mojoreads
Community
Ist Teil der Reihe
Caraval
!
4.6/5
21 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Lass dich von der Magie Caravals verzaubern! Das Meridianreich feiert den Geburtstag seiner Kaiserin mit einem grandiosen Schauspielspektakel, Caraval. Doch inmitten der Vorbereitungen spielt Donatella Dragna ein anderes tödliches Spiel: Sie hat Schulden und es ist an der Zeit, diese zu begleichen. Wenn Donatella ihre Freiheit behalten will, muss sie den Master von Caraval hintergehen. Donatella weiß, dass Caraval-Master Legend gefährlich ist, doch sie lässt sich auf sein Spiel ein. Und obwohl sie sich geschworen hat, dass sie sich nie verlieben wird, ist ihr Herz plötzlich genauso in Gefahr wie ihr Leben ... Ungekürzte Taschenbuchausgabe
BIOGRAFIE
Stephanie Garber ist New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie wuchs in Kalifornien auf, wo sie oft mit Anne Shirley, Jo March und anderen Romanfiguren mit ungezügelter Vorstellungskraft verglichen wurde. Neben ihrer Arbeit als Autorin ist sie Lehrkraft für Kreatives Schreiben und träumt von ihren nächsten großen Abenteuern. Sie wartet sehnsüchtig auf den Tag, an dem Legend ihr eine Eintrittskarte für Caraval schickt.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
02.12.2019
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783492282130
Sprache
German
Seiten
448
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Fina, Chiara und 3 andere
buchfina
chiarasbookworld
juliahausburg
ebrusbookishworld
booknature
Cover: Ich liebe die Aufmachung dieser Bücher wirklich sehr. Obwohl ich absolute Hardcover Liebhaberin bin, haben die Bücher es mir optisch total angetan. Sie sind irgendwie verspielt und recht bunt, andererseits aber auch so mystisch und fantasievoll, dass es perfekt den Vibe der Geschichte einfängt und mich jedes mal aufs neue begeistert, wenn ich die beiden Bücher im Regal entdecke. Obwohl die beiden Bände farblich nicht miteinander harmonieren, ist jeder für sich sehr hübsch anzusehen und die Buchrücken sind auch gar nicht so konträr, wie ich zu Anfang dachte. Darum geht's: Diesmal beginnt die Geschichte aus Tellas Sicht, was eine nette Abwechslung zum ersten Band bietet, aber dennoch den Einstieg gut ermöglichte. Zeitlich knüpft das Buch, soweit ich mich erinnere, auch nahtlos an den ersten Band an. Es geht dies mal darum, dass schon sehr zeitnah ein weiteres Spiel stattfinden wird und Tella einige waghalsige Tauschhandel eingegangen ist, die sie nun in eine brenzlige Lage bringen. Deshalb wäre es für Tella und Scarlett wirklich wichtig, das nächste Spiel für sich zu entscheiden, um den Lügenbolden und Betrügern die Stirn bieten zu können und ihre Schulden zu begleichen. Denn so wie in Caraval nichts ist, wie es scheint, so gefährlich ist manchmal der Preis, den man zahlen muss, um seine Liebsten zu beschützen oder am Leben zu bleiben... Idee/Umsetzung: Ich habe den ersten Band förmlich verschlungen. Im Stil von "Alice im Wunderland", gemischt mit "Daughter of Smoke and Bone" bin ich total versunken in die fantasievolle und magische Welt von Caraval. Wenn Täuschung und Realität miteinander verschwimmen, Magie scheinbar Wirklichkeit wird und alle Schauspieler einen komplett überzeugen, dann muss das Lesen einfach Spaß machen. Der Schreibstil ist für mich perfekt und bringt genau die geheimnisvolle Stimmung rüber, die die Bücher für mich besonders macht. Aber allem voran muss ich die großartige Idee hinter dem ganzen loben. Ich kenne tatsächlich nichts vergleichbares, was ein bisschen an einen Zirkusbesuch erinnert, aber gleichzeitig auch super überraschend und actionreich daherkommt. Ein kleines bisschen musste ich beim Lesen an "The greatest Showman" denken. Ein Film, der mich ebenso komplett in seine fantasievolle Welt entführen konnte. Ich würde rückblickend sagen, dass der zweite Band etwas schwächer ist als der Auftakt, einfach weil nicht mehr sooo viele neue Einflüsse in die Story gebracht werden. Band 1 hat so viele Elemente enthalten, dass die Fortsetzung es sichtlich schwer hatte, mitzuhalten. Obwohl es wieder um die Frage geht, wer wohl Legend wirklich ist und wie man die Spiele möglichst heil überstehen kann, ohne sich zu sehr in den Bann der fremden Welt ziehen zu lassen, fand ich die Geschichte wieder spannend und trotz weniger neuem Input lesenswert. Für mich ist hierbei gar nicht der Plot so entscheidend, sondern viel mehr die Atmosphäre und die coole Mischung aus Caraval und der realen Welt, in der die Mädchen leben, die eher in Richtung Königreich und Familiensaga geht - wirklich ein beeindruckender Mix! Figuren: Obwohl ich über Tella schon im ersten Band sehr oft den Kopf geschüttelt habe, ist sie ein sehr liebenswertes Mädchen und eine gute Protagonistin. An Scarlett hat mir ihr überlegtes Wesen gefallen und ich konnte ihre Entscheidungen meistens nachvollziehen, bei Tella, so muss ich ehrlich gestehen, ist das weniger der Fall. Weil sie so ein chaotischer Wirbelwind ist, trifft sie häufig unüberlegte Entscheidungen und reitet sich damit ganz schön rein. Deshalb konnte ich mich besser mit Scarlett identifizieren, durch Tella erlebt man allerdings mehr Abenteuer. Wer es nicht leiden kann, wenn die Hauptfigur ihren sturen Dickkopf durchsetzt, wird hier sicherlich mit einem erhöhten Puls zu kämpfen haben. Mit ihrer süßen, kecken Art und der entwaffnenden Ehrlichkeit hat Tella bei mir trotzdem viele Pluspunkte gewonnen und ist einfach mal eine etwas andere Heldin. Die anderen Figuren liebe ich so sehr, weil man eigentlich niemanden kennt, obwohl man schon viel über sie oder ihn erfahren hat. Jeder kann hier ein Schauspieler, Lügner oder Verräter sein. Ich mag es total, wenn man niemandem vertrauen darf und immer hinterfragen sollte, ob der oder diejenige etwas ernst meinte. Auch das ist eins der Elemente, was für mich diese Bücher zu etwas Besonderem macht und Spannung aufbaut. Fazit: "Legendary" ist in meinen Augen eine würdige Fortsetzung der Caraval Saga, die im Vergleich zum Auftakt des Buches nicht ganz so viel Neues zu bieten hat, aber gut an die Geschichte anknüpft und mich abermals mit der mysteriösen und magischen Stimmung begeistern konnte. Wer Legend nach dem ersten Band bis heute nicht vergessen konnte, der sollte noch einmal in die fantastische Welt von Caraval eintauchen und wird es meiner Ansicht nach nicht bereuen. Nun bin ich sehr gespannt, wie es weitergehen wird...
Wow
Mit "Legendary" hat Stephanie Garber einen wundervollen, spannenden und magischen zweiten Band der Caraval Reihe geschrieben. Dieses Mal geht es um Scarletts Schwester Tella. In "Caraval" hat man sie schon kennengelernt und ich war sehr gespannt auf ihre Geschichte. Und was soll ich sagen - der zweite Band hat mich umgehauen. Innerhalb von zwei Tagen habe ich das Buch durchgesuchtet, weil es so spannend war und ich es nicht aus der Hand legen konnte. Donatella - die Hauptprotagonistin - hat sich mit ihrer schlagfertigen und furchtlosen Art in mein Herz geschlichen. Ich habe sie wahnsinnig gerne auf ihr Abenteuer begleitet und bin mehr als gespannt wie es weitergeht, da es am Ende einen mega fiesen Cliffhanger gab. Legends Identität erfährt man erst Richtung Ende und ich liebe ihn. Die Liste meiner Bookboyfriends ist Mal wieder um eine Person gewachsen. Seit Band eins wollte ich unbedingt wissen wer Legend ist. Stephanie Garber hat eine mega coole Elemente eingebaut, zum Beispiel die Schicksalskarten, den Prinzen der verlorenen Herzen... Wie schon oben erwähnt gab es am Ende einen Cliffhanger, der mega fies war. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten - und dann leider auch letzten - Band zu lesen. Ich zähle schon die Tage, bis Finale erscheint.
Wow
Darum geht es: Das Meridianreich feiert den Geburtstag seiner Kaiserin mit einem grandiosen Schauspielspektakel, Caraval. Doch inmitten der Vorbereitungen spielt Donatella Dragna ein anderes tödliches Spiel: Sie hat Schulden und es ist an der Zeit, diese zu begleichen. Wenn Donatella ihre Freiheit behalten will, muss sie den Master von Caraval hintergehen. Donatella weiß, dass Caraval-Master Legend gefährlich ist, doch sie lässt sich auf sein Spiel ein. Und obwohl sie sich geschworen hat, dass sie sich nie verlieben wird, ist ihr Herz plötzlich genauso in Gefahr wie ihr Leben ... Meine Meinung: Nach Band Eins hatte ich hohe Erwartungen an den zweiten Teil und ich wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, meiner Meinung nach war der zweite Band sogar noch besser als der erste. Die Protagonistin Donatella war nicht nur vielseitig, sondern auch taff und stark, was sie noch sympathischer als ihre Schwester gemacht hat. Auch hier waren die Wendungen wieder unvorhersehbar, sodass man zwar schnell Vermutungen hatte, aber das Ende dennoch überraschend war. Eine klare Leseempfehlung für alle Caraval-Fans.
1 Wow
ebrus.bookishworld
Legendary hat mir zum Beispiel an vielen Stellen um einiges besser gefallen als Caraval. Tella wurde mir so viel sympathischer und ich habe ihre Beweggründe absolut verstehen und nachvollziehen können. Dante ist seit Band 1 mein heimlicher Favorit und bahnt sich immer weiter in mein Herz als Bookboyfriend. 😏 Ich mag seine Art, sein Auftreten und wie er Tella behandelt. Natürlich stimme ich ihm nicht bei allem zu, aber er ist einfach Dante. 😂🤷🏻‍♀️ Was ich interessant finde ist, dass ich in Caraval Tella schrecklich fand und jetzt in Legendary Scarlett. Irgendwie hat mich ihr Verhalten in diesem Teil gestört und war nicht greifbar für mich. Das Spiel war sehr interessant, wenn auch nicht so verwirrend wie das Erste. An ein paar Stellen hätte ich mir mehr Plottwists gewünscht, da ich Legend recht schnell entlarvt habe. 😅 Auch Rückblickend hat mir in einigen Szenen etwas mehr magie gefehlt. Von mir gibt es 4,5/5 ⭐️, obwohl es nicht zu 100% perfekt war, war es doch ein toller Fantasyroman undhat mich wieder absolut in den Bann ziehen können und ich freue mich so sehr auf Finale. 😍
Wow
Wow! Also Caraval hat mir ja schon echt gut gefallen, aber dieser Band hat Caraval für mich nochmal um Längen übertroffen. Das Cover ist wie schon bei Band 1 total schön und geheimnisvoll. Mir hat es sehr gefallen, dass dieses mal Donatella und nicht Scarlet die Hauptprotagonistin des Buchs war. Ich finde in Band 1 wurde Tella wie ein naives Dummchen dargestellt, dass ich vorher dachte dass der zweite Teil daher nicht so gut werden würde. Aber im Gegenteil, ich finde Tella viel fassettenreicher und interessanter als ihre Schwester weil sie einfach viel mehr zu bieten hat und ihre Vergangenheit spiel eine sehr große Rolle für dieses Buch. Das Buch hat direkt sehr spannend durch eine bestimmte Begegnung begonnen. Ab den 100 Seiten war ich schon in der magischen Geschichte gefangen und wollte nicht dass sie aufhört. Dante, ein Charakter der mir in Band 1 auch eher weniger gefallen hat, ist mir in dem Band total sympathisch geworden und man hat in einigen Szenen hinter seine Fassade schauen können. Der Schreibstil der Autorin macht aus diesem Buch etwas total magisches, zauberhaftes und man hat das Gefühl teil etwas ganz großen beim Lesen zu werden. Das Ende hat mich total überrascht obwohl es im Buch schon einige Andeutungen gab, trotzdem habe ich immer mit etwas anderem gerechnet. Ich bin nun sehr gespannt wie es im finalen Band weitergeht :-).
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook