mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Industrieschnee markiert die Grenzen des Orts, eine feine Säure liegt in der Luft, und hinter der Werksbrücke rauschen die Fertigungshallen, wo der Vater tagein, tagaus Aluminiumbleche beizt. Hier ist die Ich-Erzählerin aufgewachsen, hierher kommt sie zurück, als ihre Kindheitsfreunde heiraten. Und während sie die alten Wege geht, erinnert sie sich: an den Vater und den erblindeten Großvater, die kaum sprachen, die keine Veränderungen wollten und nichts wegwerfen konnten, bis der Hausrat aus allen Schränken quoll. An die Mutter, deren Freiheitsdrang in der Enge einer westdeutschen Arbeiterwohnung erstickte, ehe sie in einem kurzen Aufbegehren die Koffer packte und die Tochter beim trinkenden Vater ließ. An den frühen Schulabbruch und die Anstrengung, im zweiten Anlauf Versäumtes nachzuholen, an die Scham und die Angst - zuerst davor, nicht zu bestehen, dann davor, als Aufsteigerin auf ihren Platz zurückverwiesen zu werden. Wahrhaftig und einfühlsam erkundet Deniz Ohde in ihrem Debütroman die feinen Unterschiede in unserer Gesellschaft. Satz für Satz spürt sie den Sollbruchstellen im Leben der Erzählerin nach, den Zuschreibungen und Erwartungen an sie als Arbeiterkind, der Kluft zwischen Bildungsversprechen und erfahrener Ungleichheit, der verinnerlichten Abwertung und dem Versuch, sich davon zu befreien.
BIOGRAFIE
Deniz Ohde, geboren 1988 in Frankfurt am Main, studierte Germanistik in Leipzig, wo sie heute auch lebt. Für ihren Debütroman Streulicht, der auf der Shortlist des Deutschen Buchpreis stand, wurde sie mit dem Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung und dem aspekte-Literaturpreis 2020 ausgezeichnet.
MOJOS
Mojos von miss_mesmerized, Lesen macht glück... und 4 andere
miss_mesmerized
lesen_macht_gluecklich
books_with_rabenfrau
sternchen_blau
+2
yvonnetang
Wenn die soziale Herkunft entscheidender ist als der Mensch: eine literarische Milieustudie.
Lesen macht glücklich
Ein starkes Debüt von einer Autorin, die den steinigen Weg eines Arbeiter/Migrationskindes durch das deutsche Schulsystem mit starken Worten beschreibt. Eines der besten Bücher 2020.
books.with.rabenfrau
Klar, leicht, oft aber auch melodisch-melancholisch mit einem ganz eigenen Ton, viel Raum für die eigene Auslegung der Geschichte, in der Ausgrenzung und Vorurteile die Hauptrolle spielen. Berührend.
Wunderschöne Sprache, intensive Erinnerungen. Eindrucksvoll wie Ohde Standesdünkel, Klassismus und Rassismus vorführt mit ihrer „staubgeborenen“ Protagonistin.
bookish.yvonne
Ein wundervolles Buch, das aufzeigt, wie es sich anfühlt unentwegt Mikroaggressionen, Diskriminierung und Rassismus zu erleben. Sich immer "anders" zu fühlen.
REZENSIONEN
Bewertet von gwyn, steffimgl und 3 andere
gwyn
steffimgl
yvonnetang
sternchen_blau
books_with_rabenfrau
«Ich sagte meiner Mutter auf dem Heimweg, welches Wort ich gehört hatte kurz vor dem Stoß. Ich fragte, was es bedeutete. Es ist ein Schimpfwort, sagte sie. Aber du kannst nicht gemeint sein. Du bist Deutsche.»

Industrieschnee markiert die Grenzen des Orts, eine feine Säure liegt in der Luft, und hinter der Werksbrücke rauschen die Fertigungshallen, wo der Vater tagein, tagaus Aluminiumbleche beizt. Hier ist die namenlose Ich-Erzählerin aufgewachsen, hierher kommt sie zurück, als Freunde aus der...
Weiterlesen
Wow
'Streulicht' von Deniz Ohde war auf der #shortlist für den deutschen @buchpreis 2020.

Als Protagonistin begleiten wir ein namensloses Mädchen in ihrer Entwicklung bis hin zum Erwachsenenalter.
Ihre Mutter ist eine Türkin und ihr Vater ein Messi und gewaltätiger Alkoholiker. Alle Lehrer trauen ihr aufgrund ihrer türkischen Abstammung nichts zu, alle ihre Freunde haben Vorurteile und sowieso und überhaupt sind alle gemein und sie das Opfer.

Hört ihr etwa raus das ich genervt bin?
Natürlich ist ...
Weiterlesen
Wow
bookish.yvonne
Nachdem ich bei einer Freundin “Streulicht” gesehen habe und auch, wie begeistert sie davon ist, habe ich das als Hörbuch angehört. Deniz Ohde hat ein unglaubliches Buch geschrieben. An alle, die Mikroagressionen, Othering, Diskriminierung und Rassismus besser verstehen möchten: Hört/Lest dieses Buch! [CN: Gaslighting, Häusliche Gewalt, Kindesmisshandlung, Mikroaggressionen, Othering, Rassismus]

Am Anfang des Buches hat es mich nicht gepackt, aber ich denke auch nicht, dass das die Intention se...
Weiterlesen
Wow
Staubgeboren

In diesem Buch passiert scheinbar nicht viel. Und doch so viel, denn hier werden die Weichen gelegt, wie ein junger Mensch später die Welt wahrnimmt und – leider noch viel wesentlicher in unserer Welt – wie dieser von der Welt wahrgenommen wird. Diese Weichen liegen im Streulicht, vieles kann so gehen oder so. Aber es gibt ein Muster und Wahrscheinlichkeiten, nach denen die Freundin Sophie wohl einen anderen Lebensweg haben wird als das Mädchen mit dem geheimen türkischen Namen, ob...
Weiterlesen
Wow
books.with.rabenfrau
Streulicht. Die Lichter eines Industrieparks bei Nacht, angelehnt an den Frankfurter Industriepark Höchst; Neonlicht, gestreut über den Nachthimmel. Im Schatten der Streulichter wächst unsere Erzählerin auf. Das Bild des Industrieparks zieht sich als roter Faden durch den Roman, ist Teil der Familie und des Lebens der Erzählerin sowie ihres Heimatortes.

Die Heldin, der Deniz Ohde in ihrem Debüt eine Stimme verleiht, bleibt selbst Namenlos. Und doch ist gerade die Identität zentrales Thema des R...
Weiterlesen
Wow