Michael Ende, Wieland Freund

Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe

!
5/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Ein fulminantes Märchen und Ritterabenteuer von Michael Ende und Wieland Freund, für Kinder ab 6 Jahren.

Knirps ist überzeugt, dass ein echter Raubritter in ihm steckt. Deshalb will er auch unbedingt beim berüchtigten Rodrigo Raubein in die Lehre gehen! Doch der fordert zunächst eine Mutprobe von ihm. Voller Tatendrang plant Knirps einen Prinzessinnenraub, kann es Gefährlicheres geben? Er ahnt nicht, dass ein viel mächtigerer Bösewicht als er es auf die Prinzessin abgesehen hat.

„Rodrigo Raubein", von Michael Ende als Romanfragment veröffentlicht und nun, 20 Jahre nach seinem Tod, von Wieland Freund vollendet.
BIOGRAFIE

Michael Ende (1929-1995) hat in einer nüchternen, seelenlosen Zeit die fast verloren gegangenen Reiche des Phantastischen und der Träume zurückgewonnen. Er zählt heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern und war zudem einer der vielseitigsten Autoren. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 35 Millionen Exemplaren.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
© 2019
Ausgabe
eBook
ISBN
9783522610933
Sprache
German
Seiten
204
Schlagworte
Momo, Wecke niemals einen Schrat, Die unendliche Geschichte, Wieland Freund, Michael Ende, Wunschpunsch, Krakonos, Jim Knopf, Der kleine Ritter Trenk, Kinderbuch ab, Ritter, Drachen, Abenteuer
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von variemaa und daggi
variemaa
daggi
Knirps ist der Sohn von Papa und Mama Dick, ihres Zeichens Puppenspieler aus Tradition. In einer stürmischen Nacht entwischt er dem Puppenwagen und macht sich auf, den gefürchteten Raubritter Rodrigo Raubein zu finden, der auf der nahegelegenen Schauderburg lebt. Ihm auf den Fersen sind bald schon seine Eltern, die umso mehr Angst haben, und der kluge Papagei Sokrates. Der versucht, Knirps Geschichte vorauszusehen, denn mit Geschichten kennt er sich aus. Doch in dieser Geschichte ist wenig so, wie es den Anschein hat. Die ersten drei Kapitel geben dabei den Takt vor. Mit wunderbaren Wortspielereien und Formulierungen, die gleichzeitig Witz als auch Spannung beinhalten, wird der Stil für das ganze Buch bestimmt. Die vielen Überraschungen und Wendungen der Geschichte sorgen für jede Menge Unterhaltung, und haben ihre ganz eigene Spannung, ohne dass das Buch zu viel Gefahr oder aktionsreiche Handlungen erfordert. Das hat mir sehr gut gefallen, weil Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe dadurch eine angenehme Lektüre für junge Leser ist, die ohne zu viel Drama auskommt und dennoch jedes Kapitel ihren kleinen Höhepunkt feiert und neugierig auf das macht, was noch kommt. Im Ganzen also ein wirklich schönes Kinderbuch mit viel Witz und natürlich einer positiven Botschaft. Fast gibt es nichts zu meckern. Fast. Dass der Drache ein schwarzes Schuppenkleid hat und der Zauberer nur im schwarzen Mantel herumläuft, macht mir Probleme. Ja, das Buch zieht Stereotype aus der Schublade, um es Kindern leicht zu machen, aber dass „schwarz“ nicht gleich „böse“ heißt und auch nicht heißen darf, hätte doch mal jemandem auffallen können. Ich habe dabei schlicht die Möglichkeit ergriffen, mit meinen Kindern darüber zu reden, dass schwarz (egal ob bei Kleidung, Haaren, Schuppen oder Haut) keine Aussage über den Charakter machen kann und das doch eigentlich doof ist, wenn ein Buch uns das suggeriert.
3 Wows
Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe ist ein Märchen und Ritterabenteuer. Michael Ende hat die ersten Kapitel hinterlassen, Wieland Freund hat die Geschichte mehr als 20 Jahre nach Endes Tod fertiggestellt. Da ich die Bücher von Michael Ende sehr mag, war ich gespannt darauf, ob Wieland Freund es schafft, die Abenteuergeschichte im Stil des verstorbenen Autors zu beenden. Ja, das hat er auf jeden Fall geschafft. Doch nicht nur die Geschichte hat uns gut gefallen, auch die Illustrationen sind wunderschön. Sie stammen von Regina Kehn, die bereits mehrere Bücher von Michael Ende illustriert hat. Das Buch wird für Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren empfohlen. Die Schrift ist schön groß, außerdem kann man mit diesem Buch Punkte bei Antolin sammeln, was für meine Nichte immer ein Anreiz ist, ein Buch zu lesen. Allerdings bin ich der Meinung, dass es für Erstleser zu umfangreich ist, auch wenn es viele Illustrationen enthält. Als Vorlesebuch finde ich es aber grandios und aufgrund der vielen Bilder auch für jüngere Kinder geeignet.
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.

mojoreads

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin


log.os India Private Limited

301, CScape Building, Pandurangapuram, HPCL Colony

Visakhapatnam, Andhra Pradesh - 530003, India.

+91-6302521306 | content-india@mojoreads.com


© 2019 mojoreads

Sprache auswählen :   
Select Language
Englisch