mojoreads
Community
Stolz und Vorurteil
Jane Austen

Stolz und Vorurteil

!
5/5
41 Bewertungen
!Hardcover
30
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Zauberhafte Illustrationen von Marjolein Bastin und 10 aufwendig gestaltete Extras erwecken die Welt von Elizabeth Bennet und ihren Schwestern zum Leben und machen diese bibliophile Ausgabe des Klassikers zu einem ganz besonderen Geschenk.
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar

PRODUKTDETAILS

MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von ophelialaurinrose, ellisbookdiary und 3 andere
ophelialaurinrose
ellisbookdiary
prinzera
kittycatinaxo
luciebookworld
ophelialaurinrose
𝒮𝓉𝑜𝓁𝓏 𝓊𝓃𝒹 𝒱𝑜𝓇𝓊𝓇𝓉𝑒𝒾𝓁* Vor ein paar Tagen habe ich das Buch beendet und bin sehr begeistert. ✨ Kurzfassungssung: Zwar wurde es erst zum Schluss richtig spannend, trotzdem gefiel mir das Buch. 😊 Ich liebe diesen Schreibstile und es war sehr flüssig zu lesen. ✨ Cover: Das Cover hat mich sehr begeistert. Die Farben sind sehr gut gewählt. Innen: Innen ist das Buch noch besser designt, als außen. Blumenranken und Vögel schmücken jedes Kapitel. Es gibt Briefe und viele weitere kleine Extras, die das Lesen verschönern. Buch: In den ersten 2/3 des Buches ist nicht viel passiert (denke ich mir im Nachhinein) Bei Lesen viel mir es nicht auf. Mrs. Bennet hat mich hofft zum Lachen gebracht. Es war schön einen kleinen Einblick in das damalige Leben zu bekommen. Der Schreibstile war flüssig, gut zu verstehen und man konnte sich es sehr gut bildlich vorstellen. Natürlich haben mir die Protagonisten sehr gut gefallen. Film: Zum Film kann ich auch ein wenig etwas sagen... Nachdem ich fertig war, schaute ich den Film gleich danach. Es war schön noch mal alles Revue passieren zu lassen, aber es hat vieles gefehlt. Die Gefühle und Meinung gegenüber Mr. Darcy waren, meiner Meinung nach, kaum sichtbar und nicht deutlich dargestellt. Ich fand den Film trotzdem sehr schön. 5/5 🍁
2 Wows
ellisbookdiary
Zunächst möchte ich auch erstmal darauf eingehen, wie schön die Schmuckausgabe gestaltet ist. Die Seiten sind mit so viel Liebe gestaltet und es ist ein ganz anderes Lesegefühl, wenn auf ausgewählten Seiten schöne Illustrationen und auch Briefe enthalten sind. Ich muss zugeben, dass ich vorher noch nie wirklich einen Klassiker gelesen habe, deshalb war ich umso gespannter. Ich bin erstaunt wie gut mir Stolz und Vorurteil gefallen hat. Es war sehr interessant und teilweise auch erschreckend zu sehen, wie Frauen in der damaligen Zeit behandelt wurden und dass sie kaum bis gar kein Mitspracherecht haben. Das es bei der Hochzeit eigentlich nur darum geht, einen Mann zu finden, dessen Vermögen passt. Umso erfrischender kam mir Elizabeth - auch Lizzy - genannt vor. Sie spricht aus was sie denkt - wenn auch höflich und zuvorkommend. Sie lässt sich auch nicht alles gefallen. Schon gar nicht von dem arrogant wirkenden Mr. Darcy. Ich finde der Verlauf des Buches hat sich ganz anders gestaltet als vermutet. Ich dachte es geht sehr viel um Lizzy und Darcy aber bis die beiden dann zueinandergeführt wurden Bzw. vergingen oft viele Seiten, bis sie sich überhaupt einmal wieder gesehen haben. Das war aber nicht weiter schlimm, denn man halt viel über die Bennet Familie erfahren und deren Töchtern. Vor allem von der ältesten Tochter Jane. Was ich allerdings sagen muss ist, dass es mir manchmal schwer fiel dem Inhalt zu folgen, da die Sprache schon eine etwas andere ist, als die ich gewöhnt bin. Man muss beim lesen sehr aufmerksam sein um auch die Zusammhänge der Familien zu verstehen. Alles in allem ist es ein wunderschöner Klassiker
Wow
Bei "Stolz und Vorurteil" fällt es mir wirklich sehr schwer das Buch zu bewerten. Das liegt zum einen daran, dass es mein erster gelesener Klassiker war und zum anderen daran, dass ich mir schwer tue, so eine bekannte und großartige Autorin zu bewerten. Grundlegend möchte ich sagen, müsste ich nur die Aufmachung dieser Schmuckausgabe des Buches vom Coppenrath Verlag bewerten, müsste ich wesentlich mehr als 5 Punkte geben! Das Buch ist absolut hochwertig und schon die Klappengestaltung ist wunderschön und für einen Klassiker mit den Blumenmotiven absolut passend. Dies setzt sich im Inneren genau so fort. Auch dort sind immer wieder verschiedene Blumen- oder auch Vogel- oder ähnliche Motive zu finden, welche absolut bezaubernd sind. Des weiteren gibt es besondere Beilagen, wie beispielsweise eine Karte von London oder einen Brief von Darcy an Lizzy. Im Ganzen ist diese Ausgabe wirklich ein absolutes Schmuckstück für jeden Besitzer und ich hoffe, dass dadurch noch mehr Menschen, so wie ich auf diese wunderbaren Klassiker aufmerksam werden und sich trauen diese zu lesen. Der Schreibstil an sich war natürlich bedingt durch Jane Austens Lebenszeit, sehr hochdeutsch und nicht immer leicht zu verstehen. Es gab lange Sätze und außergewöhnliche Begriffe, welche heutzutage nicht mehr verwendet werden. Bedingt dadurch, dass "Stolz und Vorurteil" mein erstes Buch dieser Art war, brauchte ich erst eine Zeit, bis ich richtig in die Geschichte rein kam. Auch verlief der Anfang im Gesamten etwas schleppend und es passierte nicht genug um eine absolute Spannung aufzubauen. Dies änderte sich jedoch im Verlauf des Buches immens. Es wurde sehr aufregend und ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Ich fand es dann auch schade als das Buch so schnell vorbei war und hätte sehr gerne noch weiter gelesen. Interessant war es auch, zu Lesen, wie anders die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau und auch die Lebensweisen derjenigen früher war. Fazit: Ich glaube es war eine sehr gute Wahl "Stolz und Vorurteil" als ersten Klassiker zu lesen, denn es war zu Beginn etwas schleppend, diese Zeit brauchte ich aber auch um mit dem unbekannten Schreibstil zurecht zu kommen und dann als ich drin war wurde es so richtig spannend. Absolut empfehlenswert und die Schmuckausgabe von Coppenrath ist ein absoluter Blickfang in jedem Bücherregal und macht das Lesen zu einem wunderschönen Erlebnis!
Wow
Kitty Catina
Eigentlich müsste jeder die Geschichte rund um Elizabeth Bennet und Mr. Darcy kennen und so wurde es auch für mich endlich Zeit, mir die Geschichte zu Gemüte zu führen, nachdem ich immer ein bisschen Angst vor dem altertümlichen Schreibstil hatte und nun Dank Bookbeat das Hörbuch zur Hilfe nehmen konnte. Und ja, der Schreibstil ist wirklich altertümlich und sicher nicht für jeden besonders gut zu lesen, aber ich habe mich super schnell daran gewöhnt und konnte und wollte kaum noch aufhören, zu hören, wie es mit den beiden Protagonisten weiter geht, auch wenn ich die Geschichte natürlich durch die Verfilmung schon kannte. Und wenn ich dann das Buch mit den wunderschönen Extras mit zur Hand genommen habe, bekam die Geschichte noch eine Extraportion Würze. Außerdem hat Eva Mattes als Sprecherin einen großartigen Job gemacht und die Geschichte perfekt herüber gebracht. Überhaupt muss ich sagen, dass ich die Geschichte aus der Feder von Jane Austen, einer der hochgelobtesten und wohl bekanntesten Verfasserinnen von klassischer Literatur des 19. Jahrhunderts, mehr als geliebt habe. Ich mochte nicht nur das Lebensgefühl dieser Zeit, die tolle, stilvolle Sprache und das teils romantische, teils harsche Hin und Her zwischen Elizabeth und Darcy, sondern auch den Humor, die Lebensfreude und dass diese Geschichte im Sumpf der oft nur allzu gleichartigen Geschichten auf dem Buchmarkt, trotz des Alters der Story mal etwas Neues, Erfrischendes und Prickelndes hatte. Dabei braucht man nun einmal keine kitschigen, tränenreichen und vor allem sexualisierte Szenen, wie heutzutage üblich. All diese Natürlichkeit hat mich absolut vom Hocker gerissen und meine Neugier auf weitere Klassiker noch ein ganzes Stück gesteigert. Auch die Charaktere fand ich großartig, menschlich und vielschichtig geschrieben. Es war eine wahre Wonne, sie bei ihrer Reise zu begleiten und ich kann mit Recht sagen, dass ich sie vermissen werde. Ich liebe Elizabeths Art, ihre Offenheit und ihren Witz und ich liebe Darcy, den griesgrämig erscheinenden jungen Mann voller unnahbarem Stolz, der wohl erste Bad Boy der Literaturgeschichte. Genauso mochte ich die chaotische Familie Bennet bei allem Kopfschütteln und Fremdschämen einfach nur wahnsinnig gern, ebenfalls wie den immer netten und beherrschten Bingley. Ich kann nur sagen, dass ich dieses Buch einfach nur geliebt habe und ich nun verstehe, warum es so hoch gelobt wird. Zudem weiß ich jetzt, dass wirklich jeder diese Geschichte gelesen haben muss, der romantische Liebesgeschichten ohne unsinnigen Schnörkeln lesen oder hören liebt. Eine absolute Lese- beziehungsweise Hörempfehlung.
Wow
luciebookworld
Jane Austens Stolz und Vorurteil stand schon lange auf meiner Liste mit Büchern, die ich unbedingt einmal lesen möchte. Nachdem ich es nun endlich gelesen habe, frage ich mich, wie ich so lange damit warten konnte. Der überall bekannte Klassiker konnte auch mich total überzeugen! "Stolz und Vorurteil" würde ich allgemein als ein sehr ruhiges Buch bezeichnen. Die Geschichte entfaltet sich gewissenhaft und nicht zu überhastet, so dass man alle Charaktere gut kennen lernen kann. Letztere sind sehr vielfältig, so dass es mich nicht stört, dass die Charaktere der Figuren im Mittelpunkt der Geschichte stehen. Daneben bekommt man als Leser natürlich auch einen guten Eindruck des Lebens in der damaligen Zeit. Überraschend war dabei für mich, dass die Denkweisen der Charaktere doch schon ziemlich fortschrittlich sind. Noch zuletzt möchte ich den Schreibstil erwähnen, den ich sehr angenehm fand. Er ist flüssig zu lesen und auf seine eigene Art einzigartig. Als Fazit kann ich sagen, dass ich nun verstehen kann, warum "Stolz und Vorurteil" noch heute ein viel geliebtes Buch ist. Das ist definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin!
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook