mojoreads
Community
Sarah Koch

In den Fängen des Waldes

Ist Teil der Reihe
Piper Spannungsvoll
!
5/5
2 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Ein beklemmender Thriller um eine Frau auf der Suche nach ihrer Familie »Irgendetwas in mir weiß, dass die Blicke des Waldes nicht von vertrauten Personen ausgehen.« Es sollte ein Wochenendtrip werden, aber Ellas Mann und Tochter sind nicht zurückgekehrt. Nach Wochen tappt der Kommissar mit der Gelfrisur, den Ella nicht ausstehen kann, noch immer im Dunkeln. Kurzerhand begibt sie sich selbst in das Waldstück, das ihre Familie verschluckt zu haben scheint, und muss schnell feststellen, dass hier nichts mit rechten Dingen zugeht. Gibt es in den Wäldern Eschheims wirklich mehr, als man mit bloßem Auge sehen kann? Und was hat es mit der Kommune auf sich, zu der alle Spuren führen? Ella ist fest entschlossen es herauszufinden und setzt alles auf eine Karte. Aber ihre letzte Hoffnung ist gefährlicher als sie jemals geahnt hätte...
BIOGRAFIE
Sarah Koch, geboren 1992 in Oberbayern, absolvierte nach ihrem Abitur eine Ausbildung zur Film- und Kommunikationsdesignerin, die sie eine Zeit lang weg vom Roman und hin zu Drehbüchern brachte. Nach Praxiserfahrungen in der Medienbranche hat sie gerade erfolgreich ihr Germanistik Studium in Stuttgart beendet, in dem sie wieder zurückgefunden hat zu ihrer liebsten Art, Geschichten zu erzählen: den Romanen. "In den Fängen des Waldes" ist der erste Thriller, an den sie sich je gewagt hat und ihre erste Veröffentlichung.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von flowers_booksandm..., Christina und 2 andere
flowers_booksandmore
mrs_booktastic
damarisdy
dasbuchemporium
flowers_booksandmore
Ellas Mann Tom und ihre Tochter Lina kommen von einem Wochenend Ausflug nicht mehr zurück und gelten als Vermisst. Nach dem Ella das Gefühl hat, die Polizei würde nicht genug unternehmen, geht sie selbst auf die Suche und reist in den Ort, an dem sie Verschwunden sind… Doch schon bei ihrer Ankunft passieren die ersten seltsamen dinge… dreht sie jetzt langsam durch? Doch sie gibt nicht auf, fängt an zu recherchieren und entdeckt Dinge, die sie auf eine Spur führen… Ich weiß gar nicht genau, wo ich hier anfangen soll… Es ist schwer, in Worte zu fassen, was ich während des Lesens „erlebt“ habe. Die Geschichte ist in einem Unglaublich tollen Schreibstil verfasst und es gibt so viele Emotionen… Teilweise war es wirklich sehr traurig, im nächsten Moment grusselig und beklemmend und dann wieder super lustig… Ich saß wirklich da, mit Tränen in den Augen, Gänsehaut auf den Armen und hab laut los gelacht… Ella hat eine unglaublich tolle und humorvolle Art, sich auszudrücken oder auch nur zu denken, obwohl das ganze Drumherum ja doch eher traurig ist… das macht das Buch für mich absolut Perfekt und für mich, als echter Angsthase zu einem perfekten Thriller für mich… aber keine Angst… es wird echt krass. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, es war super aufregend und Spannend und es gab tolle, unvorhersehbare Wendungen, mit denen ich niemals gerechnet hätte und mich sprachlos gemacht haben. Ein wirklich tolles Buch, mit viel Nervenkitzel, tollem Humor und vielen Geheimnissen, die es zu entdecken und zu lösen gibt.
Wow
»Für alle, die nie aufhören, nach der Wahrheit zu suchen.« - Sarah Koch ✨ • Plot: Ella verliert ihren vierjährigen Sohn Luis bei einem tragischen Autounfall und kurz darauf sind auch noch ihr Mann Tom und ihre Tochter Lina spurlos verschwunden. Da sie einfach nicht daran glaubt, dass ihr Mann sie nach Allem einfach so verlassen könnte, die Polizei jedoch keinerlei Hinweise auf ein nicht-freiwilliges Verschwinden hat, macht sich Ella selbst auf den Weg ihre Familie zu finden. Und zwar dort, wo man Tom & Lina zuletzt vermutet hat- im Eschenheimer Wald. Ein Wald, in dem ruhelose Seelen weilen sollen und einem seltsame Dinge widerfahren... • Cover: Das Cover und die Farben sind so so schön! Simpel gehalten, gibt es perfekt die Thriller-Stimmung des Waldes wieder. • Schreibstil: Sarahs Schreibstil ist toll! Das Buch liest sich in einem Rutsch, es ist spannend von Anfang an, dennoch hat man nicht die ganze Zeit diese typische Thriller Atmosphäre. Die Wortgefechte der Figuren lockert das Ganze (oft sarkastisch 😅) auf, was es umso einzigartiger macht. • Fazit: Ich habe dieses Buch geliebt! Man wird von Seite 1 an direkt mitten ins Geschehen gerissen und fiebert ununterbrochen mit Ella mit. Die Charaktere sind so liebenswert, vor allem der Kommissar mit seiner geduldigen Art und die toughe Ella haben es mir sehr angetan ❤️
Wow
Mein Dank gilt dem Piper Verlag, welcher mir den Titel "In den Fängen des Waldes" von Sarah Koch zur Verfügung gestellt hat, ich habe mich sehr über das Rezensionsexemplar gefreut! Von der Autorin habe ich bislang weder gehört, noch gelesen, da es sich hierbei um ihren Debütroman handelt. Bei ihrem ersten Buch haben mich sowohl das ansprechende, düstere Cover, als auch die Inhaltsangabe neugierig werden lassen. Ich war sehr gespannt was mich erwarten würde. Meine Meinung wird von dem kostenlosen Leseexemplar selbstverständlich nicht beeinflusst. Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um die Protagonistin Ella, aus dessen Sichtweise in der Ich-Form im Präsenz berichtet wird. So erhalte ich den größtmöglichen Zugang zu ihrer Persönlichkeit und blicke tief in ihr Innerstes, sodass ich ihre Ängste und Gedanken kennen- und auch gut verstehen lerne. Aber auch ein paar Nebendarsteller des Werkes kommen hier zum Zug, indem der Leser in ihr Ich eintaucht und ein paar Kapitel gegen Ende des Buches aus ihrer Sicht beschrieben wird. Das ist eine tolle Ergänzung! Ella ist auf der Suche nach ihrem Mann und ihrer Tochter, die seit einigen Tagen spurlos verschwunden sind. Der Tod von Ellas Sohn hat ihre Familie wahnsinnig auseinander gerissen und noch einen Verlust will und kann Ella nicht verkraften. Da der mit dem Fall beauftragte Kommissar längst noch im Dunkeln tappt, will Ella selber ermitteln und begibt sich in ein Waldstück, welches ihre Familienangehörigen verschluckt haben soll. Nach und nach wird klar, dass in dem Wald Dinge vor sich gehen, die Ella und auch ich niemals für möglich gehalten hätten... Nicht nur Ellas Leben ist fortan in Gefahr! Wow, ich muss sagen, dass ich mit so einem Verlauf der Geschichte nicht gerechnet hätte! Bei dem unblutigen Thriller spüre ich fortwährend eine düstere Stimmung, die erst unterschwellig entsteht und sich dann deutlich und enorm in mir ausbreitet. Vieles ist für mich vorerst überhaupt nicht nachvollziehbar, da sehr viele skurrile Dinge geschehen, gegen Ende werde ich aber über alles aufgeklärt und es bleiben keine Fragen mehr offen. Sämtliche Puzzleteile ergeben ein großes Ganzes und der AHA-Effekt bleibt definitiv nicht aus! Für Spannung ist quasi permanent gesorgt, sodass ich kaum von dem Werk ablassen kann und es innerhalb weniger Stunden durchlese :) Die Protagonisten sind mir anfangs alle bis, auf Ella, suspekt, doch nach und nach beginne ich eine Sympathie für so manchen Charakter zu entwickeln. Nicht jeder ist hier Ellas Feind, es muss sich leider nur erst einmal herauskristallisieren, wer. Der Schreibstil ist für einen Thriller ungewöhnlich leicht und locker, sodass ich dieses Werk nicht wirklich anspruchsvoll oder gar anstrengend finde. Es lässt sich prima nebenbei lesen, obwohl die Thematik hier nicht die Leichteste ist. Auf jeden Fall schafft der Thriller ein neues Bewusstsein für gewisse Experimente und klingt noch länger nach. Die Kapitel halten sich kurz, sodass ein Pausieren leicht gemacht wird und die Seiten alles andere als zäh wirken. Lediglich ein etwas positiveres Ende hätte mir hier noch mehr zugesagt, aber man kann nicht alles haben. :) Für einen wendungsreichen, spannenden und ungewöhnlich bizarren Thriller vergebe ich eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 5 Sterne *****
Wow
"In den Fängen des Waldes" ist das Debüt von Sarah und ich bin absolut begeistert. Was für eine Glanzleistung! Zuerst möchte ich sagen, dass man dieses Buch gut lesen kann, wenn man sich generell bei Krimis und Thrillern immer gruselt - hier ging das wirklich schon nebenbei und nach den Gänsehautmomenten konnten man auch wieder ein wenig lachen. Man begleitet Ella, die der Inbegriff von Realismus und Rationalismus (normalerweise) ist auf eine Suche in den Eschheimer Wald, in dem definitiv nicht alles ist, wie es scheint. Von der ersten bis zur letzten Seite konnte die Autorin mich mit diesem Buch einfach überzeugen! Man konnte rätseln, sich fragen, wo denn nun Lina und Tom geblieben sind und ich blieb bis zum Ende relativ ahnungslos. Dafür hatte ich auch die wildesten Theorien. Die Stimmung im Wald hat mir wirklich Angst gemacht, aber ich fand es sehr schön, mal ein Buch zu lesen, das in Deutschland spielt und nicht irgendwo auf der Welt. So konnte ich mich gleich ein wenig heimisch fühlen (was den Wald natürlich noch gruseliger macht). Insgesamt kann ich nur sagen, dass jeder dieses Buch gelesen haben sollte. Die Seiten fliegen nur so dahin und es hat mir richtig Spaß gemacht, Ella und ihre kleinen Möchtegern-Detektive zu begleiten.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook