mojoreads
Community
Oyinkan Braithwaite

Meine Schwester, die Serienmörderin

!
4.0/5
211 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Unterstütze Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
»Ein Granatenbuch: scharf, explosiv, wahnsinnig komisch« (New York Times Book Review) - und ein Nummer-1-Sunday-Times-Bestseller »Fiebrig heiß!« Paula Hawkins, Autorin von »Girl on the Train« Nominiert für den Man Booker Prize 2019 Zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Ayoola ist das Lieblingskind, unglaublich schön -- und sie hat die Angewohnheit, ihre Männer umzubringen. Korede ist eher praktisch veranlagt und dafür zuständig hinter ihrer Schwester aufzuräumen: die Krankenschwester kennt die besten Tricks, um Blut zu entfernen, und ihr Kofferraum ist groß genug für eine Leiche. Dann verknallt sich natürlich auch Tade, der hübsche Arzt aus dem Krankenhaus, in Ayoola, der doch eigentlich für Korede bestimmt ist. Jetzt muss die sich fragen, wie gefährlich ihr Schwester wirklich ist -- und wen sie hier eigentlich vor wem beschützt. Dieser euphorisch gefeierte Roman aus Nigeria ist so beiläufig feministisch wie abgründig, er ist "fiebrig heiß" (Paula Hawkins) und verdammt cool zugleich. »Schnell und witzig, ironisch und böse funkelnd. Dieser Thriller hat einen Skorpionstachel, und seinen Stich vergisst man nicht.« New York Times
BIOGRAFIE
Oyinkan Braithwaite hat Kreatives Schreiben und Jura in Kingston studiert, in einem nigerianischen Verlag und in einer Produktionsfirma gearbeitet. Heute ist sie als freie Autorin tätig. Sie war nominiert für den Commenwealth Short Story Preis und ihr Debütroman »Meine Schwester, die Serienkillerin« war weltweit ein fulminanter Erfolg, wurde für den Booker Prize und den Women's Prize nominiert und gewann den Los Angeles Times Prize für den besten Thriller. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Oyinkan Braithwaite lebt in Lagos, Nigeria.
MOJOS
Mojos von elena_liest, pagesofmarie und 10 andere
elena_liest
pagesofmarie
wandanoir
lifeisbetterwithbooks
+8
schokoloko28
Leider nicht so mein Fall 🤷🏼‍♀️
Eigentlich wollte ich nur die ersten Seiten überfliegen, war dann aber sofort begeistert von diesem außergewöhnlichen Schreibstil und der noch außergewöhnlicheren Geschichte! WOW.
Funny. Funny. Genau das Richtige für die Krise.
lifeisbetterwithbooks
Spezieller Roman: psychologisch interessante Schwestern-Beziehung, vieles bleibt jedoch zu oberflächlich. Meinen Humor traf es nicht & hätte gerne noch mehr über Lagos erfahren.
Eine dyfunktionale Schwesternbeziehung in Lagos/ Nigeria. Es entwickelt sich zu einem Lesesog, spannend. Es hat mich gut unterhalten.
REZENSIONEN
Bewertet von kupfisbuecherkiste, bella5 und 3 andere
kupfisbuecherkiste
bella5
renee
victoriaskrams
sternchen_blau
kupfisbuecherkiste
Korede und ihre Schwester sind sehr gegensätzlich. Korede ist sehr strebsam und versucht als ältere Schwester ein Vorbild zu sein. Ayoola lebt stattdessen in den Tag hinein, und hat so gar keine Lust auf Hausfrau und Arbeit, stattdessen trifft sie sich lieber mit Männern. Die überleben leider aber Ayoola nicht, denn diese bringt ihre Liebschaften regelmäßig um. Um nicht in Verdacht zu geraten, hilft ihr Korede, die Spuren zu beseitigen. Ihr einziger Rettungsanker sind ein Komapatient und ihr Che...
Weiterlesen
Wow
Sisters are doin' it for themselves

Ayoola aus Nigeria „hat den Körper einer Musikvideo-Sexbombe, einer sündhaften Frau, eines Sukkubus. Er straft ihr engelsgleiches Gesicht Lügen.“ Ihre Schwester Korede, die als Krankenschwester in einem Spital in Lagos arbeitet, muss sich die Frage gefallen lassen, ob sie und Ayoola blutsverwandt seien, denn Korede ist nicht so zierlich wie die 1,60 m große kleine Schwester – sie ist groß und eher unscheinbar, außerdem praktisch veranlagt – immer wenn Ayool...
Weiterlesen
Wow
Abhängigkeiten


Mit einem bitterbösen Humor und mit einer gewissen Schärfe und mit einem recht großen Lesesog erzählt Oyinkan Braithwaite, eine nigerianische Autorin, von zwei ungleichen Schwestern und ihrer unausgewogenen Beziehung. Korede, die Erzählstimme, ist ruhig und praktisch und fühlt sich bemüßigt, auf ihre jüngere Schwester Ayoola aufzupassen und Ayoola, laut und wunderschön und gnadenlos ihre Umwelt ausnutzend, bis zum Äußersten gehend. Die Autorin erzählt von Morden, von Morden an M...
Weiterlesen
Wow
Die Pressestimmen und Rezensionen anderer habe ich mir im Vorfeld gar nicht angeschaut, sondern nur aufgrund des Klappentextes mich für das Buch entschieden. Deswegen war ich jetzt im Nachhinein ein wenig irritiert darüber, dass immer wieder von witzig und humorvoll gesprochen wird. Diese Textstellen habe ich wohl alle überlesen.
Aber nichtsdestotrotz fand ich das Buch sehr gut.

Korede ist eine starke Frau, auch wenn sie eigentlich nicht direkt genau diesen Eindruckauf einen macht. Seit Kindhei...
Weiterlesen
Wow
Bitterböser Humor

„Ayoola ruft mich mit diesen Worten herbei: Korede, ich habe ihn umgebracht.
Ich hatte gehofft, diese Worte nie wieder zu hören.“

Dieses Buch beginnt bereits mit einem Knall. Und Oyinkan Braithwaite lässt es noch viele weitere Male knallen. Nein, ein Pistolenschuss fällt nie, immerhin ist es ein Messer die bevorzugte Waffe der Schwester. Es ist der Humor, der knallt. Genau auf den Punkt. Die Kapitel sind meist nur wenige Seiten kurz, manchmal sogar nur zwei oder drei, und an ...
Weiterlesen
Wow