mojoreads
Community
!
Schattenprinz
Lexy v. Golden

Schattenprinz

!
5/5
20 Bewertungen
!Paperback
11.9
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Märchenhaft. Fesselnd. Aufregend. Ariella wird weiterhin vom Schattenprinzen festgehalten, um den es immer schlechter steht. Es scheint, als wäre sie der Schlüssel, um ihn zu heilen und den Fluch von ihm zu nehmen. Doch was, wenn Ariella begreift, wie viel Macht wirklich in ihr verborgen steckt? Wird sie wirklich Tarot selbstlos helfen? Schließlich ist sie kein Engel mehr, sondern gehört den Vampiren an.
BIOGRAFIE
LEXY v. GOLDEN ist das Pseudonym einer jungen Autorin, welche Fantasyromane für junge Erwachsene mit neuen, einzigartigen Wesen und einem Hauch an Romantik, Liebe, Spannung und Sinnlichkeit schreibt.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von zeilenmeer, Flyingthroughthep... und 3 andere
zeilenmeer
nmö
sinnesgleich
debbiehondo
mallakmdayhle
Die Autorin hat einen wundervoll flüssigen, bildgewaltigen und verständlichen Schreibstil, der zudem frisch, verständlich, leicht und trotzdem total einnehmen ist. Das Buch ist aus mehreren Sichten geschrieben und der 2. Teil der Reihe. Das Buch schließt nahtlos an Teil 1 an und ich war sofort wieder mitten im Geschehen. Dieses mal spielt die Story größtenteils im Schattenreich, was mir sehr gefiel, denn so bekam man mehr über Tarot mit. Die Charaktere sind facettenreich, gut ausgearbeitet, stimmig, überzeugend und charakterstark. Mein heimlicher Star ist immer noch Malawato. Ich habe ihn schon im 1. Teil sofort in mein Herz geschlossen. Besonders auch deswegen musste ich in diesem 2. Teil so ziemlich leiden. Aber auch Ariella steckt in jeder menge Schwierigkeiten, die mich mitfiebern und bangen ließen. Noch immer ist sie stark auch wenn sie fast zerbricht. Sie ist stur, eigensinnig und bietet Tarnt noch immer die Stirn. Selbst wenn dies z.b. bei bestimmten Feierlichkeiten eher unklug seien kann. Tarot hat da manchmal ganz schön zu kämpfen. Vor allem jetzt wo er doch endlich etwas mehr hinter seine Fassade blicken lässt. "Du bist der hellste und erste Stern, der in den dunkelsten Schatten am Abend funkelt und mir immer wieder den Weg weisen wird, damit ich mich nicht in meinem Sein verliere..." Die Kulisse war facettenreich, bildhaft und gut durchdacht, so wie abenteuerlich und düster. Die Geschichte war packend, herzzerreißend, nervenaufreibend, dramatisch, fesselnd und emotionsgeladen. Vor lauter Spannung kam ich kaum zum Atmen. Die Stimmung ist jederzeit passend eingefangen und nachvollziehbar, so wie echt. Auch alte bekannte wie z.B. Amora und Jehuel sind wieder mit von der Partie. Eine Geschichte voller Magie, Dämonen und fantasiereichen Wesen. Die Story hebt sich definitiv von der Masse ab, hat viele unerwartete Wendungen und endet mit einem mehr als nur gemeinen Cliffhanger.. Und trotzdem bin ich total begeistert. Für mich toppt dieser Teil sogar den Vorgänger. Vor allem bin ich auch schon mega gespannt wie es "familiär" bei Tarot weiter geht und ob an der Info auch wirklich was dran ist. "Ich werde warten, wenn du das willst, plane meinetwegen den Moment, aber es wird nie den perfekten Moment geben, außer dem, in dem wir einfach das tun, was wir wirklich empfinden." Fazit: Wenn liebe so sehr schmerzt, dass man verschwindet... Eine gelungene Fortsetzung, die mich sehnsüchtig auf Teil 3 warten lässt.
Wow
Flyingthroughthepages
Achtung! Es handelt sich um den zweiten Band einer Reihe, deshalb lassen sich spoiler zu Band 1 in der Rezension nicht vermeiden. —> Hier geht es zu der Rezension von „Vampirprinzessin“ Inhalt (Klappentext) Ariella wird weiterhin vom Schattenprinzen festgehalten, um den es immer schlechter steht. Es scheint, als wäre sie der Schlüssel, um ihn zu heilen und den Fluch von ihm zu nehmen. Doch was, wenn Ariella begreift, wie viel Macht wirklich in ihr verborgen steckt? Wird sie wirklich Tarot selbstlos helfen? Schließlich ist sie kein Engel mehr, sondern gehört den Vampiren an. Meine Meinung Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Ende von „Vampirprinzessin“ nicht mehr ganz im Kopf hatte, als ich „Schattenprinz“ angefangen habe, deshalb hatte ich ein paar Sorgen, dass ich nicht so gut in die Story hineinfinden würde, aber schon nach wenigen Seiten war ich wieder komplett in der Geschichte gefangen und es war so, als hätte es nie eine Pause zwischen Band 1 und 2 gegeben! Wer meine Rezension zum ersten Buch kennt, weiß bereits, dass mir dieses richtig gut gefallen hat und 5 Sterne bekommen hat. Jetzt muss ich aber sagen, dass „Schattenprinz“ definitiv noch um Welten besser und spannender war! Die Protagonisten möchte ich dieses Mal auch noch lieber, denn beide waren nahbarer, besonders Tarot, und sind mir mehr ans Herz gewachsen. Zudem sind beider reifer geworden und vor allem Ariella war weniger naiv im Bezug auf ihre Schwester. Beide haben so ihre verletzlichen Seiten, die sie jedoch so gut wie möglich zu verbergen versuchen. In diesem Band ging auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden so richtig los und obwohl sie eigentlich so unterschiedlich sind, passen sie einfach perfekt zueinander. Das ist auch ein Grund, wieso ich diesen Band besser fand. In „Vampirprinzessin“ hat man die Anziehung zwischen ihnen zwar auch schon gespürt, aber jetzt war alles noch greifbarer. Ich liebe den Schreibstil der Autorin einfach, denn er lässt sich schnell und flüssig lesen, sodass man schnell durch das Buch fliegt. Lexy v. Golden schafft es auch immer gleichzeitig spannend, sinnlich und tiefgründig zu schreiben, wenn es gerade notwendig ist. Das Ende war wieder unglaublich gemein und wenn ihr denkt, dass der Cliffhanger von „Vampirprinzessin“ schlimm war, müsst ihr euch auf einiges gefasst machen. Am liebsten hätte ich mein Buch direkt an die Wand geworfen, weil es so zum Haare raufen war - doch dafür liebe ich es zu sehr... Am liebsten würde ich jetzt schon direkt den dritten Band lesen! Fazit Ich habe das Gefühl, dass die Reihen der Autorin von Band zu Band besser werden und ich bin schon sehr gespannt auf das Finale der Reihe. Wer weiß, was Lexy v. Golden sich da wieder ausgedacht hat... Bewertung 5/5 ☆ An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Lexy v. Golden für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡
Wow
sinnesgleich
Der erste Band „Vampirprinzessin“ hat mich schon unglaublich begeistert, aber mit dem Folgeband, „Schattenprinz“ hat sich Odesza selbst übertroffen! Ich habe dieses Buch in nicht einmal 24 Stunden inhaliert🌚 Mein Herz hängt gerade noch immer irgendwo zwischen dem Dämonenreich „Lybnia“ und der Wüstenstadt „Drevalon“ fest. Die Autorin hat es wieder geschafft mich von der ersten Seite an zu fesseln. Die Handlung knüpft perfekt an das Ende des Vorgängerbandes an, und ist dadurch sofort unsagbar spannend. Generell passiert so viel, dass die Langweile keine Sekunde lang Einzug nehmen kann. Ich bin noch immer hin und weg von den kreativen und bildhaften Beschreibungen der Welt, den Eindrücken und Gefühlen der Protagonisten. Ariella und Tarot legen zudem eine wahnsinnige Charakterentwicklung hin, wachsen aneinander und miteinander! Mir hat hier vor allem gefallen, dass es kein unnötiges Hin und Her gab. Die beiden treffen sich und sind direkt aufeinander fokussiert, auch wenn der Weg für die beiden, gelinde gesagt, ziemlich steinig ist. Der Cliffhanger hat mir dann nochmal den Rest gegeben, aber zum Glück muss ich ja nicht lange auf den dritten Band warten. Dieser ist nämlich ganz frisch erschienen😍🙏🏻 Hier passt einfach alles. Ich habe auf jeder Seite mitgefühlt, mitgelitten und mitgefiebert! 🙇🏻‍♀️ Ich freue mich schon „Herrscherin Drevalons“ zu lesen😍
1 Wow
glitzernde_buecherwelt
meine begeisterung für die lybnia-saga hält auch nach diesem band weiterhin an...ich bin total berauscht von dieser welt und ihren wesen...ob es nun engel, vampire oder dämonen sind - jeder charakter ist einzigartig in seiner art und weise... der schreibstil der autorin namm mich erneut gefangen und lies mich alles hautnah mit erleben...besonders litt ich mit ariella und ihrem gebrochenem herzen - ob nun wegen ihrer familie oder ihrer high love... gott, ich hatte gänsehaut und tränen in den augen...alleine die vorstellung dieser einzig wahren liebe ohne die man nicht leben kann und sollte sie nicht erwiedert werden, einen das leben kostet - nennt mich verrückt, aber sowas liebe ich...entweder diesen einen oder keinen...hach, ich könnte immer noch schwärmen...licht und schatten treffen aufeinander und der leser fragt sich nicht nur einmal, ob solch eine konstellation eine high love hervorbringen kann... besonders tarot macht in diesem band eine große verwandlung durch...er öffnet sein herz...auch wenn es ein langer weg hierhin war und ist...seine düsternis und wut bröckeln... generell ließ mich die story nicht los...ich wollte mehr und immer mehr...und irgendwie wollte ich auch nicht, dass es endet...somit las ich etwas länger an diesem buch...kennt ihr das? ihr zieht das buch extra in die länge, damit eure freude beim lesen nicht abbricht?... und ganz besonders bei diesem ende...zum glück liegt band 3 bereits bereit...lexy weiß wie man den leser fesselt und fasziniert zugleich... leute, lest diese reihe...ich bin bei fantasy ja sehr schwierig zu begeistern, aber lexy hat es erneut geschafft...chapeau dafür...
Wow
endlessbookworld
MEINE MEINUNG: Nach dem ersten Band, der mit sehr gut gefallen hat, war ich super gespannt auf die Fortsetzung. Der erste Band hatte mich mit vielen Fragen zurückgelassen. Ich kenne schon mehrere Bücher der Autorin und ihr flüssiger und absolut fesselnder Schreibstil konnte mich mal wieder komplett überzeugen. Das Buch lässt sich angenehm und super schnell lesen, man fliegt nur so durch die Seiten. Wer meiner Rezension zum ersten Band gelesen hat, der weiß dass ich Ariella am Anfang leider total naiv fand, gerade gegenüber ihrer Schwester. Deshalb konnte ich mich nicht ganz mit ihr anfreunden, doch in Band 2 hat sich das geändert. Sie kam mir viel reifer und aufgeschlossener vor, sodass sie so einige Pluspunkte bei mir sammeln konnte! Tarot mochte ich von Anfang an und er ist auch gar nicht mehr so geheimnisvoll wie in Band 1! Er ist mein absoluter Lieblingscharakter in dem Buch. Die Handlung war durchgehend spannend und konnte mich sogar noch mehr überzeugen als im ersten Band. Die Liebesgeschichte stand noch etwas mehr im Vordergrund, was mir sehr gut gefallen hat. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. FAZIT: Einer fantastische Fortsetzung, die mich sogar mehr überzeugen konnte als die Hauptreihe. Eine Geschichte mit Suchtfaktor! Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook