mojoreads
Community
Martin Krist

Stille Schwester

Ist Teil der Reihe
Die Henry Frei-Thriller
!
4.3/5
3 Bewertungen
!eBook
3.99
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
DU BIST GLÜCKLICH? BALD BIST DU TOT! Seit Monaten treibt ein Serienkiller sein perfides Spiel in der Hauptstadt: Auf heimtückische Weise erdrosselt er die Frauen, verwandelt ihre Leichen in groteske Kunstwerke. Es gibt keine Verbindung zwischen seinen Opfern. Er hinterlässt keine Spuren. Kommissar Henry Frei und sein Team stehen vor einem Rätsel. Die Beziehung von Rebecca und Andreas könnte glücklicher nicht sein. Bis sie seinen Lügen auf die Schliche kommt. In ihr keimt ein furchtbarer Verdacht. Wer ist Andreas wirklich? Der zweite Fall für Kommissar Henry Frei.
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Ramona Kielfeder und monerl
ramonan
monerl
Ramona Kielfeder
Sehr spannend und viel zu kurz… Stille Schwester ist der zweite Thriller mit dem Ermittler Henry Frei. Für ein umfassendes Verständnis der Geschichte empfehle ich zuerst das Lesen von Band 1, Böses Kind von Martin Krist. Stille Schwester schließt an Böses Kind an. Da der erste Teil mich mit so vielen offenen Fragen zurückließ, war ich auf einige Auflösungen gespannt. Martin Krist hat mich auch nach wenigen Zeilen wie gewohnt in die Geschichte hineingesogen. Der Wahnsinn flirrt durch die Sätze, manchmal weiß man selbst nicht so genau, wem man jetzt eigentlich trauen kann. Der Autor hat es über die Jahre wirklich bis auf die Spitze perfektioniert, mehrere Handlungsstränge sicher nebeneinander zu führen. Zu Beginn fragt man sich, wie und wann er sie wohl verbinden wird. Und irgendwann überschneiden sie sich dann. Immer wieder irre, wie Martin Krist das macht. Und dabei nie die Übersicht verliert. Herr Krist, aber was war das bitte für ein Ende? Das war doch kein richtiges Ende… Ich hoffe, du schreibst ganz schnell weiter. Du kannst dein Buch nicht einfach an einer nervenzerreißenden Stelle „beenden“. Das geht doch nicht… Ich bin atemlos durch die Seiten von Stille Schwester geflogen. Wollte unbedingt wissen, wie alles zusammenhängt und wer jetzt hinter den Morden steckt. Ein paar Antworten liefert der begabte Autor tatsächlich, macht aber dafür natürlich gleich auch ein paar neue Fragen auf. Martin Krist wäre nicht Martin Krist, wenn er nicht wüsste, wie er seine Leser fesselt. Dieses Buch ist etwas kürzer, als man es bisher von ihm gewohnt ist. Ich hoffe aber, im Gegenzug dauert es nicht so lange, bis die Fortsetzung erscheint. Sie wird (von mir auf jeden Fall) nämlich sehr sehnsüchtig erwartet. Bitte lest Martin Krist, wenn ihr Thriller mögt!
Wow
Kurzmeinung Genre: Krimi, Thriller Handlung: Auf der Suche nach dem Serienkiller und dem Motiv wird die Zeit sehr knapp. Insbesondere das verbindende Motiv der Opfer fehlt. Dabei fällt der Blick wieder auf den Ex-Kollegen Marek. Irgendwie führt eine Spur zu ihm. Doch kann das sein? Marek, vom Polizisten zum Serienmörder? Und wie passt Rebeccas Herzensmann Andreas in die Geschichte? Charaktere: Kriminalkommissar Frei hat auch im zweiten Band seine Ticks, die Wiedererkennungswert haben, dieses Mal aber nicht so in den Vordergrund rücken. Kollegin Albers versucht ihren Beruf, ihr Muttersein und ihre Ehe unter einen Hut zu bringen, was nicht immer leicht fällt, vor allem nicht, weil sie gesundheitlich ziemlich angeschlagen ist. In diesem Band knabbert sie nicht permanent an Karotten, sondern kämpft gegen ihre Erkältung und ihre Schniefnase an. Rebecca, die den zweiten Handlungsstrang dominiert, wird gut porträtiert und glaubwürdig in Szene gesetzt. Gegen Ende aber war sie mir zu zurückhaltend und schon fast naiv. Spannung: Auch hier wird wieder durch häufige Perspektivenwechsel und mehrere Handlungsstränge, die erst kurz vor Schluss die Verbindung zueinander offenbaren, die Spannung nach oben getrieben. Zusätzlich gibt es zwischendurch E-Mails an Frei, die außerhalb der Handlung zu sein scheinen, aber den Bezug zum Buchtitel herstellen. Wer ist diese Schwester, über die der Verfasser schreibt? Und warum geht das Ganze an Kriminalkommissar Frei? Die kurzen Kapitel mit jedesmal einem Cliffhanger an ihrem Ende treiben zwar die Spannung nach oben, doch auf die Dauer finde ich die Entwicklung der Story zu rasant. Es gibt kaum Atempausen, um sich das Geschehen vorzustellen und mal darüber nachzudenken. Es kommt so ein bisschen das Gefühl auf, man würde durch das Buch rennen. Sprache & Schreibstil: Direkte und ab und an flapsige Sprache. Auf manche ekligen Details hätte ich wunderbar verzichten können. (Hierzu nenne ich mal das Stichwort -Erkältung / Nase läuft-.) Martin Krist schreibt flüssig und setzt auf flotte Handlungsentwicklung. Dabei schafft er aber eine schön düstere Atmosphäre vor der Kulisse Berlins. Ende: Teil 2 dieser Trilogie endet mit einem noch fulminanterem Ende und Cliffhänger als Teil 1. Hier wird die Brücke zu etwas größerem gebaut, das mit Alana und ihrem Verschwinden zu tun hat, was den Reiz auf den Abschlussband erhöht. Hörbuch: Der Sprecher hat in diesem Band gewechselt, was ich sehr positiv bewerte. Stefan Lehnen passt sehr gut zur Geschichte und setzt sie auf seine Art gut um. Fazit: Insgesamt wieder ein typischer Krist – Krimi, der mich aber nicht ganz überzeugen konnte. Durch die schnellen Kapitelwechsel empfand ich ihn als ein bisscher zu wirr. Die Handlung um den Mord sagte mir dieses Mal nicht ganz so zu bzw. ich fand sie nicht so interessant wie im 1. Teil. Ein paar Seiten mehr und etwas größere Ruhephasen im Aufbau würde ich in Zukunft bevorzugen. Dennoch bin ich auf den letzten Teil sehr gespannt, wie und ob alles miteinander ins Bild passen wird. Hoffentlich ist dies also nur ein typischer, etwas schwächelnder mittlerer Teil einer Trilogie, dessen Schwächen vom Finale ausgeglichen werden.
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook