mojoreads
Community
Claudia Siegmann

Märchenfluch, Band 1: Das letzte Dornröschen

Ist Teil der Reihe
Märchenfluch
!
4.7/5
11 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
In dieser Märchenprinzessin schlummert dunkle Magie Flora Anthea Allenstein, genannt Flo, fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist – und dass sie einen wichtigen Auftrag erfüllen muss: Zusammen mit anderen Märchenfiguren, wie der zickigen Neva aus dem Schneewittchen-Clan, soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen. Keine leichte Aufgabe, denn zum einen spielen Flos Gefühle verrückt, wenn sie in der Nähe eines gewissen Märchenprinzen ist. Und zum anderen spürt sie, dass in ihr selbst eine dunkle Magie erwacht … Band 1 der fantastischen Märchenfluch-Trilogie
BIOGRAFIE
Claudia Siegmann wurde 1973 in Kassel geboren. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass ihre erste große Liebe die Märchen der Brüder Grimm wurden. Bereits während ihrer Schulzeit entstanden unzählige Geschichten, mit denen sie Blöcke, Hefte und sogar eine Rolle Raufasertapete füllte. Nach dem Gymnasium verschlug es sie in die Hotellerie. Der Wunsch zu schreiben geriet beinahe in Vergessenheit, bis sich die Gelegenheit ergab, für ein großes Viersterne Schlosshotel Pressetexte, Hausbroschüren und Prospekte zu erstellen. Das Schreibfieber war wieder erwacht und seither entstehen phantastische Abenteuergeschichten, für die sie bereits mehrere Auszeichnungen und ein Stipendium erhielt.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
22.09.2019
Ausgabe
eBook
ISBN
9783473479788
Sprache
German
Seiten
416
Schlagworte
Jugend-buch, zauber-haft, Magie, Silber, Mädchen-Buch, Romance, Liebe, Romane Bestseller 2019, Märchen-Prinzessin, Märchen-Fantasy, Trilogie, Bücher Bestseller 2019, Romantasy, Weihnachts-geschenk, Young Adult
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Thao, uwes_leselounge und 3 andere
buechersuechtig
uwes_leselounge
magicalbookdreams
tanjas_bookish_view
kathaflauschi
Märchenfluch, das letzte Dornröschen ist ein märchenhaftes Buch mit starken Charakteren. Der Schreibstil war sehr locker und einfach und man konnte der Geschichte sehr gut verfolgen. Auch das Cover passt perfekt zu der Geschichte. Auch die Idee das ganz normale Menschen von Disney Prinzessinnen wie Dornröschen, Rapunzel oder Cinderella stammen, fand ich sehr gut, was auch der Grund war, weswegen ich es gelesen habe und ich wurde auch nicht enttäuscht. Auch die Charaktere haben mir sehr gefallen. Sie waren sehr detailliert beschrieben und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Flo, die Hauptprotagonistin, war mir sehr sympathisch auch wenn sie etwas naiv und gutgläubig war. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Es war ein unvergessliches und abenteuerliches Leseerlebnis und ich kann es kaum erwarten wie es weitergeht. Ich liebe Märchenadaptionen und ich war von dieser Idee des Buches schwer begeistert. Ich empfehle das Buch jedem der sich freut Märchenadaptionen zu lesen.
Wow
uwes_leselounge
*** Eine etwas andere Märchenadaption *** STORYBOARD: Als Flora, kurz Flo, einen Brief erhält, in dem sie aufgefordert wird, ihre Pflichtjahre abzuleisten, versteht sie die Welt nicht mehr und hält dies zunächst für einen Scherz. Trotzdem begibt sie sich zu dieser Agentur, die in dem Schreiben erwähnt wird, um die Angelegenheit richtig zu stellen. Dort angekommen trifft sie auf die quirlige und ständig unter Strom stehende Val sowie die zickige Neva. Noch kurioser wird es, als Flo erfährt, dass sowohl sie selbst, als auch die beiden anderen Mädchen Nachfahrinnen von berühmten Märchenfiguren sein sollen. Aufgabe der Agentur ist es, die Menschheit vor gefährlicher Magie zu beschützen. So sind Val, Neva und die anderen Jugendlichen ständig auf der Suche nach Gegenständen die Magie in sich tragen. Flo kann das alles nicht wirklich glauben und lässt sich daher nur zögerlich auf die Sache ein. Und gerade als Flo sich mit allem arrangiert zu haben scheint, spürt sie, dass in ihr eine dunkle Magie erwacht, die sie kaum kontrollieren kann. MEINUNG: Da ich Märchenadaptionen sehr gerne mag, freute ich mich schon sehr auf Claudia Siegmanns "Märchenfluch. Das letzte Dornröschen" (Ravensburger). Die Idee, dass Menschen wie du und ich, eventuell von Märchenfiguren, wie Schneewittchen, Rapunzel oder Dornröschen abstammen könnten, gaben den Ausschlag, das Buch lesen zu wollen. Die junge Flora, genannt Flo, die außer ihrer besten Freundin Anna, keine nennenswerten Freunde hat, trauert noch immer um ihren verstorbenen Vater. Sie ist viel mit sich selbst und ihren Gefühlen beschäftigt und hat am liebsten ihre Ruhe. Als Flo einen Brief erhält, in dem ihr aufgetragen wird, ihre Pflichtjahre bei der Agentur ASGA abzuleisten, hält sie dies zunächst für einen Scherz. Um aus dieser Nummer schnellstmöglich heraus zu kommen, beschließt sie deshalb, sich direkt vor Ort zu beschweren. Dabei ahnt sie nicht, dass dadurch ihr Leben gehörig durcheinander gewirbelt wird. So muss sie nicht nur verkraften, dass sie eine Nachfahrin von Dornröschen ist, sondern dass es Märchen und Magie wirklich gibt. Flora war mir ein wenig zu naiv und gutgläubig, was mir einen Zugang zu ihr am Anfang etwas erschwerte. Natürlich kann einem so eine Nachricht schon einmal den Boden unter den Füßen wegziehen, trotzdem erschloss sich mir die eine oder andere Entscheidung von ihr nicht wirklich. Aber nachdem sie den ersten Schock überwunden hatte und sich auf das wesentliche fokussierte, wurde es für mich auch besser. Gemeinsam mit Neva und ihrem Begleiter Hektor begibt sie sich auf die Suche nach magisch belasteten Gegenstände, die für normale Menschen sehr gefährlich werden können. Dabei geraten die drei in so manch brenzlige Situation. Neben der Haupthandlung von Flo, Neva, Val und den anderen, erfährt der Leser nach und nach auch, was es mit dem ominösen Rosenkavalier auf sich hat. Die Idee und deren Umsetzung gefielen mir besonders gut, da ich lange Zeit nicht wusste, wie dies zur Story um Flo und ihre Freunde passen sollte. Über die quirlige Val, die eine Nachfahrin von Rapunzel ist, musste ich des Öfteren schmunzeln, da sie einfach nur herrlich chaotisch ist. Sie mochte ich sofort. Wohingegen mich Neva, mit ihrer zickigen und herablassenden Art häufiger auf die Palme brachte. Doch hier lohnt sich ein zweiter Blick auf Neva und schaut man hinter ihre Fassade, so kann man ihr Verhalten nachvollziehen. Ein wenig störend empfand ich die eingeflochtene Dreiecks-Liebesgeschichte, welche ich so nicht gebraucht hätte. Auch finde ich, dass dieses "Stilmittel" mittlerweile zu häufig angewandt wird. Hier wäre es mir lieber, wenn die Lovestory authentischer und ehrlicher verlaufen würde. Als sich ihre beste Freundin Anna immer seltsamer benimmt und Flo spürt, dass auch in Flo eine dunkle Macht inne wohnt, kommen ihr diese Erkenntnisse fast schon zu spät. Das Ende wartet mit einem spannenden Showdown auf und endet mit einem fiesen Cliffhanger, der den Leser neugierig auf die Fortsetzung macht. Unterm Strich hat mir aber leider die Spannung gefehlt und trotz dem erwähnten fiesen Ende, werde ich die weiteren Bücher nicht lesen. FAZIT & BEWERTUNG: Ich liebe Märchenadaptionen sehr und die Idee hinter "Märchenfluch. Das letzte Dornröschen" (Ravensburger) von Claudia Siegmann gefiel mir, doch ich hätte mir hier mehr Spannung und vielleicht einen Hauch mehr Dramatik gewünscht. So kommt für mich die Story eher gemächlich daher, weshalb es letztlich nur zu 3 von 5 Nosinggläser gereicht hat.
Wow
Henriette💭
•Das letzte Dornröschen von Claudie Siegmann• Eine wunderschöne, verträumte, humorvolle und fesselnde Geschichte, die die Märchen, die wir kennen, nochmal neu vorstellt🌙 Eine toller Schreibstil, der ein problemlos und flüssig durch die Geschichte führt, dass man das Buch nicht mehr weglegen kann. Ein traumhaftes Cover und ebenso humorvolle, symphatische und liebenswerte Charaktere🥰 Flora ist ein sympathisches, starkes, entschlossenes und kämpferisches Mädchen, was nichts einfach so an sich vorbeiziehen lässt. Erst ist sie völlig unwissend und im nächsten Moment steckt sie schon mitten drin und kämpft für ihre neugewonnen Freunde💙 Hektor ist eher still und zurückhaltend, trotzdem hilft er, wo er kann und beschützt die, die ihm wichtig sind. Er ist ein guter Kämpfer und hat schon viel durchgemacht🙈 Zusammen sind die beiden ein wirklich süßes Paar und umso besser als Team, auch wenn dir Liebe der beiden anfangs etwas holprig war😋 Der Verlauf der Geschichte ist wunderbar spannend und allein die Idee ist total cool! Man verliert sich förmlich drinnen und kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. Band 2 muss dringend bei mir einziehen😍😱💙
Wow
Tanjas.bookish.view
Wenn Rapunzels, Dornröschens und Schneewittchens Nachfahren die Welt retten... Rezension zu „Märchenfluch (1)- Das letzte Dornröschen“  von Claudia Siegmann Flo ist 16 Jahre alt und die letzte Nachfahrin von Dornröschen. Wie alle Nachfahren von Märchenfiguren muss sie ein Pflichtjahr in einer Agentur ableisten, die es sich zum Ziel gemacht hat, die Menschen vor dunkler Magie zu beschützen.  Flo entdeckt eines Tages plötzlich, dass sie in der Lage ist, Dinge schwarz zu färben und ihre beste Freundin Anna benimmt sich vom einen auf den anderen Tag total seltsam. Zusätzlich treibt sich ein mysteriöser Kidnapper herum, der an seinen Tatorten Rosenblätter hinterlässt. Was erst nach einem Fall für die Polizei aussieht, stellt sich schnell als magisch heraus und ruft Flo und ihre märchenhaften Kollegen auf den Plan. Zunächst muss ich sagen, dass ich die Idee der Nachfahren der Märchenfiguren grandios finde. Die Charaktere zeichnen sich dadurch aus, dass sie alle ihre Macken haben. Claudia Siegmann erzählt ihre Geschichte fesselnd und zwischendurch auf eine sehr humorvolle Art und Weise. Zwischendurch wechselt die Sichtweise für kurze Sequenzen und zeigt das Erleben einer bis dato unbekannten Person. Im Verlauf der Geschichte kommt es zu vielen Geheimnissen und Enthüllungen, die Lust auf mehr machen. Einige Wendungen kamen für mich zwar weniger überraschend, dennoch hat dies meinem Leseerlebnis keinen Abbruch getan. Ich bin komplett begeistert und gespannt, wie es weitergeht.
Wow
kathaflauschi
Flora ist 16 Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter alleine in einer kleinen Wohnung. Sie bekommt einen Brief, in der sie aufgefordert wird, in einer Mühle ihre Pflichtarbeit nachzukommen. Sie weiß nichts davon, folgt jedoch der Aufforderung. Dabei erfährt sie das sie einer schon längst ausgestorbenen Dornröschen Linie abstammt. Mit anderen ihres gleichens muss sie nun dort arbeiten und magische Gegenstände finden und diese aus dem Verkehr ziehen. Die Gegenstände sind für normal sterbliche gefährlich und sogar tödlich. Flora muss das erstmal verdauen, allerdings bleibt ihr nicht viel Zeit dafür, den sie wird schon zu ihrem ersten Auftrag abgeholt. Mit Flora konnte ich bis zum Ende hin nicht wirklich warm werden. Sie war ziemlich naiv und hat sich im Laufe der Story auch nicht wirklich weiterentwickelt. Sie wirkt auch etwas gleichgültig, was ihr widerfährt. Die Nebencharakter spielten nur am Rande mit, waren allerdings interessanter als die Protagonistin. Da hätte man etwas mehr rausholen können, die einzige die mir gefallen hat war Neva. Sie war das Schneewittchen und mit ihr konnte ich besser klar kommen. Anfangs war sie etwas zickig unjd arrogant, aber im Laufe der Geschichte hat man die Möglichkeit sie besser kennen zu lernen und sie auch besser zu verstehen. Der Schreibstil war flüssig zu lesen und ich bin schnell durch das Buch gekommen. Allerdings zog sich die Handlung etwas und kam an manchen Stellen kaum voran. Wen man so alles kennenlernt, denkt man, das es noch etwas spannend werden könnte, aber dem war leider nicht so. Man hätte mehr aus den Wesen die sich Fabula nennen, rausholen können. Die Gaben der Fabula war an sich nichts besonderes und da hätte ich mir schon mehr gewünscht. Manche Stellen die waren dann doch etwas spannend, die allerdings dann so kurz waren, dass sie so schnell kamen und auch schnell wieder abgeebt sind. Das Ende war mit einem Cliffhanger versehen, welches auch ziemlich schnell kam. Für eine Märchen Adaption hätte ich mir mehr gewünscht und man hätte es auch besser ausarbeiten können. Für Jugendliche wird die Geschichte bestimmt etwas tolles sein, aber mein Geschmack hat es nicht getroffen.
1 Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook