mojoreads
Community
Jennifer Estep

Kill the Queen

RomanceFantasy
Ist Teil der Reihe
Die Splitterkrone
!
4.5/5
25 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Eine Krone aus Splittern spaltet das Land Im Königreich Bellona bestimmen die magischen Fähigkeiten einer jeden Person über deren Ansehen und Rang. Da die junge Lady Everleigh scheinbar über keinerlei Magie verfügt, verbringt sie die meiste Zeit im Schatten des königlichen Hofstaats. Doch als Everleighs Cousine, die Kronprinzessin Vasilia, ihre Mutter ermordet und den Thron besteigt, verändert sich alles. Evie selbst kann Vasilias Anschlag nur knapp entkommen. Während ihrer Flucht stößt sie auf den berüchtigten Gladiator Lucas Sullivan, einen mächtigen Magier, den ein Geheimnis umgibt ... Deutsche Erstausgabe
BIOGRAFIE
Jennifer Estep ist SPIEGEL-Bestsellerautorin und lebt in Tennessee. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab. Bei Piper erscheinen ihre Young-Adult-Serien um die »Mythos Academy«, »Mythos Academy Colorado«, »Black Blade« und »Die Splitterkrone« sowie die Urban-Fantasy-Reihen »Elemental Assassin« und »Bigtime«.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
13.03.2020
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783492705417
Sprache
German
Seiten
465
Schlagworte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von weltentzueckt, Lea G und 3 andere
weltentzueckt
lealiest
klick_lesen
tinkasoundso
ninaha94
weltentzueckt
Der Einstieg in das Buch fiel mir leider nicht sehr leicht. Der Schreibstil ist zwar flüssig und leicht zu lesen, aber auch sehr ausladend. Die Beschreibungen waren mir stellenweise zu viel, sodass ich sie lediglich überflog. Die Geschichte brauchte auch eine Weile um Fahrt aufzunehmen. Auf der einen Seite kann man so Everleigh und ihr Leben im Palast kennenlernen, was für den späteren Verlauf sicherlich sinnvoll ist. Auf der anderen Seite hatte insbesondere die erste Hälfte der Geschichte schlimme Längen. Wäre es kein Rezensionsexemplar, hätte ich das Buch vermutlich abgebrochen. Die Geschichte ist von einem „Erzähl“-Stil geprägt, durch den ich mich recht lange nicht mit Evie identifizieren konnte. Ich verfolgte, was ihr widerfuhr, ohne allzu viel an ihrem Schicksal teilzunehmen. Ähnlich war es auch bereits mit Esteps „Black Blade“, einer Reihe, die ich nach dem ersten Band abbrach. Im Gegensatz zu Black Blade konnte mich zumindest die zweite Hälfte von Kill the Queen in ihren Bann ziehen. Das ist vor allem den vielschichtigen Nebencharakteren zu verdanken, die einen gewissen Wohlfühlfaktor beisteuern. In ihrem Umfeld verliert man sich gerne. Die Geschichte nahm dann auch mehr Fahrt auf und wurde spannend. Insbesondere die komplexe Welt, die Estep erschafft, mit all ihren verschiedenen Königreichen und den verschiedenen magischen Elementen, ist durchaus interessant. Freunde, Feinde, spannungsgeladene Verhältnisse, Machtgier und Intrigen, Verrat. Die Geschichte bringt vieles mit, was ein gutes Buch braucht. Leider stets vorhersehbar und wenig überraschend. Die Kampfszenen hätten auch ein wenig bildreicher dargestellt werden können, um mehr Spannung zu erzeugen und einen mehr mitfiebern zu lassen. Deshalb gibt es von mir 4 von 5 Sternen. Eine nette Geschichte, deren erster Band durchaus als eigenständiges Buch gelesen werden kann, da das Ende von Band 1 in meinen Augen durchaus rund ist.
1 Wow
Inhalt: Die junge Lady Everleigh lebt im Königreich Bellona am königlichen Hof. Doch da dort die magischen Fähigkeiten über Ansehen und Rang der jeweiligen Person entscheiden, lebt Evie, die scheinbar über keinerlei Magie verfügt, im Schatten der Anderen. Als Evies Cousine, die Kronprinzessin Vasilia allerdings ihre Mutter ermordet und den Thron besteigt, ändert sich alles. Evie kann dem Anschlag selbst als eine der wenigen nur knapp entkommen und flüchtet zur bekannten Gladiatorentruppe um Serilda Swanson. Dort trifft sie auf den mächtigen Magier Lucas Sullivan, der ein entscheidendes Geheimnis verbirgt. Während Evie zu trainieren beginnt und dabei einen Weg sucht, die Wahrheit um Vasilia zu enttarnen, ohne selbst dabei umzukommen, ist Serilda auf der Suche, nach möglichen Thronanwärtern, um Vasilia herauszufordern. Bewertung: Jennifer Esteps Bücher haben mich bisher immer begeistert und so ist es auch bei „Kill the Queen“. Von Beginn an fühlt man sich im Königreich Bellona heimisch und die fantastische Welt entwickelt sich ganz natürlich um die Geschichte herum. Evie verbringt ihre Zeit am Hof, wo sie vor allem die Aufgaben erfüllen muss, die sonst niemand erledigen will. Obwohl sie unzufrieden mit ihrer Situation ist, versucht sie, ihre eigenen Freuden darin zu finden und den Hof zu verlassen, sobald es ihr möglich ist. Doch dieser ist durchzogen von Lügnern und Intrigen, sodass sie zuerst versuchen muss, am Leben zu bleiben, als sich ihre Cousine an die Macht schwingt. Trotz ihrer offensichtlich sehr geringen magischen Fähigkeiten, verbirgt Evie auf ihrer Flucht, wer sie wirklich ist, um im entscheidenden Moment die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Lucas Sullivan weiß nicht, wer Evie wirklich ist, sieht in ihr aber großes Potenzial als Gladiator. Und nicht nur ihr Talent wirkt anziehend auf ihn, sondern auch ihre ganze Persönlichkeit. Doch auch er hat Geheimnisse, die nicht nur eine Beziehung zu Evie unmöglich machen, sondern ihn auch in Gefahr bringen können. Von Beginn an ist Evies Geschichte unglaublich spannend, sodass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte. Vor allem, als nach und nach die Geheimnisse gelüftet wurden, wollte ich unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht. Ich kann es kaum erwarten, bis Teil 2 erscheint! Fazit: Eine tolle neue magische Welt, die eine unglaublich spannende Geschichte hervorbringt, daher 5/5 Sterne!
Wow
kirja.kaupunki
Ein wirklich spannender Roman Obwohl das Buch an sehr vielen Stellen wirklich brutal und blutig ist, konnte ich es einfach nicht aus den Händen legen. Die Geschichte war super spannend und man wollte einfach nur wissen was als Nächstes passiert. Ich fand die Protagonistin Evie echt klasse und fand ihren Charakter und vor allem ihre Entwicklung faszinierend mit zu verfolgen. Auch die anderen Charaktere waren wirklich interessant und man schloss sie schnell ins Herz. Das Buch ist auf keinen Fall eine leichte Lektüre. Kämpfe werden sehr realistisch, blutig und gewalttätig dargestellt. Wem so etwas also ein bisschen zu viel ist, sollte das Buch lieber nicht lesen. Begeistert an dem Buch hat mich vor allem die Spannung, die eigentlich nie abfiel. Man wollte einfach nur wissen wie es weiter geht und das ist wohl eine tolle Leistung der Autorin. Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Teil und hoffe es geht spannend so weiter. Das Cover gefällt mir total gut und die einzelnen Detailschilderungen im Buch waren klasse eingebaut.
Wow
tinkasbuchwelten
"Und eine Sache würde ich niemals vergessen - das Wichtigste, was Vasila mir je beigebracht hätte, und vielleicht das Einzige, was mich durch die kommenden Herausforderungen und Strapazen am Leben halten würde. Irgendjemand wollte die Königin immer umbringen. " ----- Im großen und ganzen war ich ziemlich begeistert von dem Buch. Gleich am Anfang gab's nen Schock Moment, der einen die Augen groß werden ließ... Danach gab einem die Autorin Zeit, in der Geschichte anzukommen,was man auch brauchte, denn so entwickelte man nicht nur ein Gefühl für das Leid der Protagonistin, sondern baute Bindungen zu den Nebenfiguren auf. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und das ganze Buch entwickelte sich immer mehr zu einem Page Turner. Es gab viel Spannung und Action, teilweise wurde es richtig düster, aber genau das hat es für mich so genial gemacht. Es gab kein zartes Pflänzchen was unbedingt von einem starken Mann gerettet werden musste, nein, die Prota war ne verdammt starke junge Frau, die sich mit Ellenbogen und Schwert den Weg frei geschlagen hat. 🗡️⚔️ ----- Wer also was Spannung geladenes für den nächsten Urlaub braucht, sollte sich das Buch definitiv mal etwas genauer anschauen.
Wow
Kill the Queen von Jennifer Estep war das erste, aber ganz sicher nicht das letzte Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Der Schreibstil ist unglaublich fesselnd und es ist so gut wie unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen. Als Leser erfährt man schon ziemlich am Anfang der Geschichte viele Details, die später wichtig sind, und der erste Höhepunkt der Geschichte lässt auch nicht lange auf sich warten. Man lernt die Hauptfigur Evie im Laufe der Geschichte immer besser kennen, während sie neue Freundschaften schließt und über sich hinauswachsen lernt. Sie schafft es, getrieben allein durch ihren eisernen Willen und ihren Stolz, immer weiter, bis es schließlich zum Showdown kommt. Die Charaktere, die man kennenlernt, sind allesamt wirklich gut ausgearbeitet und sympathische (na gut, teilweise auch wirklich hassenswerte) Figuren, die jeweils wichtig für die Geschichte sind. Das Buch konnte mich von Anfang an fesseln und ich habe mich gleich wie mitten in der Geschichte gefühlt, und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil der Reihe. Klare Leseempfehlung!
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook