mojoreads
Community
Mona Horncastle

Margarete Schütte-Lihotzky

!
0 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Die Architektin Margarete Schütte-Lihotzky (1897–2000) war weit mehr als die Erfinderin der Frankfurter Küche, die sie berühmt machte. Zeit ihres langen Lebens war sie oft die Erste: die erste weibliche Architekturstudentin in Österreich und die erste Frau, die in diesem Beruf arbeitete und erfolgreich war. Die soziale Frage war ihr ein ehrliches Anliegen, für das sie architektonische Lösungen suchte und fand. Aus Opposition zu Adolf Hitler wurde sie Kommunistin, engagierte sich im Widerstand, wurde verurteilt und entging nur knapp der Hinrichtung. Als sie während des Kalten Krieges in Wien fast keine Bauaufträge mehr bekam, arbeitete sie auf Kuba, in Ostberlin und in China. In Leben und Arbeit vereinte sie Politik, Pragmatismus und Pioniergeist. Mit einem Nachwort der Architekturprofessorin Uta Graff, Technische Universität München, Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten.
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar

PRODUKTDETAILS

MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von duchess_of_marvel...
duchess_of_marvellous_books
duchess_of_marvellous_books
Architektur-Ikone in neuem Licht Die wundervolle Biographie über Margarete, eine inspirierende, witzige, kluge Frau, die sich von niemanden verbiegen ließ, eine Identifikationsfigur und Pionierin, hat Mona Horncastle mit: „Margarete Schütte-Lihozzky. Architektin, Widerstandskämpferin, Aktivistin.“ aus dem Molden Verlag, der zu den Styriabuch Verlage gehört, geschaffen. Es hat mich sehr begeistert und ich möchte ich jedem ans Herz legen. Schütte ist zwar primär für die Erfindung des Urtyps der modernen Küche der „Frankfurter Küche“ bekannt, doch sie hat noch viel mehr geschaffen: Sie war Aktivistin der Frauenbewegung, eine Heldin des Widerstands gegen die Nazi-Diktatur und vor allem eine Pionierin. Margarete war die erste Frau, die in Österreich Architektur studierte und die Erste, die diesen Beruf ausgeübt hat und auch darin sehr erfolgreich war. In Laufe ihres Lebens arbeitete sie überall auf der Welt von Wien über Frankfurt, Moskau, China, Japan bis Kuba und hat das öffentliche Bauwesen des 20. Jahrhunderts somit maßgeblich geprägt. Sie fundiert als Identifikationsfigur unter den deutschsprachigen Architektinnen. "Alle gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zustände finden in der Architektur ihren Niederschlag." - Margarete Schütte-Lihozzky. Besonders überzeugt mich die wunderschöne, detailverliebte, aufwendig ausgearbeitete Gestaltung mit vielen Bildern und Zeitdokumenten sowie die historisch fundierte Ausarbeitung des Werkes. Mona Horncastle hat für diese Biographie penible Recherchen durchgeführt und es so geschafft, ein lebendiges, authentisches Bild von Schütte zu schaffen. Mit ihrem mitreißenden Schreibstil und durch die Unterbrechungen der grandiosen Bilder wird das Lesen nicht langweilig und man wird sogartig in das vielschichtige Leben einer beindruckenden Frau hineingezogen. Eine Hommage an eine große Frau, die nicht auf die Erfindung der „Frankfurter Küche“ reduziert werden wollte. „Für sie ging es in der Küche vor allem darum, dass Frauen arbeiten gehen“, sagt Horncastle. „Sie hat vorausgesagt, dass die Berufstätigkeit von Frauen Standard wird und dass man deswegen im Haushalt möglichst wenig Zeit aufwenden sollte, um zum Beispiel die Küche sauber zu halten.“ – Mona Horncastle Fazit: Horncastle hat eine längt überfällige Biographie geschaffen und damit eine Jahrhundertgestalt aus dem Dunkeln, in das Licht gezogen und ihr den Glanz verliehen, den sie verdient hat. Neugierig geworden? Dann kommt mit und entdeckt ihr grandiose Leben in dieser formidablen Biographie. Unbedingt lesen
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook