mojoreads
Community
Mission Hoffnung
Anja Bagus

Mission Hoffnung

!
5/5
1 Bewertung
!Paperback
8.9
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Kriege, Umweltverschmutzung, Raubbau der Ressourcen. Die Erde stirbt. Und mit ihr die Menschheit. Oder nicht? Maria und Bruno, zwei irdische Astronauten, entdecken auf einer fernen Welt Artefakte einer anderen Zivilisation. Während sie die Überreste untersuchen, verlieben sie sich ineinander und das Kind, das Maria bald darauf unter dem Herzen trägt, wird zur letzten Hoffnung für die sterbende Menschheit. Doch dann geschieht das Unglaubliche: Außerirdische erscheinen über der Erde und sind bereit, für das Überleben des Kindes in Marias Bauch, fünfhundert auserwählten Menschen einen Neuanfang auf einer unverbrauchten Welt zu ermöglichen. Doch wer sollen diese Fünfhundert sein? Wer will sie guten Gewissens auswählen? Welche Pläne verfolgen die Außerirdischen wirklich? Und darf man den Rest der Menschheit einfach seinem Schicksal überlassen? Für Maria und Bruno beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um Antworten auf all diese Fragen zu finden ...
BIOGRAFIE
Anja Bagus wurde am 15. Mai 1967 im schönen badischen Land geboren und lebt heute im Ruhrgebiet mit Katzen, Hund, Mann und Kind. Nach Studium und tausend Jobs hat sie eine Ausbildung zur Heilpraktikerin gemacht. Privat spielt sie schon seit über 20 Jahren Fantasy-Rollenspiele, zuhause am Tisch oder auch in der »Live«-Version. Der National Novel Writing Month 2012 und die Ermutigung von Familie und Freunden hat zu einem Wortstrom geführt, der mit »Aetherhertz« begann, mit »Aetherresonanz« weiterging und bislang ist kein Ende abzusehen. »Mission Hoffnung« ist ihr erster Roman bei O'Connell Press.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
07.04.2015
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783945227190
Sprache
German
Seiten
148
Schlagworte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Katherina Ushachov
evanesca
Katherina Ushachov
Maria und Bruno, zwei irdische Astronauten, entdecken auf einer fernen Welt Artefakte einer anderen Zivilisation. Während sie die Überreste untersuchen, verlieben sie sich ineinander und das Kind, das Maria bald darauf unter dem Herzen trägt, wird zur letzten Hoffnung für die sterbende Menschheit. Doch dann geschieht das Unglaubliche: Außerirdische erscheinen über der Erde und sind bereit, für das Überleben des Kindes in Marias Bauch, fünfhundert auserwählten Menschen einen Neuanfang auf einer unverbrauchten Welt zu ermöglichen. Doch wer sollen diese Fünfhundert sein? Wer will sie guten Gewissens auswählen? Welche Pläne verfolgen die Außerirdischen wirklich? Und darf man den Rest der Menschheit einfach seinem Schicksal überlassen? Für Maria und Bruno beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um Antworten auf all diese Fragen zu finden … Die Art Science-Fiction, die ich persönlich am Liesbten mag und die für mich ein wenig das ist, was Science-Fiction ursprünglich ausmachte. Ja, natürlich baut Anja Bagus hier eine spannende und faszinierende Zukunftsvision der Erde auf und schreibt eine sehr spannende Geschichte, die ich in einem Rutsch gelesen habe. Was für mich aber besoders wichtig war, war die Philosophie, der Weltschmerz, die Botschaft. Die Zukunftsvision in diesem Buch fühlt sich erschreckend rea an. Kein Herumgespinne, sondern alles direkte Ableitungen und Weitergedanken dessen, wie die Welt sich momentan entwickelt. DIe in diesem Buch beschriebene Gesellschaft könnte ohne Weiteres das sein, was uns in fünfzig Jahren erwartet. Vielleicht später, vielleicht früher. Die Geschichte führt in die Abgründe des Menschlichen, zeigt aber gleichzeitig, dass diese Abgründe Teil des Menschen sind und... ja, das macht es kompliziert und einige Stellen geradezu schmerzhaft traurig. Ich blieb auf alle Fälle nachdenklich zurück.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook