mojoreads
Community
Kathrin Schrocke

Immer kommt mir das Leben dazwischen

!
4/5
9 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Seit dem 13 jährigen Karl im Traum sein toter Opa erschienen ist, hat er nur einen Plan: Er möchte YouTube-Star werden. Schade nur, dass ihm und seiner Karriere immer was dazwischenkommt. Erst sind es die Umzugspläne seiner Oma in das Mehrgenerationenhaus, dann die Trennung seiner Eltern - von Karls eigenen Annäherungsversuchen an Irina mal ganz zu schweigen. Mensch, ist das Leben kompliziert!
BIOGRAFIE
Kathrin Schrocke wurde 1975 in Augsburg geboren. Sie studierte Germanistik- und Psychologie und arbeitete im Anschluss einige Jahre als Pressereferentin im Verlagswesen und als Dozentin in der Erwachsenenbildung. Seit 2003 ist sie als freischaffende Autorin tätig. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit ist der realistische Jugendroman, ein Genre für das sie schon zahlreiche Auszeichnungen und Nominierungen erhielt. Für ihren Jugendroman "Immer kommt mir das Leben dazwischen" wurde die Autorin Kathrin Schrocke mit einem Arbeitsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von buchlovee, woerterwald und 3 andere
selinakohler
woerterwald
annalenasbuecherwelt
lauras_bookworld
hoernchensbuechernest
Inhalt: Seit dem 13 jährigen Karl im Traum sein toter Opa erschienen ist, hat er nur einen Plan: Er möchte YouTube-Star werden. Schade nur, dass ihm und seiner Karriere immer was dazwischenkommt. Erst sind es die Umzugspläne seiner Oma in das Mehrgenerationenhaus, dann die Trennung seiner Eltern – von Karls eigenen Annäherungsversuchen an Irina mal ganz zu schweigen. Mensch, ist das Leben kompliziert! Meinung: Schon beim ersten Betrachten des Covers, habe ich mir ausgemalt, um was es in dem Buch genau gehen könnte. Das Cover zeigt einen typischen dreizehnjährigen Jugendlichen mitten in der Pubertät. Dafür spricht auch die heruntergezogene Mütze und die Sprechblase bzw. der Titel des Buches. Das Buch ist sehr leicht geschrieben. Alle Figuren des Buches wirken authentisch und man kann sich damit identifizieren. Karl hat so einige Pläne mit einer YouTube Karriere. Aber jedes Mal kommt ihm etwas dazwischen. Erst seine Oma, die in ein Mehrgenerationenhaus ziehen möchte, dann seine Schwärmerei für Irina und danach für Larissa, die Trennung seiner Eltern etc. Dies bietet eine Identifikationsmöglichkeit für mich als Leser. Wer kennt es denn nicht, dass man etwas vor hat und dann immer wieder das Leben dazwischen kommt. Das Buch hat sehr viele Passagen mit Humor. Man muss öfters lachen. Was ich sehr toll finde ist, dass in dem Buch der Generationenkonflikt bzw. auch das Thema Unterschiedlichkeit und Vielfalt behandelt wird. Heutzutage ist das ein sehr breites Thema und dieses Buch zeigt einige Vorteile auf. Die Oma von Karl hat viele Vorteile dadurch. Ich muss leider kritisieren, dass die großen Gefühle ausgeblieben sind. Das Buch hat mich nicht so sehr mitgerissen. Fazit: Es ist ein nettes und leichtes Buch für zwischendurch, auch wenn man gerade nicht 13 Jahre alt ist und mitten in der Pubertät steckt.
Wow
„Immer kommt mir das Leben dazwischen“ von Kathrin Schrocke ist ein wirklich bemerkenswertes Jugendbuch, bestehend aus viel Charme, Witz und Ideenreichtum. Bevor ihm sein toter Großvater im Traum erschienen ist und ihn dazu aufforderte, eine Karriere als YouTube-Star zu beginnen, lebte Karl das Leben eines relativ normalen Jugendlichen: Er ging zur Schule, versuchte seinem großen Schwarm Irina näher zu kommen und interessierte sich herzlich wenig für Dinge wie das Haus Fidibus – Ein Mehrgenerationenhaus in der Stadt, in dem laut seinen Eltern nur Hippies leben. Doch als seine Großmutter plötzlich nun genau dort einziehen möchte und er in einem erneuten Traum von seinem Opa dazu aufgefordert wird, ihr dabei zu helfen, häufen sich die Abenteuer und Kleinkatastrophen nur so. Zwischen dem ganzen Umzugsstress, von dem niemand außer seinen beiden Cousins etwas mitkriegen darf, bis hin zu der Trennung seiner Eltern findet er natürlich keine Zeit, mit seiner Karriere als erfolgreicher Videokünstler zu beginnen – Dabei hat sich doch sein Opa genau das gewünscht! Kathrin Schrocke erzählt auf lustige Weise vom Ernst des Lebens und geht dabei auf viele wichtige Punkte ein, denen wir auch in unserem Alltag begegnen. Spannungsbogen: 4/5 Auch wenn das Buch nie langweilig wurde, haben sich die Handlungsstränge teilweise minimal ineinander verloren. Idee: 5/5 Die Idee, viele kleine Dinge auf eine solch verrückte und witzige Weise miteinander zu verbinden fand ich wirklich gut^^ ©Mixtvision-Verlag Charaktere: 4/5 Jeder dieser Charaktere war mir unglaublich sympathisch, hatte Tiefe, war in mindestens einer Hinsicht fantastisch schräg drauf und konnte durch eigene, teils kleinere, teils größere Ticks überzeugen. Nur eine einzige Figur war mir etwas zu überspitzt dargestellt: Desaster. Zwar wurde durch die Extremität seiner… nun, ich denke, ich kann es ohne schlechtes Gewissen „Dummheit“ nennen, einiges erst wirklich spannend, aber er hat dadurch leider an Tiefe und Glaubhaftigkeit verloren. Länge: 4/5 An sich habe ich an der Länge auszusetzen, aber (ja, das „Aber“ muss sein 😉 ich hätte mir gewünscht, dass auf viele der angesprochenen Themen, denen wir ja auch gerade durch das „Haus Fidibus“ begegnen, etwas vertieft und nicht bloß „angeschnitten“ werden. Schreibstil: 5/5 Der Schreibstil war einfach perfekt, ein wenig übertrieben auf eine witzige Weise und mit einem ganz besonderen Charme. Volle Punktzahl! Meine Meinung: „Immer kommt mir das Leben dazwischen“ ist ein wirklich grandioses, witziges und berauschendes Jugendbuch und perfekt geeignet für Kinder, die gerne Comedy mögen. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Wow
Das Cover des Buches fand ich total ansprechend, und zum Titel passt es sowieso! Der Schreibstil der Autorin war angenehm zu lesen, etwas Besonderes gab es aber nicht daran. Leicht und flüssig, mehr leider nicht. Karl ist der durchschnittlich begabte Sohn seiner hochbegabten Eltern, die beide Wissenschaftler sind. Mit seinen 13 Jahren durchlebt er gerade viele Probleme; da wären die Liebe, seine Eltern und zudem auch noch eine Identitätskrise. Karl wirkte des öfteren einfach etwas komisch, was aber wahrscheinlich so gewollt war. Ansonsten fand ich ihn als Portagonisten ganz angenehm, aber relativ blass und ohne Tiefe. Die Handlung fand ich anhand dessen, was ich dem Klappentext entnommen hatte, total spannend und hatte mir eine interesante Story gewünscht. Und Karls Geschichte mag ja stellenweise auch ganz interessant sein, aber leider ist sie für mich einfach zu kurz gewesen. Mit 181 Seiten bleibt einem nur wenig Zeit, überhaupt die Charaktere richtig kennenzulernen. Außerdem kam mir das Buch an einigen Stellen tatsächlich einfach etwas zu ernst vor, an anderen aber wieder übertrieben. Ich denke ein bisschen Witz; irgendwas lockeres zwischendurch hätte hier wirklich Wunder gewirkt. Auch eine Entwickung von Karl ist für mich leider nicht wahrnehmbar gewesen. Immer kommt mir das Leben dazwischen ist eine gute Geschichte, die besser ausgearbeitet hätte sein können. Zudem fehlte mal der Witz, das "locker-leichte", damit alles nicht so aufgesetzt wirkt. Das Buch ist schnell gelesen, perfekt für einen kleinen Leseabend. Wer also Lust auf eine liebenswürdige Oma und ihren hilfsbereiten Enkel Karl hat, dann solltet ihr euch Immer kommt mir das Leben dazwischen unbedingt mal ansehen. Allerdings solltet ihr dabei auch nicht zu viel erwarten. Vielen Dank fürs Lesen!
1 Wow
Meine Meinung: Zuerst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei Lovelybooks und der Autorin Kathrin Schrocke für das Rezensionsexemplar bedanken! In dem Buch geht es um Karl, dieser hat einen Traum von seinem verstorbenen Opa, welcher ihm dazu rät eine Youtube Karriere zu starten. der 13-jährige ist total fasziniert von dem Traum und sieht das nun als seine Aufgabe. Aber sein Opa taucht nicht nur einmal auf, denn er erscheint ihm immer wieder und gibt ihm öfter ein paar Aufgaben. Durch einen dieser Träume kommt es auch zu einem kleinen Abenteuer, welches Karl mit seinen gleichaltrigen Cousins (Master und Desaster) erlebt. Karl hat es dann auch nicht einfach, als seine Eltern, welche sonst nie streiten, plötzlich kurz vor der Scheidung stehen. Also kommt es nun auch dazu, dass er sich darum auch noch kümmern muss. Ob das alles klappt? Und was aus seiner Youtube-Karriere wird, das müsst ihr selber herausfinden. "Immer kommt mir das Leben dazwischen" zeigt auch sehr gut, wie wichtig der Jugend die Smartphones sind, dies wird oft sehr humorvoll dargestellt. Das Buch hat mir richtig gut gefallen, es wurde sehr humorvoll geschrieben und ich musste oft schmunzeln. Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und es ist angenehm zu lese. Fazit: Das Buch hat mir gut gefallen. Es ist super für zwischendurch und wenn man auch mal etwas braucht, dass einem die Laune etwas hebt. Denn das Buch sorgt mit seinem humorvollen Schreibstil aufjedenfall für gute Laune!
Wow
hoernchensbuechernest
Eines Nachts erscheint Karl sein vor einem Jahr verstorbener Opa im Traum und erklärt ihm, dass er unbedingt Youtube-Star werden soll. Karls Traum gerät jedoch in den Hintergrund, als seine Oma in ein Mehrgenerationenhaus ziehen möchte, denn Karls Eltern sowie seine Tante sind strikt dagegen. Karl jedoch erfüllt seiner Oma den Wunsch. Bei einer Nacht und Nebelaktion helfen seine Cousins und Karl ihrer Oma beim Umzug. Doch plötzlich ist die Polizei hinter Karl und den Cousins her und Karls Leben wird auf einen Schlag reichlich turbulent. Als ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe, musste ich direkt schmunzeln. Denn Karls Geschichte klang einfach nach viel Situationskomik und Arbeit für meine Lachmuskeln. Ich muss gestehen, dass ich ein wenig gebraucht habe, bis ich in der Geschichte richtig drin war. Dann hat sie mich jedoch sehr begeistert und berührt. Denn eines steht fest, diese Geschichte ist nicht einfach nur aus der Luft gegriffen, sondern viele Dinge aus diesem Buch passieren auch im wahren Leben. Dabei kommt es zu reichlich vielen turbulenten wie auch lustigen Szenen. Das ein oder andere Mal musste ich dabei herzhaft lachen. Besonders fasziniert hat mich die Idee des Mehrgenerationenhauses. Zwar hatte ich hiervon schon einmal gehört, so richtig Gedanken darüber gemacht hatte ich mir aber bisher noch nicht. Man merkt Autorin Kathrin Schrocke an, dass sie hier aus Erfahrung schreibt und schon Berührungspunkte mit so einem Mehrfamilienhaus hatte. Protagonist Karl ist eigentlich ein ganz normaler Junge, der die üblichen Probleme mit seinen Eltern hat und sich so gerne eine Freundin wünscht. Am liebsten natürlich seinen heimlichen Schwarm Irina, die in direkter Nachbarschaft zu Karl wohnt. Doch Irina sieht Karl leider nur als guten Kumpel und ist mit Sven Klimphammer zusammen. Ein großer Pluspunkt der Geschichte ist der herrliche Humor. So nennt Karl z. B. seine beiden Cousins nur Master und Desaster. Sein Vater erwähnt in jeder passenden Gelegenheit das Sexualverhalten diverser Tiere und seine Oma bekommt im Mehrgenerationenhaus den Spitznamen "Lady Rebell". Ich könnte unzählige Situationen aufzählen, die mich zum Schmunzeln und Lachen gebracht haben, aber ich finde, ihr solltet einfach selbst zu diesem herrlichen Buch greifen. Für Jugendliche ist diese Geschichte definitiv ansprechend, denn die Handlung bezieht sich auf alltägliche Probleme der Jugendlichen. Auch aktuelle Themen wie Youtube-Star bzw. der Berufswunsch Influencer zu werden, werden in diesem Buch angeschnitten. Fazit: Ein Angriff auf die Lachmuskeln ist "Immer kommt mir das Leben dazwischen". Dabei behandelt das Buch alltägliche Probleme von Jugendlichen und nimmt Themen wie Influencer und Youtube-Star ein wenig auf die Schippe. Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten habe ich mich königlich über Karls Leben amüsiert und mit ihm mitgelitten, wenn seine Eltern mal wieder arg peinlich wurden. Herrlich toller Lesestoff und daher 5 von 5 Hörnchen.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook