mojoreads
Community
Dietrich Faber

Toter geht's nicht

Ist Teil der Reihe
Henning Bröhmann
!
4/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Irgendwann ist Sense! Faschingsumzug im Vogelsberg: Jubel, Trubel, Heiterkeit, und am Ende wird ein Mann erschlagen. Der Tote war verkleidet: als Tod. Kriminalhauptkommissar Henning Bröhmann passt das überhaupt nicht. Er ist nämlich just am selben Tag von seiner Frau verlassen worden und muss nun nicht nur einen Mord aufklären, sondern sich auch um Kinder, Haus und Hund Berlusconi kümmern. Wobei nicht ganz klar ist, was mehr schlaucht: die Suche nach dem Täter, der Alltagskampf mit einer schwer pubertierenden Tochter oder die Frondienste in der Kindertagesstätte «Schlumpfloch». Die Ermittlungen in Sachen Sensenmann führen direkt in die Schattenwelt der mittelhessischen Faschingskultur, zum Stimmungsmusiker Herr Bärt, der mit dem Schlager «Lass uns fummeln, Pummel» zu zweifelhaftem Ruhm gelangt ist. Sie führen außerdem zu jahrzehntelang totgeschwiegenen Schweinereien, mancherlei Liebeswirrungen, einem Verhör in einer finnischen Feng-Shui-Sauna zu einem so dramatischen wie überraschenden Finale ...
BIOGRAFIE
Dietrich Faber wurde 1969 geboren. Bekannt wurde er als ein Teil des mehrfach preisgekrönten Kabarett-Duos FaberhaftGuth. Bereits sein erster Roman «Toter geht¿s nicht» schaffte es auf Anhieb auf die Bestsellerliste. Die Lesungen und Buchshows zu seinen Romanen um den wenig charismatischen Kommissar Bröhmann wurden zu Bühnenereignissen. Der Autor lebt mit seiner Familie in der Mittelhessenmetropole Gießen.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
02.01.2013
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783499258251
Sprache
German
Seiten
304
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von phantastische_flu...
phantastische_fluchten
phantastische_fluchten
Henning Bröhmann lebt im beschaulichen Vogelsberg. Ein Ort, an dem sich Fuchs und Has‘ gute Nacht sagen, jeder jeden kennt und jeder über jeden alles weiß. Bröhmann ist Kriminalhauptkommissar aber wie der Ort, so ist auch sein Job trist, denn in so einem beschaulichen Kaff passiert nicht viel was einen Kriminalhauptkommissar erfordert. Henning Bröhmann wollte diesen Job auch nicht unbedingt, er hat ihn eher ererbt bzw. zugeschustert bekommen, qualifiziert findet er sich dafür nicht. Aber mit DHH und Familie im Hintergrund hat er damit immerhin ein gesichertes Einkommen. Seine Ehe ist so langweilig wie das Kaff in dem er wohnt, seine Tochter ist eine rotzfreche Göre in der Pubertät und er selber ist eine Memme, die in Selbstmitleid versinkt, weil das Leben ihm so gar nichts mehr zu bieten hat. Doch dann passiert alles auf einmal. Seine Frau lässt ihn mit Kindern, Hund und Haushalt einfach sitzen, sein bester Mitarbeiter reicht Urlaub ein und er hat einen Mordfall am Hals. Ein Toter in einem Karnevalskostüm als Tod verkleidet, wurde nach einem Faschingsumzug erschlagen aufgefunden. Was macht also ein unterqualifizierter HK in diesem Falle? Er beginnt zu ermitteln. Hört sich alles etwas fade an, hätte das Buch nicht Dietrich Faber geschrieben, der mit dem Comedy Duo FaberhaftGuth seit Jahren den hessischen Raum unsicher macht. Dietrich Faber hat den Hessen auf Maul und Herz geschaut und mit diesem Krimi ein wunderbar amüsantes Buch vorgelegt, das den Leser von der ersten bis zur letzten Seite schmunzeln läßt. Ich selbe wohne in einem kleinen Ort und habe viele Verhaltensweisen aus dem Buch an mir selbst und meinen Nachbarn wiedererkannt. Es ist amüsant zu lesen, wie Henning Bröhmann sich mit Job Kindern und Hund arrangieren muss und wie aus der Memme langsam wieder ein Mann wird. Hinzu kommt eine absolut unerwartete Wendung und ein spannendes Finale. Fazit: Ein klasse Regionalkrimi, dem hoffentlich bald mehr folgen werden.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook