mojoreads
Community
Sehnsucht
Ist Teil der Reihe
DuMont Taschenbücher
!
3/5
1 Bewertung
!Paperback
9.99
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Arnold Stadlers Ich-Erzähler - Melancholiker, Mitte vierzig, verheiratet - befindet sich auf einer Vortragsreise. Je weiter er kommt, desto größer wird seine Sehnsucht nach dem richtigen Leben. Voller Verzweiflung, aber zugleich auch voller Selbstironie streift er durch die Landschaft - in dem Versuch, sich aus seiner Schieflage zu befreien.
BIOGRAFIE
Arnold Stadler wurde 1954 in der südbadischen Kleinstadt Meßkirch geboren und wuchs auf einem Bauernhof im Nachbardorf Rast auf. Er studierte katholische Theologie in München und Rom, anschließend Germanistik in Freiburg und Köln. Promotion 1986. Heute lebt er in Rast und in Berlin. Arnold Stadler ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt. Auszeichnungen (Auswahl) 1989 Förderungspreis der Jürgen-Ponto-Stiftung 1994 Hermann-Hesse-Förderpreis 1995 Nicolas-Born-Preis 1996 Thaddäus-Troll-Preis 1998 Marie-Luise-Kaschnitz-Preis 1999 Alemannischer Literaturpreis 1999 Georg Büchner Preis 1999 Stadtschreiber von Bergen-Enkheim 2001 Arbeitsstipendium im Künstlerhof Schreyahn 2004 Stefan-Andres-Preis 2009 Kleist-Preis 2010 Johann-Peter-Hebel-Preis Veröffentlichungen (Auswahl) Kein Herz und keine Seele. Man muß es singen können. Gedichte (1986) Ich war einmal. Roman (1989) Feuerland. Roman (1992) Mein Hund, meine Sau, mein Leben. Roman (1994) Der Tod und ich, wir zwei. Roman (1996) Ein Ausflug nach Afrika. Geschichte (1997) Ein hinreissender Schrotthändler. Roman (DuMont 1999) Erbarmen mit dem Seziermesser. Essays (DuMont 2000) Tohuwabohu. Heiliges und Profanes, gelesen und wiedergelesen von Arnold Stadler nach dem 11. September 2001. Anthologie (DuMont 2002) Sehnsucht. Versuch über das erste Mal. Roman (DuMont 2002) Mein Stifter (DuMont 2005)

PRODUKTDETAILS

MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Babscha
babscha
Trauer. Melancholie. Verzweiflung. Wahrscheinlich von jedem etwas, was den Protagonisten des Buches, einen namenlosen Mittvierziger, antreibt, uns seine Geschichte zu erzählen. Die Geschichte eines introvertierten Einzelgängers, der in seinem ganzen Leben nirgends Halt, niemals eine Schulter zum Anlehnen, bei keinem ein offenes Ohr oder Herz für seine ganz speziellen Probleme mit dem Leben an sich gefunden hat. Geboren Anfang der Fünfziger in die miefige und nachkriegsbelastete Welt eines aristokratischen Clans im südlichen Württemberg, in der nur die Welt der Jagd und der mannhaften Ehre etwas zählen, ist er von Anfang an ein Sonderling, ein Ausgestoßener, der lieber mit Puppen als mit Bällen oder Schusswaffen spielen würde. Stück für Stück und in vielen Rückblenden während seiner Fahrt in einen Swingerclub in Niedersachsen erfährt der Leser das ganze Drama eines Menschen, der, von klein auf wandelnd zwischen den Geschlechtern, orientierungslos und unverstanden durch sein Leben taumelt, es weggeworfen hat an flüchtige Liebschaften, an eine unglückliche, in absoluter Sprachlosigkeit endende Ehe, und das irgendwann in einer tiefen klinischen Depression mündet. Ein Blick in die Seele eines hypersensiblen, nahezu autistischen Beobachters, der keine Chance hat, sich seinen Mitmenschen zu artikulieren, den sowohl seine genetische Disposition wie auch sein furchtbares, verständnisloses Elternhaus unter der Knute eines despotischen Kriegshelden von Anfang an in die Knie zwingen. Aufbegehren, Hilfeschrei und Abrechnung zugleich. Das Buch überzeugt durch eine große Sprachvirtuosität, lässt jedoch trotz allem beim Leser irgendwie keine Nähe zu dem schicksalsgeplagten Erzähler aufkommen, zu abgeklärt und hoffnungslos ist letztlich sein Bericht. Aber wahrscheinlich ist dies auch gar nicht beabsichtigt. Eine erdrückende, anstrengende Lektüre, die zu verhangenen Wintertagen durchaus passt, der man sich aber in hellen, positiven Sommertagen kaum öffnen könnte.
2 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook