mojoreads
Community
Phillipa Ashley

Hinter dem Café das Meer

!
3/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
No description available
BIOGRAFIE
Phillipa Ashley studierte Anglistik und arbeitete als Werbetexterin und Journalistin. Seit 2005 veröffentlicht sie Romane und wurde dafür mit dem >Romantic Novelists Association New Writers<-Award ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie in Staffordshire. Bei DuMont erschienen die Romane >Hinter dem Café das Meer<, >Weihnachten im Café am Meer< (beide 2017) und >Hochzeit im Café am Meer< (2018). Marion Herbert studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf. Sie übersetzt aus dem Englischen und Französischen, zuletzt u.a. das Autorenduo Laura Tait & Jimmy Rice, Phillipa Ashley und Neil Cross, aber auch Klassiker wie Virginia Woolf und Antoine de Saint-Exupéry.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von lesemama
lesemama
Nett, zu mehr hat es nicht gereicht. Bewertet mit 3 Sternen Zum Inhalt: Demi darf mit ihrem Hund Mitch in dem Dachzimmer ihrer Chefin wohnen, zumindest bis ihr ein Missgeschick passiert und die ihren Job als Bedienung im Café sowie ihr Zimmer verliert. Um nicht auf der Straße zu sitzen, nimmt sie das Job Angebot von Cal an. Mit ihm zusammen soll sie eine Ferienanlage in Cornwall wieder aufbauen. Meine Meinung: Das Cover ist zwar unspektakulär, aber es gefällt mir trotzdem, oder gerade deswegen, richtig gut. Das war aber auch schon das positivste was ich zu dem Buch sagen kann. Der Schreibstil hat mich während der ganzen 390 Seiten nicht erreicht, ich fand es emotionslos erzählt. Dazu kam noch, dass die Ich-Perspektive innerhalb eines Kapitels von Demi und Cal hinundher gesprungen ist. Das fand ich schon sehr verwirrend. Ich bin eine bekennende Liebesgedöns Leserin und erwartet keine tiefschürfende Literatur, aber einen roten Faden sollte die Geschichte schon haben und ein bisschen Tiefgang schadet auch nicht. Bei dieser Story fehlte mir jegliches Gefühl und das gewisse Etwas. An sich hatte die Autorin einige gute Ideen, die richtig viel Potenzial für eine tolle Geschichte hat, aber es gelang Philipa Ashley meiner Meinung nach nicht, ein Prickeln und das Feeling an die Leser weiterzugeben. Fazit: Mir hat das Buch leider nicht so gefallen, für mich hat einfach was gefehlt. Ich fand es emotionslos und langwierig. Daher kann ich es nicht wirklich empfehlen.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook