mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Jamie Conklin wächst in Manhattan auf und wirkt wie ein normaler neunjähriger Junge. Seinen Vater hat er nie kennengelernt, aber er steht seiner Mutter Tia, einer Literaturagentin, sehr nahe. Die beiden haben ein Geheimnis: Jamie kann von klein auf die Geister kürzlich Verstorbener sehen und sogar mit ihnen reden. Und sie müssen alle seine Fragen wahrheitsgemäß beantworten. Tia hat sich gerade aus großer finanzieller Not gekämpft, da stirbt ihr lukrativster Autor. Der langersehnte Abschlussband seiner großen Bestsellersaga bleibt leider unvollendet – wäre da nicht Jamies Gabe … Die beiden treten eine Reihe von unabsehbaren Ereignissen los, und schließlich geht es um, nun ja, Leben und Tod.

BIOGRAFIE
Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
15.03.2021
Ausgabe
eBook
ISBN
9783641277383
Sprache
German
Seiten
304
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Wuschel, thrillerbambi und 3 andere
wuschel
thrillerbambi
elis_bookworld
tanitapfaff
ladybug
[Hörbuch-Rezension]

Über den Sprecher brauch ich eigentlich nichts sagen, oder? Nathan ist für mich einfach DIE Stimme der King Bücher, oder ähnlichen, was mir dann mitunter zum Verhängnis wird bei Büchern, die einem anderen Genre angehören. Also hier hat's auf jeden Fall wieder perfekt gepasst. Die Geschichte beginnt als unser Erzähler und Protagonist bereits die 20 überschritten hat, aber er erzählt seine Geschichte von Anfang an. Dies gelingt ihm auch sehr gut, wie ich finde. Man merkt, dass...
Weiterlesen
Wow
thrillerbambi
Meine Meinung:
Also ich habe ehrlich gesagt was andered erwartet vom Klappentext her. Ich war schon überrascht dass das Buch „nur“ 304 Seiten hatte. Was nicht unbedingt schlecht ist.
Der Schreibstil ist wie immer super. Sehr angenehm zu lesen und man kam schnell voran.

Die Charaktere gefielen mir jedoch sehr gut. Jamie war ein sehr sympathischer Protagonist und ich fand es cool dass er die Geschichte erzählt hat.

Die Story an sich ist auch toll aber ich finde man hätte noch mehr daraus mach...
Weiterlesen
Wow
Der Meister ist zurück! Oh mein Gott Leute, ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich gefreut habe, das neue Buch von Stephen King lesen zu können. In den letzten Jahren hat er sich tatsächlich zu einem meiner Lieblingsautoren entwickelt und ich suchte seine Bücher.
Wenn ich den Schreibstil von ihm beschreiben müsste, würde ich ihn mit sehr ausdrucksstark und realistisch beschreiben. Ich kann es gar nicht beschreiben, wie sehr mich seine Geschichten packen und nicht mehr loslassen. Ich muss dazu s...
Weiterlesen
Wow
_pfaffingers_bibliophilie_
Worum geht´s?
Jamie Conkling ist ein ganz normaler neunjähriger Junge, der zusammen mit seiner Mutter in Manhattan lebt. Seine Mutter ist Literaturagentin und versucht die beiden über Wasser zu halten. Und Jamie? Jamie sieht tote Menschen. Ein ganz normaler Junge eben. Als Liz, die Freundin von Jamies Mutter, dies herausfindet, beginnt eine Horrorgeschichte für den Jungen.

Meine Meinung:
King macht was er am Besten kann, er schreibt und gibt Kindern eine Stimme. Wieder einmal ist ein kleiner Ju...
Weiterlesen
Wow
Ein weiterer überraschender und „anderer“ King, der mich sehr beeindruckt!

Jamie Conklin ist eigentlich ein ganz normaler kleiner Junge, sieht man mal davon ab, dass er schon sehr früh lesen konnte und sich schnell nicht mehr mit Kinderbüchern abgab – und tote Menschen sehen kann. Nein, nicht wie im Film mit Bruce Willis, eher ein bisschen in Richtung „Pushing Daisies“. Die Toten müssen ihm die Wahrheit sagen, wenn er sie etwas fragt. Obwohl seine alleinerziehende Mutter lieber nicht über diese...
Weiterlesen
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.