mojoreads
Community
!
Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter 1)
J.K. Rowling

Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter 1)

UnterhaltungJugendbücherFantasy
Ist Teil der Reihe
Harry Potter,
Harry Potter
!
4.8/5
66 Bewertungen
!Hardcover
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll - denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen. Dies ist der erste Band der international erfolgreichen Harry-Potter-Serie, die Generationen geprägt hat. Alle Bände der Serie: Harry Potter und der Stein der Weisen Harry Potter und die Kammer des Schreckens Harry Potter und der Gefangene von Askaban Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter und der Orden des Phönix Harry Potter und der Halbblutprinz Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Die Harry-Potter-Serie ist abgeschlossen.
BIOGRAFIE
J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane haben weltweit Rekorde gebrochen und sind vielfach ausgezeichnet worden. Sie wurden über 500 Millionen Mal verkauft, in 80 Sprachen übersetzt und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: Quidditch im Wandel der Zeiten und Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind zugunsten von Comic Relief und Lumos, Die Märchen von Beedle dem Barden zugunsten von Lumos. J.K. Rowling hat außerdem das Drehbuch zu Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind verfasst, dem Auftakt einer fünfteiligen Filmreihe. Gemeinsam mit Drehbuchautor Jack Thorne und Regisseur John Tiffany entwickelte sie das Theaterstück Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei, das seit 2016 im Londoner West End aufgeführt wird und 2018 am Broadway Premiere feierte. 2012 gründete sie Pottermore, ein Onlineportal, auf dem Fans Neuigkeiten, Artikel und Beiträge von J.K. Rowling finden können. Sie hat auch einen Roman für Erwachsene geschrieben, Ein plötzlicher Todesfall, und unter dem Pseudonym Robert Galbraith Kriminalgeschichten rund um den Privatdetektiv Cormoran Strike verfasst. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Order of the British Empire, den Companion of Honour, den Légion d'honneur und den Hans Christian Andersen Preis.

PRODUKTDETAILS

Verlag
Erscheinungsdatum
21.07.1998
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783551551672
Sprache
German
Seiten
336
Schlagworte
vorlesen, Hexen, Sorcerer's Stone, New-York-Times-Bestseller, Spiegel-Bestseller, Vorlesebuch, England, Bloomsbury, Fantasy-Roman, Geschenk für Kinder, Zauberer, Nikolausgeschenk, Phantastische Tierwesen, Abenteuer-Roman, Fantasy-Bücher
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von thebooklovertess, chianti und 3 andere
thebooklovertess
chianti
joliemari
meinbuecherchaos
booksbyalina
thebooklovertess
klappentext Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll - denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen. Dies ist der erste Band der Harry-Potter-Serie, die Generationen geprägt hat. Alle Bände der Serie: Harry Potter und der Stein der Weisen Harry Potter und die Kammer des Schreckens Harry Potter und der Gefangene von Askaban Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter und der Orden des Phönix Harry Potter und der Halbblutprinz Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Die Harry-Potter-Serie ist abgeschlossen. ich liebe den 1. band von Harry Potter. die Welt allein schon ist mega. Ein muss bei jedem buchliebhaber meiner Meinung nach. gerade für jüngere Leser ist das buch wirklich eine Erfahrung
Wow
Harry Potter dachte immer, dass er ein ganz normaler Junge sei, doch an seinem elften Geburtstag findet er heraus, dass er ein Zauberer ist, und gelangt in eine Welt voller Magie. In Hogwarts erlebt er ein spannendes erstes Jahr und muss sich so mancher Herausforderung stellen. "Harry Potter und der Stein der Weisen" ist der Auftakt von Joanne K. Rowlings siebenteiliger Harry Potter Reihe, der zum Großteil aus der personalen Erzählperspektive des elf Jahre alten Harry Potter erzählt wird. Ich weiß gar nicht, wie oft ich die Reihe und insbesondere den ersten Band schon gelesen habe, aber die Geschichte kann mich einfach jedes Mal wieder in seinen Bann nehmen! Und auch dieses Mal hatte ich das Gefühl wieder nach Hause zu kommen und nicht umsonst ist die Harry Potter Reihe meine liebste Buchreihe und wird es wahrscheinlich auch immer bleiben! Der Anfang des Buches ist noch ruhiger, aber die Geschichte nimmt immer mehr an Fahrt auf und ich finde es immer spannend, wie Harry herausfindet, dass er kein normaler Junge ist, sondern ein Zauberer. Ich kann mit ihm mitfiebern, wenn er nach Hogwarts kommt und dort sein wahres Zuhause und seine Freunde Ron und Hermine findet und seine ersten Abenteuer erlebt! Die Geschichte ließ sich richtig gut lesen und war, wie immer, viel zu schnell vorbei! Fazit: Egal, wie oft ich "Harry Potter und der Stein der Weisen" von Joanne K. Rowling schon gelesen habe, die Geschichte kann mich immer noch absolut fesseln und begeistern!
Wow
Cover Das Cover dieser Jubiläumsausgabe „20 Jahre Harry Potter“ war unter anderem ein Grund, mir dieses Buch nun dann doch endlich zuzulegen. Iacopo Bruno hat meines Erachtens ein Meisterwerk erschaffen. Mit all den verspielten Einzelheiten des Rahmens, den zauberhaften Darstellungen von Harry, Hermine und Ron, sowie dem Schloss „Hogwarts“ und dem „Hogwarts Express“ entführt das Cover bereits in die Welt der Magie. Umso genauer ich das Cover, und die Rückseite betrachte, um so mehr Einzelheiten fallen mir auf und begeistern mich. Ob es nun der „Goldene Snitch“ neben Harry, die Eule mit den vielen Briefen oder eben das Zugticket von Gleis 9 3/4 (neben dem Barcode) sind. All diese liebevoll gestalteten Illustrationen erzählen einen großen Teil der Geschichte. Handlung/Setting Erst einmal habe ich mich gefragt, ob die Welt noch eine weitere Rezension zu diesem Buch benötigt? Denn die bisherigen Erfolgsrekorde sprechen eindeutig für diese Buch. Auch wenn ich mich dem Buch und seinen Nachfolgern bisher verweigert habe, muss ich die Frage einfach mit „Ja“ beantworten. Einfach weil ich meine Eindrücke loswerden will. Von Beginn an wurde ich sofort in die Welt von Harry im Ligusterweg 4 hineingezogen. Sicher hatte ich die Filme bereits gesehen, und wusste also, was im Buch auf mich zukommt. Doch die Tyrannei, die Harry in seinen Kindheitstagen bei seinem Onkel, seiner Tante und seinem Cousin ertragen musste, fand ich im Buch einfach noch viel emotionaler beschrieben und ich hätte diesen Dursley’s zu gerne mal die Meinung gegeigt. Als es dann endlich nach Hogwarts ging und die magische Geschichte um Harry, Hermine und Ron seinen Lauf nimmt, war ich wie verzaubert. Die detailreiche Beschreibung der Umgebung (Hogwarts, verbotene Wald etc.) und die genaue Beschreibung der einzelnen auftretenden Charakter, machte das gesamte Harry – Abenteuer zu einem absoluten Lesevergnügen. Alles war schlüssig, es gab keine aufgesetzten Unterhaltungen. Der Ablauf der Handlung war absolut nachvollziehbar. Daher habe ich wahrlich mitgefiebert und freue mich auf die weiterführenden Bände. Da es schon eine Weile her ist, seitdem ich die Filme gesehen habe, war ich ehrlich gesagt, ein wenig überrascht von der Wendung am Ende. Aber irgendwie wusste ich innerlich noch, dass Professor Snape hier nicht der Bösewicht war und auch nicht sein konnte. Schreibstil J.K. Rowlings Schreibstil ließ mich zwischenzeitlich immer wieder glauben, dass die Geschichte um Harry und seine Freunde aus der Realität entstammt. Die Autorin hat es wirklich geschafft mich nicht nur mit Augen und Gefühlen, auch mit Haut und Haaren, in die fantastische Welt hineinzuziehen. Die lockere und leichte Art zu schreiben hat es mir sehr einfach gemacht von Seite 1 an tief in die Welt von Hogwarts eintauchen zu können.
Wow
meinbuecherchaos
Harry glaubt eigentlich ein ganz normaler Junge zu sein. Er wächst bis zu seinem elften Geburtstag bei seinem Onkel, seiner Tante und dessen Sohn Dudley auf, weil seine Eltern gestorben sind, als er noch ein Baby war. Aber dann ändert sich durch einen Brief alles... Harry Potter habe ich eigentlich noch nie gelesen. Ich weiß: Schande über mein Haupt und bitte erschlagt mich nicht ;D. Ich hatte den ersten Band, den dritten und den fünften einmal angefangen zu lesen. Nach den ersten paar Seiten zweigte sich aber immer Desinteresse und ich habe angefangen mich zu langweilen. Ich muss dazusagen, dass das vor meiner Zeit als Bookaholic war, die erst viel später begonnen hat. Durch eine Challengeaufgabe und das Ziel endlich mal dieses Buch gelesen zu haben, begann auch ich endlich mit dem ersten Band. Die ersten paar Seiten waren für mich noch ungewohnt, weil ich sofort gemerkt habe, dass das Buch "schon älter" ist - einfach das Gefühl, dass das Buch vor ca. 20 Jahren geschrieben wurde. Nach den ersten Kapiteln hat sich dieses Gefühl gelegt und ich hatte mich an den Schreibstil gewöhnt. Ich glaube auch, dass das einer der Gründe war, warum ich das Buch nie gelesen hatte. Der Anreiz hatte gefehlt in das Buch reinkommen und beenden zu wollen. Das Buch wird aus der Perspektive von Harry erzählt, wobei das erste Kapitel teilweise von seinem Onkel und Albus Dumbledore übernommen wird. Kurz vor seinem elften Geburtstag wird man von der Autorin in das Geschehen hineingeworfen. Man lernt Harry und seine Familie näher kennen. Dabei muss man leider feststellen, dass Harry gar nicht als Familienmitglied angesehen wird und eher ein aufgedrücktes Balg für sie darstellt. Dudley - Harrys Cousin - dagegen bekommt die volle Aufmerksamkeit und muss nur mal die Unterlippe runterziehen und traurig schauen, damit er alles bekommt was er will. So auch an seinem Geburtstag. Es gibt zwei Geschenke zu wenig und schon fahren sie in den Zoo um noch die fehlenden Zwei zu kaufen. Bei diesem Ausflug merkt man das erste Mal, dass Harry womöglich nicht ein "ganz normaler" Junge ist. Die Bestätigung bekommt der Leser an seinem elften Geburtstag, als er von dem Wildhüter von Hogwarts - Hagrid aufgesucht wird. Dieser teilt ihm mit, dass er in Hogwarts aufgenommen ist und ein Zauberer sein soll. Harry ist erst mal geschockt, versteht gar nichts mehr und hält es für eine Verwechslung. Doch nach und nach glaubt er Hagrid und besucht Hogwarts. Auf dem Weg dorthin lernt er seinen besten Freund Ron und die Streberin Hermine kennen. Mit den beiden verbindet er nach und nach eine dicke Freundschaft, die selbst die größten Schwierigkeiten übersteht. Natürlich gab es auch noch kleine Änderungen zu dem Film, den ich zuerst gesehen habe. Diese haben mir nach kurzer Zeit der Verwirrung aber auch sehr gut gefallen. Ich hatte auch nicht erwartet, dass beides eins zu eins übereinstimmen würde. Desweiteren lernt der Leser Harrys größten Widersacher Malfoy kennen, der Harry bei jeder Gelegenheit eins auswischen will. Die Autorin hat aber noch mehr authentische und liebevolle Charaktere geschaffen. Da wären noch der Hauslehrer von Slytherin - Snape, der Harry seit Beginn zu hassen scheint. Er scheint auch nicht ganz koscher zu sein, weswegen Harry und seine Freunde ihn genauer beobachten. Die Hauslehrerin von Gryffindor - Mrs. McGonagall, die ich seit Anfang des Buches gern hatte und den tollpatschigen Klassenkameraden des Dreiergespanns - Neville. Das Buch hat mir doch überraschenderweise sehr gut gefallen. Nach den ersten paar Seiten hatte ich schon mit dem Schlimmsten gerechnet, aufgrund des gewöhnungsbedürftigen Schreibstils. Dies hat sich zum Glück sehr schnell wieder gelegt und danach Stand dem Lesevergnügen nichts mehr im Wege. Die liebevoll ausgearbeiteten Haupt- sowie Nebencharaktere haben einem die Lesestunden auch noch versüßt. Ich kann allen, die das Buch noch nicht gelesen haben, empfehlen es wie ich noch nachzuholen. Ich werde die anderen sechs Bände mit der Zeit auch noch nachholen.
Wow
“Harry Potter und der Stein der Weisen" wird vermutlich für immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Ich liebe es einfach, in Harrys Welt einzutauchen. Klappentext (Quelle: Carlsen Verlag): Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen. Meine Meinung: Ich will auch nach Hogwarts. Diese Welt ist einfach so wundervoll, Zauberei liebe ich ja und auch die Charaktere mag ich sehr. Die Handlung fängt zwar erst richtig in Hogwarts an und man muss den beschriebenen Unterricht zwischenzeitlich schon interessant finden, damit es sich nicht zieht. Da ich es aber defintiv sehr interessant finde, war das für mich kein Problem. Ich mag es auch, dass man bei den Charakteren in Harrys Klasse merkt, dass es wirklich erst Kinder sind. Klar, es nervt als, aber letztendlich sind es nunmal 11-12 Jahre alte Kinder. Zum Inhalt allgemein kann ich nur sagen, dass ich Harrys Geschichte liebe. Fazit: Defintiv ein gelungener Auftakt zur einer der besten Reihen aller Zeiten.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook