Meike Werkmeister

Sterne sieht man nur im Dunkeln

!
4.7/5
4 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
No description available
BIOGRAFIE
Meike Werkmeister lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Hamburg. Sie schreibt als freie Journalistin für verschiedene Magazine. Wann immer sie Zeit findet, fährt sie ans Meer - besonders gern nach Norderney, wo sie seit Kindertagen mit ihrer Familie Urlaub macht.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
08.04.2019
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783442487875
Sprache
German
Seiten
318
Schlagworte
Café am Meer, beste Freundin, erste Liebe, Hochzeit, Auszeit, Insel, Lebensentscheidung, Frauenbuch, Norderney, Liebesgeschichte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von booksandtea, glow und 3 andere
booksandtea
glow
sbs
karin1966
monerl
Der Inhalt dieses Buches ist genauso schön wie das Cover. Beschreibung: Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. Doch dann will ihr Chef, dass sie das neue Büro in Berlin leitet. Und Thies will auf einmal heiraten. Nur Anni weiß nicht mehr, was sie will. Da meldet sich ihre Jugendfreundin Maria aus Norderney, und Anni beschließt spontan, eine Auszeit zu nehmen. 6 Wochen Sand und Wind, Sterne und Meer – einfach mal durchpusten lassen. Danach sieht sicher alles anders aus. Wie anders, das hätte Anni sich allerdings nicht träumen lassen ... Meine Meinung: Was soll ich nur sagen? Dieses Buch hat mich so glücklich gemacht und ich kann das gar nicht in Worte fassen. Fangen wir mal einfach an. Da Bremen nur eine Stunde von meinem Wohnort entfernt liegt, fühlte es sich sehr nah an. Ich kenne die Stadtteile die erwähnt wurden und dadurch fühlt man sich dem Ganzen irgendwie näher. Und obwohl ich noch nie auf Norderney war, konnte ich mir alles bildlich vorstellen. Ich habe diese Leichtigkeit gespürt die auch Anni empfunden hat. Vielleicht hab ich mir auch das Meeresrauschen und die Geräusche der Möwen eingebildet. Ich war beim Lesen einfach so drin. Als ob ich selbst im Urlaub war. Die Themen die behandelt werden sind mir auch nicht fremd. Anni ist Mitte Dreißig und wird unsicher ob das Leben, wie sie es führt, richtig für sie ist oder ob sie einfach alles über`n Haufen schmeißen sollte. Ich finde Thies so unglaublich sympathisch und möchte auch so einen Mann haben aber dennoch verstehe ich Anni total. Ich war immer einig mit ihr. Und das passiert gar nicht so oft. Ich bin eigentlich immer anders. Hab ne andere Einstellung als die weiblichen Protagonisten und verzweifel manchmal an ihren Taten und Gedanken aber bei Anni gab es nicht einen einzigen Kritikpunkt. So, nun ist Anni auf Norderney um ihre Berufssituation und auch ihre Beziehung zu Thies zu überdenken. Aber mit Maria läuft auch nicht unbedingt alles rund und es kommen ein paar Themen auf die wirklich schmerzhaft für Anni sind. Sie kehrt zurück nach Bremen und versucht dort das Chaos zu richten. Ob sie das alles hinbekommt und wenn ja, wie musst du natürlich selber lessen. Ich hab bestimmt schon viel zu viel gesagt aber bei diesem Buch komme ich einfach ins Schwärmen. Eine Sache ist da noch…. Anni verkauft nebenbei selbst entworfene Postkarten und Poster mit ganz süßen Illustrationen und Sprüchen, die einfach inspirieren und einen zum Lächeln bringen. Ich finde es ganz toll, dass diese am Ende des Buches noch in Farbe abgedruckt wurden und dass man sie sogar online bestellen kann. Ganz klare Leseempfehlung von mir!!
Wow
Ich hatte mich sehr auf den Roman gefreut und habe ihn mit wachsender Enttäuschung gelesen. Anni ist, wie an einer Stelle sogar steht, ein echter Kopfmensch. Sie entwirft coole Sprüche, die leider nicht aus ihrem Herzen kommen und auch nicht dort ankommen. Sie arbeitet rund um die Uhr, ist ein sehr politisch korrekter Mensch, der Nachfüll-Cofffe-to-go Becher benutzt und nicht mal ein Auto besitzt. Das finde ich gut, aber es nimmt der Figur zusätzlich Leichtigkeit, die sie so dringend bräuchte. Sie ist mit Mitte 30 sehr unreif und egozentrisch. Es geht nur um sie, sie muss nie über etwas sprechen, beschließt allein, von ihrem Freund Thies für 6 Wochen weg zu gehen. Sie telefonieren da auch nicht auf. Aber nein, leiden tut Anni dabei auch nicht. Thies ist weg, so what? Überhaupt geht Anni einfach Tagelang nicht ans Telefon, fährt /rennt einfach ständig ohne eine Wort weg und arbeitet rund um die Uhr. Dafür ist da Maria, ihre Schulfreundin, mit der sie auch nie wirklich redet. Ein dunkler Schatten liegt über den beiden, Maria verheimlicht ihr viel, na ja, schon lebensecht, ja. Sonst wird zwar behauptet, dass sie ständig auf Hochzeiten eingeladen ist, also viele Freunde haben muss, aber von einer Person, die Anni nahe steht, merkt man im ganzen Roman nichts. Statt Herzlichkeit ist überall eine metergroße Distanz. Wohl auch zu sich selbst. Zu Thies, mit dem sie nach etlichen Jahren in wenigen Sätzen über ihr großes Trauma spricht, ebenso wie er mit ihr. Danach ist alles wie davor. Kopf, kein Herz. Auch als Ian sich „entschuldigt“, wobei er eigentlich gar nichts wirklich sagt, unterbricht sie ihn sofort, lacht, hach, und dann ist alles gut. Dir drei sind wieder gute Freunde. So gut, dass man beim Epilog zunächst glaubt, auf einem Geburtstag zu sein, nicht auf einem Leichenschmaus. Weil man ja keine Trauer über den Verlust zeigen und fühlen darf, sondern alles schön gestalten, weiße Lochspitze, rotes Sommerkleid, Bowle. Mich erschreckt das. Das Buch ist nicht schlecht, es hat nur die falsche Verpackung und Vermarktung. Heiter leichte Liebesromane gehen anders. Wenn ich Nussschokolade will, stattdessen aber Chilikracker, die ich nicht mag, bekomme, bin ich auch nicht happy. Genau so ist es mit diesem Buch.
1 Wow
Kein platter Liebesroman Anni hat einen sicheren Job, einen langjährigen Freund und scheint recht zufrieden in Bremen – doch nun jetzt auf gleich kommt einiges ins Wanken. Ihr Freund Thies will sie überraschend heiraten und auch im Job als Gamedesignerin ist Sand im Getriebe, parallel dazu könnte sie nach Berlin ziehen, um eine Niederlassung aufzubauen. Da kommt eine Postkarte ihrer alten Schulfreundin Maria, mit der sie vor Jahren gebrochen hatte, gerade recht. Anni nimmt sich eine Auszeit auf Norderney und versucht zu sich selbst zu finden. Liebesgeschichten und solche Urlaubsromane lese ich selten, aber ich habe ihn gebraucht, nachdem ich in der vergangenen Zeit ziemlich harte, recht brutale Bücher gelesen hatte. Einfach mal abschalten, sich treiben lassen und ein „leichtes“ Buch lesen – der Plan ging mit diesem Buch voll und ganz auf. Ein einfühlsamer Roman, der nicht gerade vor Spannung trieft, aber doch immer zu unterhalten wusste. Es lag so manches im Argen und zwischendurch fragt man sich, ob Erzählerin Anni nochmal alles hinbekommt. Anni ist eine freundliche, nette Person, auch ihre alte Freundin Maria hat – bis auf ein NoGo in der Vergangenheit, was recht spät gelüftet, aber an sich schon sehr früh klar ist – nur positive Seiten. Auch die anderen Charaktere wurden schön ausgearbeitet – nur fehlten genretypisch die Ecken und Kanten bei den meisten, aber sei´s drum. Norderney wird schön und anschaulich beschrieben. Neben emotionalen, gibt es einige lustige Momente, die die Geschichte gut abrunden. Der Schreibstil ist extrem flüssig und gut zu lesen – entsprechend war es nur ein kurzes Vergnügen, allerdings wird mancher Spruch der Postkartendesignerin Anni so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Überhaupt waren die Postkarten mit schlauen Sprüchen, wovon ich manchen tatsächlich nicht kannte, eine tolle Idee. Kein platter Liebesroman mit einer scheinbar obligatorischen Portion Inselflair, sondern eine durch und durch positive Überraschung, die ich gerne Lesern des Genres empfehle!
1 Wow
Karin Leseratte
Sterne sieht man nur im Dunkeln Das wunderschöne Cover und der Titel haben sofort mein Interesse an dem Buch geweckt. Lassen doch beide auf einen tollen Roman hoffen. Von der Autorin habe ich bis jetzt leider noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Das ganze Buch ist eigentlich sehr kurzweilig und leicht, so dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die darin vorkammenden Personen sind treffend ausgewählt und man fühlt sich schnell mit ihnen verbunden fühlt. Zur Geschichte, in Anis Leben verläuft eigentlich alles nach Plan, ein toller Freund, der sie sogar heiraten will, eine aussichtsreiche berufliche Versetzung und dennoch fühlt sich Ani nicht glücklich an. Sie beschließt eine Auszeit auf Norderney zu nehmen um sich über einiges klar zu werden. Ein wirklich bezauberndes Buch, das einem eine gewisse Leichtigkeit zurück gibt. Ich habe das Buch sehr genossen und kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Es hat mir eine schöne Lesezeit beschert.
Wow
Meine Meinung Dieses Buch habe ich im ersten Moment ganz falsch eingeschätzt. Irgendwann lag es im Briefkasten und nach dem Öffnen der Post mochte ich zwar das Cover, das so unkompliziert, fröhlich und frühlingshaft wirkte doch der Klappentext konnte mich erst nicht so ganz fesseln. Das Buch lag nun schon eine Weile hier und wollte schlussendlich doch gelesen werden. Ich machte mich auf leichte und oberflächliche Lektüre gefasst. Doch weit gefehlt. Die Autorin schenkte den Leser*innen eine schöne, spannende und unvorhersehbare Geschichte, die sich intensiv mit Problemen einer Beziehung auseinandersetzt und nicht nur auf der Oberfläche bleibt. Anni und Thies lieben sich, haben eine schöne und stabile Beziehung und doch bringt der Wunsch nach Heirat alles durcheinander, denn Anni will gar nicht heiraten und zweifelt plötzlich an ihren Gefühlen und der Beziehung. Meike Werkmeister hat mit ihren Protagonisten ein realistisches Paar erschaffen. Ich verstand Annis Zweifel wie auch Thies Verletzheit gegenüber Annis Verhalten und die Sorge, ob so eine Auszeit ein Neubeginn mit gefestigter Beziehung oder eine endgültige Trennung sein wird. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar und so folgte ich Anni gerne nach Norderney. Die landschaftlichen Beschreibungen und der dargestellte Charakter der Insel hatte auch meine Reiselust geweckt. Sehr schön konnte man die Entwicklung beider Protagonisten verfolgen und nachvollziehen. Die Autorin hat einige Wendungen und Überraschungsmomente eingebaut, sodass auch der Schluss nicht vorhersehbar und absolut als gelungen bezeichnet werden kann. Meike Werkmeister schafft es mit ihrer angenehmen Geschichte nicht ins Kitschige abzudriften. Dies ist kein Chic-Lit-Roman. Dies ist ein Selbstfindungsroman aber auch eine authentisch dargestellte Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen, in die ich gerne eingetaucht bin. Fazit Wer man wieder Lust auf einen Roman aus dem Genre Liebe hat, der nicht nach Schema F geschrieben wurde, ist bei diesem Buch vollkommen richtig. Keine überzogenen Geschichte, klischeehaftes Verhalten oder oberflächliche Liebschaften. Meike Werkmeister ist ein toller Roman gelungen, der einen zusätzlich mit wunderbaren und lustigen Sprüche aufheitert oder auch zum Nachdenken bringt. Mein Favorit-Spruch von Anni: “Wenn das Leben dir Sturm schickt, mach wenigstens die Haare auf.”
Wow

mojoreads

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin


log.os India Private Limited

301, CScape Building, Pandurangapuram, HPCL Colony

Visakhapatnam, Andhra Pradesh - 530003, India.

+91-6302521306 | content-india@mojoreads.com


© 2019 mojoreads

Sprache auswählen :   
Select Language
Englisch