mojoreads
Community
Die Autorin wurde mit ihrem Debut „The Hate U Give“ berühmt, und hat mehrere Auszeichnungen dafür bekommen. Nun wurde ihr zweites Werk auf deutsch publiziert und ich muss sagen, dass ihr zweites Werk ist schwächer als ihr erstes. „On The Come Up“ ist definitiv kein schlechtes Buch, dennoch hat es hier und da seine Schwächen.

Die Geschichte beginnt mit Bri, die nur einen Traum hat: Rapperin zu werden. Bri ist eine sehr eigensinnige Protagonistin. Sie handelt sehr impulsiv und denkt über ihr Handeln nicht nach. Leider war das einer der Eigenschaften, die ich am Wenigsten an ihr mochte. Ihr impulsives Handeln hat sie mehrmals in unglückliche Situationen befördert. So wirklich warm wurde ich also nicht mit ihr.

Bris‘ Raps hingegen waren der absolute Hammer. Zum Glück wurden diese nicht übersetzt, sonst würden die Raps nicht authentisch wirken. Die Autorin hat da ihre eigene Erfahrung miteinfließen lassen, das merkt man. So viel wie ich mitbekommen habe, hat Angie Thomas einige Zeit lang selbst gerappt.

Das Buch lässt sich schnell und flüssig lesen. Ich kam sehr gut voran. Als ich dem Ende nahte, habe ich auf ein Spannungsbogen gewartet, leider vergeblich. Es ist eine realitätsnahe Geschichte. Es werden nicht nur aktuelle Themen angesprochen: Diskriminierung, Gangs, Gewalt und Drogen, auch Familie, Freunde und Selbstfindung spielen eine große Rolle.

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Nach meinem Empfinden fand ich dieses Werk der Autorin schwächer als ihr Debut. Dennoch hatte ich schöne Lesestunden mit Bri. Es wird nichts schön beschrieben und ich hatte teilweise echt Gänsehaut.
The Hate U Give
The Hate U Give
Angie Thomas
!!!!!
4.44
!
!41 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
1 Wow
Schreibe einen Kommentar

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2020 mojoreads

Deutsch
Englisch