Klappentext:

Um Kevron, der einst ein begnadeter Fälscher war, steht es nicht zum Besten. Schulden, Alkohol und sein angeborener Hang zur Faulheit haben ihn fest im Griff. Da klopft es eines Tages an seine Tür. Vor der Kammer steht kein Geringerer als der geschwätzige Prinz Tymur und sein Anliegen duldet keinen Aufschub. Es ist das größte und gefährlichste Geheimnis des Landes: Vor vielen Tausend Jahren brachten der sagenumwobene Held Damar und die Zauberin Illiane einen Erzdämon zur Strecke und bannten ihn in eine Schriftrolle. Unter den wenigen, die davon wissen, gibt es einen schrecklichen Verdacht: Wurde das Siegel der Rolle gebrochen? Ist der Dämon entwichen? Ein verlotterter Fälscher Namens Kevron Kaltnadel erhält vom König den Auftrag der Sache nachzugehen. Es ist ungemütlich, es ist anstrengend und es ist gefährlich – aber Kevron bleibt keine Wahl. Die Spur führt ins ferne Nebelreich und wer hier verlorengeht, den wird man nicht vermissen.

Zusammenfassung und Meinung:

Es hat sehr verwirrend angefangen. Der Dämon, der vor 1000 Jahren eingeschlossen wurde, die steinernen Wächter, die zum Schutz erschafen wurden und trotzdem starben... Dann Prinz Tymur. Für mich ein absolut verzogener Bengel, der auch als Erwachsener keinen besseren Eindruck macht. Wenn er etwas will, bekommt er es, egal, was er dafür tun muss.

So auch bei Kevron. Ein begnadeter Fälscher, der mit seinem Bruder die Stadt unsicher machte. Auf der Suche nach immer größerem Ruhm und neuen Herausforderungen, kam es zu einem erbitterten Wettstreit der beiden Zwillinge. Bis zu einem tragischen Verlust. Nun ist Kevron ein Säufer und total verwahrlost. Bis Tymur bei ihm auftaucht.

Als nächstes taucht Lorkan auf. Er wurde zum Steinernen ausgebildet und ist nunmehr seit 20 Jahren ein Wächter der Schriftrolle. Doch er verbirgt ein Geheimnis, dass nur er zu wissen glaubt. Als er seinen Dienst quittiert, nicht sehr niveauvoll leider, wird er zu Tymurs Leibwächter auf ihrer weiten Reise.

Und dann hätten wir noch Enidin. Eine Magierin, die noch sehr jung ist und doch schon Anspruch auf den Vorsitz an ihrer Schule trägt. Doch es kam anders, denn sie war zu jung als ihre Mutter starb und somit wurde eine andere zum Oberhaupt der Schule und verwehrte ihr die steile Karriere. Sie ist die Vierte im Bunde!

4 junge Menschen machen sich auf eine gefährliche Reise in eine fremde Welt. Erzählt wird aus drei Perspektiven, Prinz Tymur ist nicht dabei, aber das stört nicht wirklich, denn mir wurde er im Laufe der Geschichte noch unsymphathischer als am Anfang. Aber die anderen kennen zu lernen hat mich sehr gefreut und ich bin sehr gespannt, wie es nach diesem Ende weitergeht, denn damit habe ich nicht gerechnet.

Alles beginnt sehr mysteriös und wird nach und nach aufgeklärt. Leider gibt es viele Längen zwischendurch, bei denen man hängen bleibt und sich kaum noch konzentrieren mag. Die Geschichte hat großes Potenzial und ich freue mich auf die Fortsetzung. Dennoch gibt es nur 3 Sterne, wegen der Längen und ich hoffe, die Charaktere werden weiter ausgebaut, bisher erscheinen sie noch sehr schwach, vor allem Enidin.

Der SPrecher des Hörbuches ist sehr gut und seine Stimme passt super zur Geschichte und den Charakteren.
Das gefälschte Siegel
Das gefälschte Siegel
Maja Ilisch
!!!!!
3
!
!3 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

mojoreads

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin


log.os India Private Limited

301, CScape Building, Pandurangapuram, HPCL Colony

Visakhapatnam, Andhra Pradesh - 530003, India.

+91-6302521306 | content-india@mojoreads.com


© 2019 mojoreads

Sprache auswählen :   
Select Language
Englisch