie glücklich und zufrieden in einem Haus am Rande von Stockholm. Er hat mit seiner Vergangenheit abgeschlossen und seine eigene Sicherheitsfirma gegründet. Doch plötzlich holt ihn seine Vergangenheit wieder ein. Per Brief wird seinem Sohn eine als Spielfigur getarnte Handgranate zugesendet. In seiner Firma bekommt er ein Päckchen, in dem ein Dossier über seine Undercoverarbeit enthalten ist. Doch wo kommt das her und wenig später erhält er den Auftrag einen Untergrundkrieg zu beginnen, um den Waffenhandel anzukurbeln. Nachdem sein Sohn eine weitere Handgranate in seinem Rucksack herumträgt, beschließt Hoffmann sich zu wehren. Ein Baustein für seine Gegenwehr ist für Hoffmann der Kontakt zu Ewert Grens, mit dem er schon öfter zusammengearbeitet hat. Doch Grens har momentan andere Probleme, eine Mordserie in dem alle Opfer nach dem gleichen Muster ermordet wurden. Doch das Muster weist Grens auf die Morde an der Familie hin und einige Parallelen werden deutlich. Auch die Drohungen gegen Hoffman passen irgendwie ins Bild, doch wie das alles zusammenhängt wird nach und nach deutlich und es werden noch viele überraschende Wendungen, vor der Klärung des Falles, auf die beiden Protagonisten zukommen. Geburtstagskind ist ein sehr spannender Thriller des schwedischen Autors Anders Roslund. Die Spannung dieses Thrillers baut sich sehr ungewöhnlich auf. Er Die ersten beiden Kapitel erschienen mir zusammenhanglos, aber bauen den Spannungsbogen perfekt auf. So wie auch die anderen Kapitel zwar manchmal losgelöst von dem restlichen Kontext erscheinen, dies aber super in das Konzept des Romans passen und die Spannung deutlich erhöhen. Die Figuren sind sehr gut beschrieben und die Charaktere werden deutlich gekennzeichnet. Da ist Kommissar Ewert Grens, der kurz vor seiner Pensionierung steht, aber hierin auch ein großes schwarzes Loch sieht und da auch Angst hat. Er ist ein sehr engagierter Ermittler, der sein Team stark fordert. Sein Team steht hinter ihm, aber durch die schwierigen Ermittlungen geraten sie stark unter Druck. Piet Koslow Hoffmann wird ebenfalls sehr spannend beschrieben und sein Einsatz, zur Rettung seiner Familie und zur Aufklärung des Falles sind sehr interessant beschrieben. Als letztes ist da noch das überlebende Kind deren Familie an ihrem Geburtstag ermordet wurde, wird auch sehr authentisch beschrieben. Sehr spannend die Kapitel, die den einzelnen Personen gewidmet sind, hier wird die Spannung super aufgebaut. Von dem Schreibstil des Autors war ich sehr gefesselt und ich konnte am Ende das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie die Story weiter geht. Das Geburtstagskind ist ein toller schwedischer Thriller. Er gehört sicher in die erste Klasse skandinavischer Thriller. Ich war total gefesselt von dieser Geschichte und kann das Buch wärmstens empfehlen.
Wow
maskedbookblogger
Kann man einen Geburtstag alleine feiern? Stell dir vor, du möchtest als kleines Kind deinen fünften Geburtstag feiern und deine Familie liegt erschossen in der Wohnung rum. Zanas Schicksal ist so geprägt. Doch dabei wollte sie nur mit ihrer Familie „Happy Birthday“ singen. Kommissar Ewert Grens betritt die Wohnung von Zana und nimmt den Geruch von Verwesung und schlechtem Essen direkt war. Als er dann noch die brutal zugerichteten Leichen entdeckt, stockt sein Atem. Zwanzig Jahre später steht der Kommissar wieder in dieser Wohnung. Denn jemand ist zurückgekehrt und sucht nach Zana. Die Zeit rennt davon und Grens weiß, dass er Zana als Erstes finden musst. Die Geschichte hat mich seit der ersten Seite fesseln können, da der Fall sehr vielschichtig erschien. An Seite des Protagonisten und Kommissars Ewert Grens machten die Ermittlungen richtig Spaß, da seine Ermittlungsart sehr direkt und diskret ist. Nebenbei verfolgen wir die Geschichte um Piet Hoffmann, einen ehemaligen Informanten, der von einer grausamen Gruppe in die Enge getrieben wird und Todesdrohungen erhält. Dadurch haben wir zwei parallel verlaufenden Handlungsstränge, die sich als hochinteressant und spannend erweisen. Ich konnte durch den Kriminalroman gut durchkommen, da Anders Roslunds Schreibstil wirklich gut ist. Das einzige was mich gestört hat, war die komische Anlegung von Kapiteln, die nicht so richtig als Kapitel gekennzeichnet worden sind. Zu den Charakteren lässt sich noch sagen, dass diese tiefgründig ausgearbeitet worden sind. Als Leser erhält man einen guten Einblick in ihre Stärken, Schwächen und persönlichen Geschichten, die ausschlaggebend dafür waren, dass man zu ihnen eine Bindung aufbauen konnte. Schließlich kann ich sagen, dass mich die Geschichte auf 550 Seiten gut unterhalten hat und ein tolles Lesevergnügen darstellt. Es lässt sich nur noch sagen, dass man sich nicht komplett auf den Klappentext fokussieren soll, da man eher eine andere Geschichte präsentiert bekommt.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook