mojoreads
Community
Melinda Salisbury

The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch (Tödlich 2)

Ist Teil der Reihe
Tödlich
!
0 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Das Land ist in Aufruhr. Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefährlichen Schlafenden Prinzen nach vielen Jahrhunderten wieder zum Leben erweckt. Nun bringt er Krieg und Zerstörung zu den Menschen von Tregellian. Die junge Apothekerstochter Errin versucht verzweifelt, sich in diesen gefährlichen Zeiten über Wasser zu halten. Doch seit ihr Bruder Lief verschwunden ist, muss sie sich alleine um ihre kranke Mutter kümmern. Über die Runden kommt sie nur, weil sie verbotene Kräutertränke braut, die sie heimlich verkauft. Als Soldaten sie und ihre Mutter aus ihrem Dorf vertreiben, gibt es nur einen, an den sich Errin wenden kann: den mysteriösen Silas. Ein junger Mann, der tödliche Gifte bei ihr kauft, aber nie verrät, wozu er sie verwendet. Silas verspricht, Errin zu helfen. Doch als ihr vermeintlicher Retter spurlos verschwindet, muss Errin eine Entscheidung treffen, die das Schicksal des Reiches verändern wird ...
BIOGRAFIE
Melinda Salisbury lebt im Süden Englands am Meer. Als Kind war sie davon überzeugt, dass das Buch Matilda von Roald Dahl ihre Biografie war. Zu diesem Irrtum maßgeblich beigetragen hat ihr Großvater, der Melinda in seiner Zerstreutheit oft „Matilda“ nannte. Zu ihrem Bedauern hat sie selbst nie telekinetische Fähigkeiten entwickelt. Melinda liebt es zu reisen und Abenteuer zu erleben. Außerdem mag sie mittelalterliche Burgen, nicht-mittelalterliche Aquarien, Richard III. und alles, was aus Skandinavien kommt. The Sin Eater’s Daughter ist ihr erster Roman.

PRODUKTDETAILS

MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von franzi_heartbooks und meinbuecherchaos
franzi_heartbooks
meinbuecherchaos
franzi_heartbooks
Das Cover: Abgebildet ist diesmal ein eckiges, verschlossenes Fläschchen, in dem eine junge Frau in rotem Kleid in gelblichem Wasser liegt und den Betrachter anschaut. Es sind auch noch Blumenranken im Glas zu sehen. Es ist auf jeden Fall ein sehr farbiges Cover. Die Geschichte: Die Geschichte beginnt mit der des Schlafenden Prinzen. Dieser ist nun in der Realität aufgewacht und beginnt seine Schreckensherrschaft mit der Übernahme von Mereks Königreich. Die junge Errin handelt währenddessen mit verbotenen Kräutermixturen. Ihre Mutter ist schwer erkrankt und von ihrem Bruder Lief hat sie schon lange nichts mehr gehört, sodass sie sich nach dem Tod ihres Vaters allein um ihre versteckte Mutter und um ihr Überleben kümmern muss. Ihr einziger Freund ist Silas, den sie bisher jedoch nie ohne Kapuze gesehen hat. Der entdeckt eines Tages ihre Mutter und schafft gegen ihren Krankheitsanfall Abhilfe. Doch damit ist es nicht getan, denn das Dorf, in dem sie leben, muss geräumt werden und so wird ihre Mutter bald vom Bürgermeister entdeckt und fortgebracht. Auch Errin soll fortgebracht werden, doch sie flieht und sucht nun nach der geheimnisvollen jungen Frau, die Silas suchen wollte ... Meine Meinung: Es war für mich irgendwie schwierig, mich wieder in die Situation reinzufinden. Es beginnt mit der Geschichte des Schlafenden Prinzen, um das ganze wieder ein bisschen aufzufrischen. Dieser ist nun aufgewacht und beginnt seinen grauenvollen Streifzug durch das Land. Die junge Errin, die, wie man erfährt, Liefs Schwester ist, verheimlicht dem Bürgermeister, dass ihre Mutter krank ist, denn sonst müsste sie in eine Psychiatrie und Errin in ein Heim. Also handelt sie mit Kräutern, um Geld zu verdienen und die Miete zu bezahlen. Ihren engsten/besten Freund (wenn man ihn so nennen kann), ist Silas, der ihr auch eine besondere Kräutermischung abkauft. Er ist irgendwie immer vermummt, was mich natürlich schon sehr neugierig gemacht hat, ebenso wie Errin. Verheimlicht er Narben oder sieht er so schrecklich aus? Nun, das klärt sich auf jeden Fall noch auf. Silas und Errin helfen sich in besonderen Situationen, was ihren Zusammenhalt stärkt und was mir sehr gefallen hat. Ihre Verbindung hat etwas Besonderes, auch wenn es irgendwie schwierig ist. Doch als Errin dann etwas Besonderes und für ihre Mutter Hilfreiches erfährt, denkt sie in erster Linie an sich und ihre Mutter und handelt dementsprechend, was zu Spannungen zwischen ihr und Silas führt. Errin erfährt schließlich von Silas' Geheimnissen, die mich sehr überrascht haben und die es für die Beiden schwierig machen. Errin ist nach Twylla im ersten Band eine neue Protagonistin, die mir gut gefallen hat und sympathisch war. Sie ist mutig, hat ihren eigenen Stolz und ist selbstlos, das hat mir gut gefallen. Die Geschichte ist meist aus ihrer Sicht geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Silas Charakter ist leider nicht so sehr ausgereift, wie ich es mir gewünscht hätte. Er ist etwas ... blass, man erfährt nicht so viel von ihm, er ist (gefühlt für mich) nur ein Mittel zu Zweck, aber das ist mein Empfinden. Ich habe mich immer gefragt, was genau dieser Band jetzt soll, wo die Handlungsstränge aus dem ersten Band geblieben sind. Bis auf den Schlafenden Prinzen (der ja nicht mehr schläft) ist ja nichts mehr vom ersten Band zu erahnen. Zuerst war mir das alles nicht wirklich klar, aber zum Ende des Buches laufen die Fäden zusammen, es klärt sich einiges auf und es gibt ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Doch leider gibt es auch immer wieder ein paar Längen, bei denen ich mich schon anstrengen musste, um sie weiterzulesen. Zum Ende hin wurde es dann aber immer spannender, und vor allem das Ende und der Epilog haben echt mich schockiert. Danach bin ich sehr gespannt auf den letzten Band, 'The Scarecrow Queen'. Wann der jedoch auf Deutsch erscheint, ist noch nicht unklar. Meine Bewertung: Am Anfang fragte ich mich, wer denn jetzt Errin ist und was das alles mit der Geschichte aus 'Goddess of Poison' zu tun hat. Mit jeder Seite bin ich der Auflösung jedoch ein Stück nähergekommen, es wurde spannender und es gab Aufklärungen. Gespickt war das Ganze mit einigen Längen, aber auch die habe ich überstanden. Wenn ich es jetzt betrachte, ergibt Errins Geschichte nun einen Sinn und führte zum überraschenden Ende, so dass ich nun auf den dritten und letzten Band warte. Ich vergebe vier Sterne.
Wow
meinbuecherchaos
Der erste Band der Reihe gefiel mir mittelmäßig. Bis zur Mitte war ging die Geschichte eher schleppend vorwärts, aber die zweite Hälfte war dafür umso besser. Allein deswegen wollte ich die Reihe weiterlesen. Auch hatte ich Hoffnung, dass der Knoten geplatzt ist und die Geschichte ihre wahre Pracht entfalten kann - was sie auch tat. Der Schreibstil war wieder sehr fesselnd, unterhaltsam und einfach schön geschrieben. Ich war wieder sehr fasziniert von dem Weltenaufbau, der mir sehr gut gefallen hat. Die Autorin hat eine tolle Kulisse erschaffen, die ich mir aufgrund ihrer Beschreibungen farblich und detailreich vorstellen kann. Aber mit Beschreibungen hat sie es zum Glück nicht übertrieben. Überraschenderweise war der zweite Band aus der Sicht einer anderen Charakterin geschrieben. Dieses Mal handelt das Buch größtenteils von Errin, die im Nachbarkönigreich zu dem Handlungsort im ersten Band aufgewachsen ist. Doch der Krieg und der schlafende Prinz nahen. Dieser wurde am Ende des ersten Bandes erweckt und droht die gesamte Welt an sich zu reißen. Aber nicht alle wollen dieses Schicksal über sich ergehen lassen und stellen sich ihm entgegen. Unter anderem Errin, die mehr hineingezogen wird, als sie eigentlich möchte. Aber auch alte Charaktere traten zu meiner Überraschung wieder auf der Leinwand auf. So konnte ich noch besser an den ersten Band und vor allem an die Handlung anknüpfen. Da der Reihenauftakt schon ein bisschen zurückliegt waren die ersten Kapitel mehr Eingewöhnung und Zurechtfinden in der Welt. Mir hat der zweite Band meilenweit besser gefallen. Ich fand mich sehr gut zurecht und hatte das ganze Buch Spaß beim Lesen. Auch das Ende bot nochmal einen Cliffhanger der meine Neugierde und Sehnsucht nach dem dritten und letzten Band der Reihe noch mehr anfacht. Der zweite Band gefiel mir deutlich besser. Ich fand mich schneller zurecht und hatte sehr viel Spaß beim Lesen. Ich bin begeistert und schon sehr gespannt auf den dritten und letzten Band. Besonders da mich der Epilog sehr überrascht und auch schockierte. Ich möchte am liebsten sofort weiterlesen!
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook