mojoreads
Community
Alex Beer

Unter Wölfen - Der verborgene Feind

Band 2 der Reihe
Isaak Rubinstein
!
3.6/5
12 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Ein jüdischer Antiquar, getarnt als hochrangiger Nazi-Ermittler ... »Alex Beer kann einfach historische Spannung.« Emotion Nürnberg, April 1942: Der jüdische Antiquar Isaak Rubinstein, der sich noch immer als Sonderermittler Adolf Weissmann ausgibt, lässt sich auf eine Liaison mit der Nazigröße Ursula von Rahn ein. Durch sie erhält er Zugang zu den höchsten gesellschaftlichen Kreisen und bekommt Einsicht in die Pläne der Gegenseite. Doch dann wird Nürnberg plötzlich von brutalen Morden erschüttert. Zwei junge Frauen werden erdrosselt aufgefunden. Ausgerechnet Isaak bekommt von Berlin die Order, den »Würger« aufzuspüren. Darüber hinaus hat er noch ganz andere Probleme: Seine Popularität hat Neider auf den Plan gerufen und besonders ein Mann könnte ihm gefährlich werden ... Alle Bücher der Serie: Unter Wölfen (Bd. 1) Unter Wölfen - Der verborgene Feind (Bd. 2) Die Kriminalinspektor-Emmerich-Reihe: Der zweite Reiter: Ein Fall für August Emmerich (Bd. 1) Die rote Frau: Ein Fall für August Emmerich (Bd. 2) Der dunkle Bote: Ein Fall für August Emmerich (Bd. 3) >
BIOGRAFIE
Alex Beer, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Ihre spannende Krimi-Reihe um den Ermittler August Emmerich ist preisgekrönt - neben zahlreichen Shortlist-Nominierungen (u.a. für den Friedrich Glauser Preis, Viktor Crime Award, Crime Cologne Award) erhielt sie den Leo-Perutz-Preis für Kriminalliteratur 2017 und 2019 und wurde ausgezeichnet mit dem Krimi-Publikumspreis des Deutschen Buchhandels MIMI 2020. Alex Beer wurde außerdem der Österreichische Krimipreis 2019 verliehen. Neben dem Wiener Kriminalinspektor hat Alex Beer mit Isaak Rubinstein eine weitere faszinierende Figur erschaffen, die in der Reihe »Unter Wölfen« während des Zweiten Weltkriegs in Nürnberg ermittelt.
MOJOS
Mojos von mrsrabe, wandanoir und 3 andere
mrsrabe
wandanoir
bibliomarie
hasirasi2
schnaeppchenjaegerin
Spannender historischer Krimi mit einem Helden wider Willen. Man darf einfach nicht alles hinterfragen, dann ist die Lesefreude groß!
Hat mich enttäuscht. Dabei wäre mehr drin gewesen. Nur - man muss auch an Kriminalromanen richtig arbeiten und Charaktere schaffen und nicht Pappfiguren.
Isaac Rubinstein muss weiter in seiner Rolle als Nazi-Ermittler agieren, dabei steht seine Tarnung auf der Kippe. Ein spannender zweiter Band, dem ich auch einige Wiederholungen nachgesehen habe.
Extrem spannende Fortsetzung. Es fällt dem jüdischen Antiquar Isaak immer schwerer, seine Rolle als SS-Sonderermittlers Weissmann zu spielen. Nervenkitzel und Hochspannung par excellence.
schnaeppchenjaegerin
Etwas viele glückliche Zufälle, aber dennoch eine spannende und atmosphärisch gelungene Fortsetzung um den jüdischen Antiquar undercover.
REZENSIONEN
Bewertet von schnaeppchenjaege..., hasirasi2 und 3 andere
schnaeppchenjaegerin
hasirasi2
bibliomarie
wandanoir
mrsrabe
schnaeppchenjaegerin
Isaak Rubinstein wollte als SS-Sturmbannführer und Kriminalkommissar Adolf Weissmann für den Widerstand nur noch einen Auftrag erfüllen, bevor er sich von Nürnberg nach Berlin absetzen wollte. Am Rande eines Abendessens bei Otto von Rahn, einem einflussreichen Industriellen, mit dessen Tochter Ursula er sich taktisch bedingt auf eine Liaison eingelassen hatte, erfährt er jedoch von einer geheimen Operation "Georg", einer geheimen Mission der Deutschen gegen die Alliierten, und verlängert seinen ...
Weiterlesen
Wow
Was würde Sherlock Holmes tun?

… fragt sich Issak Rubinstein, der immer noch als SS-Sonderermittlers Adolf Weissmann in Nürnberg weilt, wenn er bei seinen Ermittlungen nicht weiterweiß. Er will über Ursula von Rahn an Unterlagen ihres Vaters kommen, der eine Fabrik für U-Boot- und Panzermotoren hat. Als er dabei zufällig von geheimen Angriffsplänen hört, will er auch diese beschaffen und verschiebt seine Abreise. „Noch viereinhalb Tage und er steckte bis zum Hals in Schwierigkeiten.“ (S. 103)
D...
Weiterlesen
Wow
Nürnberg 1942 – inmitten des Nazi-Terrors sieht sich Isaac Rubinstein immer noch in großer Gefahr. Er hatte die Identität des Sonderermittlers Adolf Weissmann angenommen, um eine Aktion des Widerstands zu unterstützen. Seine große Ähnlichkeit mit dem Nationalsozialisten machte das möglich. Die Aktion ist gelungen, aber nicht Rubinsteins Flucht. Er soll die Untersuchungen zum Mord an einer jungen Frau, Tochter einflussreicher Nazis, übernehmen. Nun hat er nur 4 Tage Zeit, denn dann hat er die let...
Weiterlesen
Wow
Zu oberflächlich
Wir befinden uns 1942, in der Nazizeit. Ein als Nazi-Kriminaler verkleideter Ermittler, Isaak Rubinstein, ist in Nürnberg, seiner Heimatstadt, um für den Widerstand zu spionieren. Durch Ursula von Rahn, der Tochter einer Nazigröße findet er Zugang zu den besseren Häusern. Da geschieht ein Mord und er wird vom RSHA, dem Reichssicherheitsamt in Berlin dazu verdonnert, dem örtlichen Ermittler Köhler bei dessen Untersuchungen in leitender Funktion unter die Arme zu greifen, wovon Kö...
Weiterlesen
Wow
Nürnberg 1942: Der jüdische Antiquar Isaak Rubinstein lebt ein gefährliches Doppelleben. Denn immer noch muss er sich als Adolf Weissmann, dem berüchtigten Sonderermittler und SS Sturmbannführer, ausgeben. (Leserinnen des ersten Teils wissen wie es dazu kam) Eigentlich soll Isaak nur mehr einen heiklen Auftrag für seine Untergrundgruppe ausführen und wichtige Papiere beschaffen. Doch dann wird die Tochter eines bedeutsamen Nürnberger Nationalsozialisten ermordet. Von höchster Ebene erhält „Weis...
Weiterlesen
Wow