mojoreads
Community
Weihnachtszauber

Weihnachtszauber

Ist Teil der Reihe
Diogenes Taschenbücher
!
4/5
1 Bewertung
!Paperback
11
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Funkelnde Bergspitzen, Eltern, die mit der Eisenbahn spielen, die Stille des Winters, ein Weihnachtswiesel und eine Postkarte aus Panama: Weihnachten hat viel zu bieten - man muss nur etwas daraus machen, denn die Gaben liegen nicht nur auf dem Tisch! Geschichten von Karl Ove Knausgård, Sy Montgomery, Truman Capote, Robert Stadlober, Benedict Wells und vielen mehr. Mit einer exklusiven Geschichte von Grégoire Hervier.
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Janika
zeilenwanderer
Eine Kurz­ge­schich­ten­samm­lung zu re­zen­sie­ren ist für mich je­des Mal eine He­raus­for­de­rung. Manche Ge­schich­ten haben mir ge­fallen, man­che nicht – wo ziehe ich die Li­nie, ob ich eine Kurz­ge­schich­ten­samm­lung empfehlen kann oder nicht? Bei Weih­nachts­zau­ber fällt mir die Be­wer­tung leicht, denn mich konnte so gut wie jede Ge­schich­te über­zeu­gen. Be­son­ders gut hat mir aber die Ab­wechs­lung ge­fallen, denn hier ist wirk­lich für je­den etwas dabei. Hand­lung, Fi­gu­ren und Atmosphä­re sind bei je­der Ge­schich­te anders, wo­durch Weih­nachts­zau­ber zu einem Lese­ge­nuss wurde. Ich glaube, so un­ge­fähr jeder Au­tor hat sich ein­mal an einem weih­nacht­li­chen Text pro­biert. Sei es ein Ro­man, eine Kurz­ge­schich­te oder ein Ge­dicht. Ir­gend­wie ist es doch eine Zeit, die je­den auf die ein oder ande­re Art be­wegt und etwas in einem aus­löst. Unter dem Titel Weih­nachts­zau­ber sind nun viele weih­nacht­li­che Er­zählun­gen ver­eint, die un­ter­schied­li­cher nicht sein könnten. Dies ist auch nicht ver­wun­der­lich, denn es sind Au­to­ren wie Bene­dict Wells, Hein­rich Böll oder Tru­man Ca­pote, de­ren Ge­schich­ten in Weih­nachts­zau­ber nach­zu­lesen sind. Und so un­ter­schied­lich die Auto­ren sind, so un­ter­schied­lich sind auch die Texte: Es gibt fröh­liche, aber auch ernste, bei­nahe be­drücken­de. Ich empfand die Mi­schung als sehr gelungen. Schön fand ich auch, dass keine Illu­sion eines per­fek­ten Weih­nachts­fes­tes kre­iert wird, son­dern dass le­dig­lich das Thema Weih­nach­ten, be­ziehungs­wei­se die Vor­weih­nachts­zeit und der De­zem­ber, im Vor­der­grund steht. Jeder von uns empfin­det Weih­nach­ten anders. Man­che lieben das Fest, ande­re können es nicht er­war­ten, bis der Dezember vorüber ist. Und genau das spie­geln auch die Texte wider, wo­bei es jede Er­zäh­lung ge­schafft hat, etwas in mir zu be­rühren. Ich habe eine ganze Weile für die Lek­türe ge­braucht und das Büch­lein immer raus­ge­holt, wenn ich es mir ge­müt­lich ge­macht habe. Da es sich näm­lich jedes Mal um eine Kurz­ge­schich­te handelt, eig­net sich das Buch gut für eine flotte Lek­türe für zwi­schen­durch. Wenn man mal eben eine Vier­tel­stun­de Zeit hat, kann man sich das Buch schnappen und die nächste Ge­schich­te lesen. Die meis­ten Texte um­fassen da­bei näm­lich le­dig­lich zehn bis drei­ßig Sei­ten. Mit­un­ter ist aber auch einmal ein etwas län­ge­rer Text da­bei oder ein etwas kür­ze­rer. Auch diese Mi­schung finde ich ge­lun­gen. Was bleibt mir mehr zu sa­gen? Für die kur­zen Win­ter­tage kann ich diese Kurz­ge­schich­ten­samm­lung auf je­den Fall empfehlen. Fazit: Eine schöne Sammlung an weihnachtlichen Erzählungen.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook