mojoreads
Community
Science FictionUnterhaltungFantasy
Ist Teil der Reihe
Die Erben Abaddons
!
3/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
2303. Hundertfünfzig Jahre nach der Apokalypse. Für die Nachfahren der wenigen Überlebenden ist die Welt von harten Kontrasten geprägt. Reste alter Hochtechnologie treffen auf primitive Verhältnisse, Hunger ringt mit Machtgier, verruchte Städte werfen ihre Schatten über verlassene Ruinen, Nomaden streifen durch offene Ebenen, andere Gemeinschaften isolieren sich in verborgenen Siedlungen. So wie die der neunzehnjährigen Wendy. Sei niemals von oben sichtbar – so lautet das Gebot der Schluchtsiedlung. Wendy hält sich nicht daran. Ein fataler Fehler: Ihr kleiner Bruder und dessen Freund werden von Fremden in einem Zeppelin entführt. In der verzweifelten Hoffnung, sie wiederzufinden, verlässt sie die Fels-Enklave und wagt sich in die große Einöde. Schon bald erkennt sie, dass die Welt "da draußen" noch gefährlicher ist, als die Siedlungsältesten immer behauptet haben. Und dass sie für die Rettung der verlorenen Kinder über ihre Grenzen gehen muss … "Nimmerland" ist der fulminante Auftakt der Reihe "Die Erben Abaddons", in der sich Postapokalypse, Science-Fiction und Adventure zu einer neuen, faszinierenden Wirklichkeit vereinen.
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
14.12.2019
Ausgabe
eBook
ISBN
9783966293006
Sprache
German
Seiten
156
Schlagworte
Peter Pan, Nahe Zukunft, Nach dem Krieg, Abenteuerroman, Apokalypse
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von dasbuecherhaus
dasbuecherhaus
dasbuecherhaus
Inhalt: Die 19jährige Wendy lebt in einem von der restlichen Welt abgeschieden Dorf in einer Schlucht, die man nur mit einer Händlererlaubnis verlassen darf, denn außerhalb der Schlucht ist es lebensgefährlich.*Sei niemals von oben sichtbar* so lautet eine der obersten Regeln in der Schluchtensiedlung. Die junge Frau stiehlt sich ab und zu davon um einen Blick auf den freien Himmel zu genießen und die Umgebung zu erkunden. Bei einer dieser Erkundungstouren geschieht das Unvermeidliche.In einem unachtsamen Augenblick muss Wendy mit ansehen wie ihr kleiner Bruder Yoris und sein bester Freund Pit entführt werden. Kopf- und Planlos macht sie sich auf die Suche nach den Kindern. Meine Meinung: Ich habe mich, wie so oft vom Cover und dieses mal auch vom Titel zum Lesen verführen lassen um es genau zu sagen vom Untertitel Nimmerland dieser Titel brachte die Erinnerung an das wunderbare Buch über Peter Pan und seine verlorenen Jungs hervor. Gleichzeitig machte diese Erinnerung mich ein bisschen skeptisch, eine Märchenadaption? Was wenn die Autoren die Geschichte Peter Pans einfach in die Zukunft verlagert haben und sie plump nacherzählen? Ich hätte es von vornherein besser wissen müssen, schließlich hatte ich von jedem der Autoren schon etwas gelesen und noch nie etwas das mir nicht gefallen hätte. Das Autorentrio Vanessa Kaiser,Thomas Lohwasser und Thomas Karg, siedeln den Auftakt der Reihe Die Erben Abaddons im Jahr 2303 in einer postapokalyptische Welt an, in der Gefahren der unterschiedlichsten Arten lauern. Auf ihrer Suche nach den Kindern trifft Wendy auf ihr völlig fremde Dinge der untergegangen Hochtechnologie, deren Überreste für so manche Überraschung sorgen und sie trifft auf Verbündete wo sie und ich, sie nicht erwartet hätten. Ich würde euch so gern mehr erzählen, aber das geht nicht, das Buch hat gerade mal 154 Seiten und jede Episode die erzählt wird ist von enormer Wichtigkeit, alles was ich im einzelnen erzählen würde wäre ein böser Spoiler. In Rückblenden die mit Tag der Schuld übertitelt sind erfahren wir, was genau zu der Entführung Yoris und Pits geführt hat und damit erfahren wir auch mehr über Wendy und ihren Charakter, diese Rückblenden erklären mehr als tausend Worte warum die junge Frau manchmal etwas eigenartig handelt, wobei eigenartig nicht ganz das richtige Wort ist aber ein anderes fällt mir gerade nicht ein. Überhaupt werden die einzelnen Protagonisten nicht mit vielen Worten vorgestellt, ich glaube der richtige Ausdruck dafür ist *Show don't tell* (vielleicht aber auch nicht, ich habe ja keine Ahnung) spätestens wenn ihr Zacharias kennen lernt versteht ihr sicher was ich meine. Mein Fazit: Lesen und dann gespannt auf die Fortsetzung warten, so wie ich. Das tolle Cover und die Gestaltung der Seiten gehen auf das Konto Christian Günthers.
3 Wows

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook