mojoreads
Community
Katharina Finke

Loslassen - Wie ich die Welt entdeckte und verzichten lernte

Reise
!
2/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Weniger ist mehr Als Katharina Finke nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund ihren Mietvertrag kündigt, entschließt sie sich, alleslosz­ulassen, was sie bindet. Sie verschenkt und verkauft beinahe ihren ganzen Besitz und macht das Reisen zu ihrem Alltag. Als moderne Nomadin arbeitet sie rund um den Globus, lebt aus dem Koffer und wohnt auf Ausklappsesseln und in Luxus­appartements. Sie genießt das intensivere Lebensgefühl, das sie durch die Befreiung von materiellen Dingen verspürt, und erlebt, wie radikale Freiheit überglücklich und zutiefst einsam macht. Dies ist ein Buch darüber, was es heißt loszulassen.Und woran es sich lohnt festzuhalten. »Zwei Koffer - mehr braucht diese Frau nicht.« Die Welt
BIOGRAFIE
Katharina Finke ist Autorin und freie Korrespondentin. Sie arbeitet unter anderem für den Freitag, die ZEIT, SPIEGEL, ARD und ZDF. Seit fünf Jahren berichtet Katharina Finke über Nachhaltigkeits- und Menschenrechtsthemen von verschiedenen Orten auf der Welt, an denen sie dann auch immer lebt. 2015 ist ihr Buch »Mit dem Herzen einer Tigerin« erschienen, in dem es um Gewalt gegen Frauen in Indien geht.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.03.2017
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783890294810
Sprache
German
Seiten
224
Schlagworte
wahre Geschichten, kein Platz, Ballast, persönliche Geschichten, Buch, Reisen, Offenheit, Verzicht macht glücklich, ziellos reisen, Bildteil, Minimalistin, kein Besitz, Freiheit, allein reisen, Reise über alle Kontinente
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Buchensemble
buchensemble
WAS WILLST DU? – LOSLASSEN  Katharina Finke macht sich in “Loslassen” auf, die Welt zu sehen. Das biografische Buch beschreibt ihre Erlbenisse im Au Pair und wie sie all ihre Besitztümer losgeworden ist, um endlich als Minimalistin mit leichtem Gepäck durch die Welt zu ziehen. Die ersten drei Dinge, die ich nach dem Lesen getan habe: Versucht, das Buch weiterzulesen Versucht, etwas für mich mitzunehmen Ein anderes Buch gelesen; konkret: “Das kann doch weg!” von Fumio Sasaki Mein Eindruck zu Loslassen: Loslassen* ist ein Buch, das mich als angehende Minimalistin begeistern sollte. Das Cover zeigt Modernität und verspricht, spannend zu werden. Ich suche Gleichgesinnte, die Bücher schreiben und mit ihrem Lebensweg mehr oder weniger erfolgreich sind. Denn ich bin digitale Nomadin; inzwischen zwar eine, die eher von zu Hause arbeitet und reisen könnte. Dennoch erwarte ich von diesem Buch ein Verbundenheitsgefühl, das mir Inspiration und Tschakke gibt, mich in meinem Weniger-Besitzen-Wollen zu stärken und entsprechend Tipps zu geben. Die vollständige Rezension von Kia Kahawa kannst du beim Buchensemble lesen: https://www.buchensemble.de/loslassen-wie-ich-die-welt-entdeckte-und-verzichten-lernte/
3 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook