mojoreads
Community
Marie Merburg

Inselleuchten

!
4.5/5
2 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Eine sabbernde, achtzig Kilo schwere Dogge und einen Kombi voller Umzugskartons - das ist alles, was Jule aus ihrem alten Leben mitgenommen hat, als sie bei ihrer Schwester auf Rügen ankommt. Doch Jules Pechsträhne scheint ein Ende zu haben, als ihr auf der idyllischen Ostseeinsel überraschend ein Traumjob als Managerin eines kleinen Schlosshotels winkt. Um die Stelle zu bekommen, muss sie allerdings erst noch eine Wette gewinnen. Was gar nicht so einfach ist, denn der gutaussehende Schlossherr benimmt sich meistens unausstehlich. Aber vielleicht bringt er gerade deshalb Jules Gefühlswelt ordentlich durcheinander ...
BIOGRAFIE
Marie Merburg ist im Süden Deutschlands aufgewachsen und lebt auch heute noch dort. Für ihre Romane Wellenglitzern und Inselleuchten hat sie sich aber die deutsche Ostseeküste als Setting ausgesucht, weil sie von der Landschaft und den Menschen dort fasziniert ist. Daher lässt sie ihre Heldinnen auf Rügen Inselluft schnuppern. Als Janine Wilk schreibt sie auch erfolgreich Kinder- und Jugendbücher.

PRODUKTDETAILS

Verlag
Erscheinungsdatum
23.02.2018
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783404176380
Sprache
German
Seiten
445
Schlagworte
Meer / Seefahrt, Romantic Comedy, Schlosshotel, Inselweiber, Strandkorb, Gefühle, Liebe, Frauenroman, Insel, Sommerroman, Schicksale und Wendepunkte, Sandra Lüpkes, Liebesroman, Rügen, Inselhotel
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von buchstabenpoesie
buchstabenpoesie
buchstabenpoesie
*Inhalt* Nachdem Sophie auf der Insel Rügen ansässig geworden ist, beschließt ihre Schwester Jule sie und ihren Partner Ole ganz spontan zu besuchen, denn über Überraschungen freut man sich doch am Meisten. Doch nach einem Besuch sieht das Ganze wirklich nicht aus, denn Jule hat den Kofferraum voll unterschiedlichsten Dingen aus ihrem Haushalt und dazwischen sitzt ihre Dogge Muffin, die Jule natürlich mitgenommen hat, nachdem sie sich von ihrem langweiligen Freund Lars getrennt hat. Und tatsächlich ist die Freude über Jules Besuch groß, auch wenn sie vorerst bei Ole und Sophie unterkommen muss. Wie es der Zufall so will fällt Jule ein Job als Hotelmanagerin in die Arme. Allerdings muss sie den Hotelinhaber Markus erst von ihren Fähigkeiten überzeugen. Doch der sagt Jule so gar nicht zu, er schein eingebildet zu sein und seine Mutter ist das gruselige Schlossgespenst. Je mehr Zeit Jule mit Markus verbringt, desto mehr Gefühle weckt er in ihr… *Beschreibung* Nachdem ich das erste Hörbuch „Wellenglitzern“ in einem Zuge durchgehört habe, musste ich im Anschluss daran gleich den zweiten Teil anfangen. Denn schließlich wollte ich mich unbedingt wieder auf die kuschelige, gemütliche Insel mit ihren liebevollen Einwohnern und dem ständig wechselnden Wetter begeben. Und ich wurde auch von „Inselleuchten“ nicht enttäuscht. Dieses Hörbuch habe ich sogar noch schneller gehört, als den ersten Teil und ich muss sagen, dass Meike Merburg mich erneut von sich überzeugt hat, denn die Geschichte um Jule und Markus fand ich noch herzerwärmender, charmanter und humorvoller, als den ersten Teil. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, das etwas unrealistisch ist, am Thema vorbei oder unnötig dramatisch. Im Gegenteil - Meike Merburg hat die Landschaft der Insel wundervoll gestaltet, in Jule einen Charakter geschaffen, der ganz eigene Charakterzüge hat, sich dadurch von Anderen abhebt und trotzdem bodenständig ist und authentisch wirkt. Sie ist etwas tollpatschig - ihrer Schwester Sophie damit auch etwas ähnlich - zudem hat Jule viel Humor und Familiensinn. Jule gelingt es immer wieder das Positive in ihrem Leben zu sehen, auch wenn manchmal alles negativ erscheint. Ich finde es total schön, dass die Autorin hier einen Handlungsstrang verfolgt hat und der rote Faden von Anfang an klar war. Immer mal wieder wurde man daran erinnert, dass Jule auf der Suche nach einem Partner ist, der ebenfalls Kinder haben möchte und sich nach Familie sehnt. Demnach hat Meike Merburg in Markus einen passenden Charakter geschaffen, der zwar auch einen Sinn für Familie hat, sich aber aufgrund seiner Vergangenheit nicht dazu in der Lage sieht eine Familie zu gründen. Die Autorin hat diese Authentizität, diese ganz eigenen Charakterzüge und die Sympathie auch bei den weiteren Charakteren erschaffen, die mich ebenfalls alle überzeugt haben. Man trifft auf Charaktere, die man bereits im ersten Teil kennen gelernt hat und das schöne daran ist auch, dass teilweise Handlungsstränge erwähnt werden, die im ersten Teil von Statten gingen. Auch diesmal waren mir alle überaus sympathisch, ich konnte mich in die Charaktere hineinversetzen und sie alle sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich war regelrecht traurig darüber, dass die Geschichte schon wieder zu Ende ist und weiß gar nicht, was ich machen soll, wenn ich mit allen Teilen durch bin. Anfänglich fiel es mir etwas schwer der Vertonung zu folgen, denn Ilka Teichmüller spricht auch diesen zweiten Teil der Rügen-Reihe und übernimmt somit die Rolle der Jule. Da ich sie im ersten Teil mit Sophie assoziiert habe, brauchte ich anfänglich etwas Zeit, um die Sprecherin auch mit Jule zu verbinden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte ich allerdings eine Jule vor mir, die keinesfalls mehr mit einer Sophie zu verwechseln war, aufgrund derselben Vertonung. Bei dieser Handlung stimmt einfach alles. Das Cover harmoniert ganz wundervoll mit dem Inhalt, den Charakteren, der Landschaft, der Herzlichkeit. Hinzukommt der tolle Schreibstil der Autorin. Flüssigkeit, gepaart mit Romantik, der wunderschönen Beschreibung der Landschaft und ein wenig angemessenen Humor. Insgesamt lässt dieses Buch wirklich an nichts zu wünschen übrig. Ein Buch zum Träumen! *Fazit* Ich habe es so genossen der Handlung von Jule zu folgen. Ich habe mich auf Rügen geborgen gefühlt und wäre am Liebsten sofort auf die schöne Insel an der Ostsee gereist. Teilweise hatte ich einige Orte genau vor Augen, da ich selber schon auf der Insel Urlaub gemacht habe. Für mich war das eine Geschichte für die Seele, bei der man mit dem ganzen Herzen dabei sein kann und mit den Gedanken an schöne Ort reist, die einen nicht mehr loslassen. Von mir gibt es *5 Sterne* für diesen zauberhaften Roman, mit ebenso zauberhaften Charakteren und einer wundervollen Szenerie. Nun werde ich mich dem nächsten Teil widmen, denn ich kann neinfach nicht aufhören diese Geschichten zu verfolgen.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook