mojoreads
Community
Jeder erzählt in seinem eigenen Kopf eine Geschichte über sich. Ununterbrochen. Die ganze Zeit. Und diese Geschichte macht einem zu dem, der man ist. Wir gründen unser ganzes Leben auf diese Geschichte.

~Der Name des Windes, Patrick Rothfuss

Klapptext:

'Vielleicht habt ihr von mir gehört'. von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot - 'sie haben einfach die falschen Lieder gesungen'. Wer aber sind diese Chandrian, die weißglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Straßenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken.


Im Mittelpunkt dieses Leseabenteuers steht ein großer Magier und leidenschaftlicher Wissenschaftler, ein Musiker, dessen Lieder die Sänger zum Weinen bringen. und ein schüchterner Liebhaber.


Infos:

Genre: High Fantasy

Seiten: 864

Erschienen: 29.07.18

Verlag: Klett Cotta

Preis: 17,99€ (eBook); 24,95€ (Paperback)


Meine Meinung:

Ich hab diese Buch - trotz der 864 Seiten - einfach durchgesuchtet!


Das Cover ist einfach wunderschön, ich liebe den Wanderer/Zauberer (bzw Kvothe) auf dem Cover und finde die Farbe einfach wunderschön - und nachdem ich es so oft auf Instagram gesehen hatte (und so viel gutes über das Buch gehört hatte) musste ich es einfach lesen (vor allem, als ich es dann für 2€ auf dem BüFlo gesehen habe!)


Der Schreibstil war sehr altertümlich geschrieben  - aber so, das man es trotzdem sehr gut verstanden hat. ES war fesselnd und flüssig zu lesen. Mir hat vor allem gut gefallen, das die Geschichte nicht einfach so erzählt wird, sondern das ja Kvothe seine Geschichte selbst erzählt und es dann immer wieder Zwischenspiel  Kapitel gibt, die in der Zeit spielen, als Kvothe gerade seine Geschichte erzählt - vor allem, weil es dann noch einmal spannender war, warum er denn jetzt im Wirtshaus gelandet ist.


Die Charaktere fand ich sehr faszinierend. Kvothe ist wirklich ein sehr starker und vielschichtiger Charakter und ich finde die Entwicklung in der Geschichte sehr interessant. Er ist ein sehr symphytischer Charakter - der manchmal ein bisschen mehr GlĂĽck als verstand hat - der mir wirklich ans Herz gewachsen ist.

Aber auch andere Charaktere fand ich echt cool - so fand ich Bast ziemlich faszinierend (wie haben Kvothe und er sich kennenglernt?) und Auri und Elodin muss man einfach lieben! Aber auch Abenthy mochte ich sehr gerne.


Die Handlung war sehr vielschichtig und hat mich von der ganzen Vielschichtigkeit der Welt und der Personen sehr an Herr der Ringe erinnert - und mir sogar noch besser gefallen. ES ist wirklich viel passiert in dem Buch und es wurde nie langweilig!

Mein Fazit:

Ein neues Lieblingsbuch und absolutes HErzensbuch! Ein MUSS fĂĽr Fantasy Fans!
!
Der Name des Windes. Erster Tag
Der Name des Windes. Erster Tag
Patrick Rothfuss
!!!!!
4.93
!
!16 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
1 Wow
Schreibe einen Kommentar

log.os GmbH & Co. KG

DudenstraĂźe 10

10965 Berlin

© 2020 mojoreads

Deutsch
Englisch