mojoreads
Community
Midnight Chronicles - Schattenblick
Bianca Iosivoni, Laura Kneidl

Midnight Chronicles - Schattenblick

Ist Teil der Reihe
Midnight-Chronicles-Reihe
!
4.3/5
92 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft. Der Auftakt der Midnight Chronicles 449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich - sondern auch für ihr Leben... "Magisch, kraftvoll, intensiv. Ein imposanter Reihenauftakt, der mein Kämpferherz erwachen lässt." RED FAIRY BOOKS Band 1 der New-Adult-Fantasy-Reihe von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl
BIOGRAFIE
Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von nina 🌸, buecherwurm384 und 3 andere
zeilenvertraeumt
buecherwurm384
sarah_m
julibredin
mallakmdayhle
Ein solider Reihenauftakt, der Steigerungen zulässt. Zur Geschichte: Der Einstieg fiel mir leicht, da ich mich sofort für das Worldbuilding begeistern konnte. Bianca Iosivoni und Laura Kneidl habe hier eine vielfältige und interessante Welt erschaffen und diese mit zahlreichen kreativen Ideen ausgeschmückt. Gerade das Konzept rund um die verschiedenen Hunter hat mir unheimlich gut gefallen. Ich freue mich schon darauf, in den Folgebänden mehr darüber zu erfahren. Allzu viel wird in diesem Teil nämlich noch nicht verraten. Ich erhoffe mir vor allem mehr Details zu den Wesen dieser Welt und Erläuterungen zu den Huntern und ihren Tätigkeitsfeldern. Insgesamt zog sich die Geschichte ziemlich in die Länge und hätte deutlich mehr Spannung vertragen können. Ich habe mich zwar nie gelangweilt, jedoch konnte mich die Geschichte auch noch nicht richtig mitreißen. Rückblickend betrachtet hat dieses Buch relativ wenig Handlung und plätschert bis auf einzelne Höhepunkte so dahin. Gerade zu Beginn geht es nur sehr schleppend voran. Potenzial ist aber auf jeden Fall vorhanden, weswegen ich mich schon sehr auf den dritten Teil freue, indem die Geschichte von Roxy und Shaw weitererzählt werden wird. Im zweiten Band werden nämlich erst einmal andere Protagonisten in den Vordergrund gestellt, was ich in Anbetracht des offenen Endes nicht ganz so optimal finde. Mir wäre es lieber, wenn ich nicht so lange auf die Fortsetzung warten müsste (der dritte Teil "Dunkelsplitter" erscheint voraussichtlich am 25.08.2021), da ich unbedingt wissen möchte, was es nun mit Shaw's Gedächtnisverlust auf sich hat und wer er wirklich ist bzw. war. Am Ende des ersten Bandes bleiben viele Fragen offen, was meine Neugierde auf den zweiten und dritten Teil nur noch mehr steigert. Die Geschichte fängt gerade erst an und wirft dabei immer mehr neue Fragen auf anstatt welche zu beantworten. Es gibt zwar zum Schluss keinen fiesen Cliffhanger, aber die Geschichte endet so offen mittendrin, dass ich am liebsten auf der Stelle weiterlesen würde. Die Liebesgeschichte steckt noch in den Kinderschuhen und lässt sich bisher kaum als solche bezeichnen, aber ich bin sehr gespannt auf jegliche Entwicklungen dieser Sorte. Beide Protagonisten halten sich noch sehr bedeckt, was ihre Gefühle anbelangt und sind dementsprechend schwer einzuschätzen. Im Zuge dessen kommen in diesem Teil nur bedingt Emotionen rüber, aber ich bin zuversichtlich, dass sich dies in den Folgebänden schnell ändern wird. Daneben gibt es viele humorvolle Passagen, welche die Geschichte auflockern und mich zum Lachen bringen konnten. Die Charaktere haben Humor und das finde ich toll. Besonders gut gefallen haben mir auch die zahlreichen Referenzen zu Serien und Filmen. Zu den Charakteren: Die Geschichte wird abwechselnd aus Roxy's und Shaw's Sicht in der ersten Person Singular erzählt. Ich fand den Perspektivenwechsel hier sehr gelungen und konnte mich in beide Protagonisten gut einfühlen und ihr Verhalten nachvollziehen. Roxy ist eine starke, unabhängige und mutige junge Frau, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Mit ihrer willensstarken Art und ihrem Ehrgeiz kämpft sie für ihre Ziele und gibt nicht auf. Hinter ihrer taffen Fassade verbirgt sich ein verletzliches Mädchen, das für sein zartes Alter schon viel durchstehen musste. Ihre Liebe zum Essen und vor allem zu Süßigkeiten hat sie mir sofort sympathisch gemacht. Shaw ist attraktiv, charmant, witzig und sehr geheimnisvoll. Durch seinen Gedächtnisverlust gleicht er einem unbeschriebenen Blatt und ist infolgedessen nur schwer einzuschätzen und undurchsichtig. Ich bewundere ihn für seine Entschlossenheit und seinen Ehrgeiz. Die Nebencharaktere sind ebenfalls gut ausgearbeitet. Zusammen bilden sie ein tolles Team und konnten mich mit ihrer Schlagfertigkeit und ihrer besonderen Dynamik gut unterhalten. Zum Schreibstil: Ich habe bereits einige Bücher von Bianca Iosivoni gelesen und mag ihren Schreibstil sehr gerne. Er lässt sich flüssig lesen, ist locker-leicht, aber auch fesselnd und vor allem sehr humorvoll. Ich bin schon sehr gespannt auf das erste Buch, das Laura Kneidl geschrieben hat. Fazit: Im Gesamten wurde ich von diesem Auftakt leider etwas enttäuscht, da ich sehr hohe Erwartungen in dieses Buch gesetzt habe. Ich hätte mir mehr Magie, Romantik, Gefühl und vor allem mehr Spannung gewünscht. Da ich die Charaktere aber sehr gerne mag und mich das Worldbuilding ebenfalls von sich überzeugen kann, bin ich zuversichtlich, dass mir die Folgebände besser gefallen werden. Die Buchreihe hat definitiv Potenzial! 3,5/ 5 Sterne ⭐️
Wow
buecherwurm384
449 entflohene Seelen. 449 Tage Zeit, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Trotz dessen das diese Mission unmöglich zu bewerkstelligen ist, nimmt sich Roxy ihrer Aufgabe an, dass sie sich aber auch noch um den mysteriösen Shaw kümmern muss, der nachdem er von einem Geist besessen war, keinerlei Erinnerungen mehr hat, passt ihr überhaupt nicht! Doch es soll noch schlimmer kommen... __Die Meinungen zu den Midnight Chronicles ist ja sehr breit gefächert, die einen mögen es, die anderen wieder nicht. Ich kann nur dazu sagen: ich liebe es! Das ganze Setting und die Handlung erinnern zwar sehr an die Chroniken der Unterwelt dennoch hebt sich das Buch ab! Bianca Iosivoni und Laura Kneidl haben hier ein Mysterium erschaffen das breit gefächert ist: es ist Dramatisch , Actionreich, Humorvoll und spannend! Roxy war mir ab der ersten Zeile sympathisch und auch Shaw hat mir mit seiner lockeren Zunge mein Herz geklaut! Die Handlung nimmt in der Mitte nochmal eine dramatische Wendung mit der ich nicht gerechnet habe, was es aber umso spannender gemacht hat. Einziger Kritikpunkt: ich hätte mir mehr Roxy und Shaw Momente gewünscht. Es sind noch einige Fragen offen und ich hoffe das sie in den nächsten Bänden aufgeklärt werden. Ich bin jedenfalls total gespannt wie es weitergeht und kann es kaum erwarten bis endlich Blutmagie erscheint!
Wow
Sarah's Büchertraum
Toller Auftakt - faszinierend, überwältigend - wow! Schande über mein Haupt: ich wollte die „Midnight Chronicles“ von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl eigentlich gar nicht lesen (weil es Fantasy ist …), aber die vielen guten Meinungen haben die Neugierde doch so weit entfacht, dass ich dem Auftakt „Midnight Chronicles - Schattenblick“, geschrieben von Bianca, eine Chance geben musste! Und ich bin positiv überrascht worden und absolut begeistert – am liebsten, würde ich sofort Band zwei lesen wollen! Von Beginn an, hat mich der tolle Schreibstil von Bianca ans Buch gefesselt. Roxys und Shaws Geschichte, sowie die interessante Welt der Hunter, hat mich zunehmend in den Bann gezogen! Das ganze Ausmaß von Roxys Aufgabe wird erst nach und nach offensichtlich, und hielt mich beim Lesen ebenso unter Hochspannung, wie Roxy, der langsam aber sicher die Zeit davon läuft, selbst. Roxy ist cool, ehrgeizig, hat einen starken Willen & außerdem eine Leidenschaft fürs Essen, vor allem Süßes. Zunächst kommt sie sehr unnahbar rüber. Das bekommt auch Shaw zu spüren, lässt sich davon aber nicht abschrecken. Anfangs ist er wie ein unbeschriebenes Blatt, entwickelt sich jedoch zu einem charmanten, selbstbewussten und faszinierenden Mann. Wenn Roxy ihn nicht will – ich nehme ihn! ;) Es ist natürlich nur der Auftakt der Reihe, weshalb es am Ende auch noch viele ungeklärte Fragen gibt, gewisse Dinge, nur oberflächlich angeschnitten wurden, und sich Roxy & Shaw auch nur langsam näher kommen. (ihre Geschichte drehnt sich immerhin auf 3 Bände aus!) Trotzdem ist es spannend und mitreißend. Durch kleine Einblicke und immer neue Fakten, lernt man die Hunter-Welt und ihre Protagonisten, Schritt für Schritt kennen und lieben. Band eins der Reihe hat mich sprichwörtlich aus den Socken gehauen und für ein wirklich spannendes, detailreiches und faszinierendes Leseerlebnis gesorgt! 5 von 5 Sterne.
Wow
dreams.of.words
ℍ𝕖𝕪 𝕚𝕙𝕣 𝕝𝕚𝕖𝕓𝕖𝕟 𝔹𝕠𝕠𝕜𝕟𝕖𝕣𝕕𝕤 ♡ Heute möchte ich euch mein zuletzt beendetes Hörbuch näher bringen. ♡ "Midnight Chronicles" von @bianca_iosivoni und @laurakneidl aus dem @lyx_verlag. ♡ Das Fantasybuch erhält von mir 5 von 5 Sternen. Ich habe absolut nichts zu bemängeln und habe es nur so durchgesuchtet. ♡ Die Geschichte rund um Roxy und ihrer Aufgabe, 449 entflohenen Seelen, in 449 Tagen wieder zu finden, ist genial. Die Tragödien, die Liebesgeschichten und der Fantasyteil sind perfekt aufeinander abgestimmt und geben ein super Gesamtbild ab. Die Charaktere selbst sind charmant, liebevoll, aber auch humorvoll ausgearbeitet. Ich konnte nicht anders wie mich in sie hineinzuversetzen. Gefühle die der Roman übermittelt gehen einfach so auf einen über und nehmen die eigene Gefühlswelt voll ein. Aber Achtung... kein gutes Buch der Welt, bei dem es weiterführenden Teile gibt, endet ohne einen Cliffhanger. ♡ Gehört habe ich das Buch über @bookbeat.de. ♡ Was habt ihr zuletzt gehört? Hört ihr überhaupt Hörbücher? Welchen Anbieter nutzt ihr dafür? ♡
Wow
endlessbookworld
MEINE MEINUNG: Als ich erfahren haben, dass die beiden Bestsellerautorinnen Bianca Iosivoni und Laura Kneidl gemeinsam eine Fantasy Reihe planen, war ich super neugierig und konnte es gar nicht erwarten damit zu starten. Der Klappentext klang wirklich vielversprechend und ich hatte dementsprechend relativ hohe Erwartungen. Den Schreibstil von Bianca Iosivoni kenne ich schon aus ihren anderen Büchern und ich fand das Buch auf jeden Fall mal wieder leicht und angenehm zu lesen. Mir gefiel, dass die Kapitel wechselnd aus Shaws und Roxys Sicht erzählt wurden aber trotzdem war meine Lesefluss leider eher stockend. Roxy ist meiner Meinung nach eine ganz sympathische Protagonistin, da sie mich mit ihren unerschrocken und direkten Art von sich überzeugen konnte. Wir scheinen beide eine ungesunde Liebe zu Fast Food zu hegen, was ihr natürlich ein paar Pluspunkte einbrachte. Bei Shaw wusste ich aufgrund seines Gedächtnisverlustes nicht so richtig was ich von ihm halten sollte. Sein Charakter war am Anfang schwer zu durchschauen, doch mit der Zeit wurde auch er mir immer sympathischer, gerade da er wild entschlossen war sich nicht von seinen fehlenden Erinnerungen unterkriegen zu lassen. Was die Liebesgeschichte anging war ich leider ein wenig enttäuscht, da ich zwischen den beiden kaum einen Funken gespürt habe. Irgendwie konnte die Gefühle für mich nicht so ganz rübergebracht werden, was ich sehr schade fand. Des Weiteren war die Handlung zu keiner Zeit langweilig, allerdings war sie mal mehr und mal weniger spannend. Gerade der Anfang war auf jeden Fall schwächer. Zwischendurch habe ich zwar die Motivation zum weiterlesen verloren, doch gerade zum Ende hin gab es den ein oder anderen fesselnden Moment, sodass ich da noch etwas mehr überzeugt werden konnte. FAZIT: Im Großen und Ganzen ist das Buch ein guter Auftakt der Midnight Chronicles Reihe, nur war es leider nicht ganz meinen Erwartungen entsprechend. Ich habe schnell gemerkt, dass es für mich zwar kein Highlight werden wird aber dennoch konnte ich gut unterhalten werden.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook