mojoreads
Community
!
Probst, M: Die völkerrechtliche Relevanz des Grundsatzes der

Probst, M: Die völkerrechtliche Relevanz des Grundsatzes der

!
0 Bewertungen
!Paperback
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 10, Technische Universität Dresden, Veranstaltung: Schwerpunktbereichsprüfung: Internationales Recht, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Unter dem Stichwort Tragik der Allmende kennt die Volkswirtschaftslehre die Situation eines Schäfers,der seine Schafe auf einer öffentlichen Wiese weiden lässt, die von mehr Schäfern genutzt wird, als sie langfristig aushält. Der einzelne Schäfer, der die Gefahr erkennt, gerät in einen tragischen Konflikt. Einerseits kann er auf die profitable Nutzung der Wiese verzichten und diese so schonen. Andererseits kann er seine Schafe auf der Wiese belassen und solange, wie es noch möglich ist, von dem Allgemeingut profitieren. In beiden Fällen ist der Schäfer gezwungen entgegen seinen langfristigen Interessen zu handeln. In ähnlicher Weise besteht diese Tragik hinsichtlich der internationalen Gemeinschaftsgüter, der Global Commons. Die Hohe See, die Antarktis, die Atmosphäre, mithin das gesamte Ökosystem Erde, leidet in erheblicher Weise unter den Einflüssen menschlichen Wirtschaftens. Ein Verzicht auf weiteres wirtschaftliches Wachstum ist genauso undenkbar, wie die Ignorierung der sich immer deutlicher abzeichnenden Probleme. Der Ausweg aus dieser Tragik soll im Konzept der Nachhaltigen Entwicklung zu finden sein.
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
-
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783640121458
Sprache
-
Seiten
-
Schlagworte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
!
Schreib die 1. Rezension!
So eine Chance bekommst Du nie wieder ;)