mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Nirgendwo kann man Philip K. Dick so gut kennenlernen wie in seinen Stories. Visionär sah er in ihnen die Probleme unserer Gegenwart voraus, und unter seinem Röntgenblick werden die »Dachbalken des Universums« sichtbar, wie er selbst verwundert notierte. Unser Band versammelt die besten, wichtigsten und einflussreichsten seiner Stories. Ein Nachwort des Science-Fiction Kenners und Autors Thomas von Steinaecker vervollständigt den Band.
BIOGRAFIE
Philip K. Dick hat die Science Fiction nicht erfunden, aber aus ihr eine Kunst gemacht. Mit prophetischem Blick und genialischer Phantasie sah er Szenarien voraus, in denen unsere Gegenwart zum Albtraum wird: »Blade Runner«, »Minority Report«, »Total Recall«, »Impostor«, »Paycheck«, »Der dunkle Schirm« - all diese Filme basieren auf seinen Büchern. 1928 in Chicago geboren, rettete er sich aus seiner psychotischen Jugend nach Berkeley. Er nahm so ziemlich alle Aufputschmittel und Drogen, die es gab, hatte Visionen und göttliche Erscheinungen, schrieb bis zu 60 Seiten am Tag und fühlte sich von FBI und KGB verfolgt. 1982 starb er wenige Wochen vor der Filmpremiere von »Blade Runner«.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
26.06.2014
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783596905782
Sprache
German
Seiten
345
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Gittenen Bücherfr... und Volker Oppmann
brigittevan_der_heyde
onkelvolker
Gittenen Bücherfresserchen
Es gibt immer noch einige , denen  sagt der Name Philip K Dick nichts, zumindest nicht als Science Fiction Autor .  Sie kennen  aber die Filme Total Recall, Blade Runner oder Minority Report , die alle auf Kurzgeschichten/ Romane von ihm basieren. In neuerer Zeit kamen seine Kurzgeschichten jedoch auch durch die Fernsehserie Philip K Dick's Electric Dreams,die auf Netflix läuft ,wieder zu Geltung . Viele der Episoden, liegen der hier im Original  vorliegenden Kurzgeschichten zu Grunde.  Dick setzt sich sehr oft mit den Fragen der Wirklichkeit auseinander , wie können wir uns sicher sein, dass wir Menschen ,oder Roboter sind, ob wir nur träumen ,oder vielleicht gar Tod sind. Bei einigen Ideen der  Geschichten, spürt manbesonders den Zeitgeist der 60 Jahre, die durch den kalten Krieg beeinflusst wurden und sich durch Angst vor einer Atombedrohung auszeichnet. Aber natürlich spielt die Besiedlung  von fremden Planeten, bei seinen Geschichten immer wieder eine Rolle. Die Geschichte haben mir durchweg alle gefallen, was mich nicht wunderte, da ich schon vorher einige Kurrzgeschichten und  Romane gelesen habe.Vielleicht macht es dem ein, oder anderen auch Lust auf Romane von Philip K Dick.
1 Wow
Volker Oppmann
Philip K. Dick ist ein Existenzialist im positivsten Sinne des Wortes, dessen Denken sich darum dreht, was das Leben eigentlich ausmacht und was den Menschen zum Menschen macht – bzw. wo der Mensch aufhört Mensch zu sein, was weniger eine Frage von Mensch-Maschine als vielmehr eine Frage der Empathie ist. Er zeichnet ein schonungsloses, meist dystopisches Bild der Gesellschaft, das nur vordergründig nach Science Fiction aussieht und im Grunde verschiedene Variationen der Wirklichkeit durchspielt. Ein wenig erinnert das Werk Philip K. Dicks an einen großen wissenschaftlichen Versuchsaufbau, indem er seine Protagonisten extremen Situationen aussetzt, um zu sehen, wie sie sich verhalten. Prädikat LESENSWERT !!!
2 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook