mojoreads
Community
Durch die „Hello Sunshine“ Kampagne durfte ich das Buch lesen und dabei hat mich das Cover angesprochen. Als ich das Buch dann bekommen hatte, habe ich auch gleich angefangen zu lesen. Dabei entführt uns die Autorin in das sonnige Rom. Aber es spielt nicht nur in Rom, sondern einmal quer durch Europa. Gleich am Anfang lernt man Sofia kennen, die nicht mehr glücklich mit ihrem Leben ist. Sie liebt Bücher über alles und möchte auch wieder in dieser Richtung arbeiten, doch ihr Ehemann sieht etwas anderes für sie vor. Das lässt sie sich nicht mehr gefallen und stellt sich dem gegen. Als sie eines Tages in einen alten Bücherladen landet, findet sie ein Buch, deren Umschlag eine Geschichte von früher mit sich trägt. Dabei lernt sie Clarice geschichte kennen, aber tappt immernoch im dunkeln, was mit Clarice wirklich geschehen ist. Daraufhin packt sie die neugierde und so beginnt die Reise für Sofia, um Clarice wahre Geschichte herauszufinden.
Sofia fand ich gleich schon symphatisch. Sie war eine toughe Frau, die weiß was sie möchte und gerne ihre Träume verwirklicht. Sie liebt den Geruch von Bücher und liebt auch deren Geschichte. Als sie einen versteckten Brief entdeckt, packt sie die neugierde. Sofia nimmt alles auf sich und beginnt somit die Reise ihres Lebens.
Ich fand es interessant, herauszufinden wie Clarice Geschichte ist. Die Autorin hat hier Kapitelweise einen Rückblick in die Vergangenheit mit eingebaut, in der es um Clarice geht. Als Leser lernt man langsam ihre Geschichte, doch Sofia tappt immer im Dunkeln und versucht nach und nach über Clarice zu erfahren. Immer wieder bekommt sie Puzzlestücke, die sie versucht zusammen zu setzen. Dabei entwickelt sich Sofia und findet nach und nach wieder zu sich selbst. Auch Clarice war mir gleich symphatisch. Sie weiß was sie wollte, musste es aber auch im geheimen tun, da sie ein Mädchen aus gutem Hause war. Als ihre Eltern durch eine Krankheit verstarben, musste sie gezwungener Maßen zu ihrem Onkel ziehen. Doch dieser interessiert sich nur für das Erbe von Clarice, um sein Handelsgeschäft abzuschließen. Clarice tat mir in manchen Dingen ganz schön leid, das sie auch erstmal von den ganzen Dingen, was ihr Onkel vorhat, nicht erfahren hatte, da verspürte ich auch Mitleid mit ihr.
Der Schreibstil der Autorin ist hierbei flüssig und leicht zu lesen und bringt so einen hauch historischer Geschichte mit sich. Auch die kleinen Weisheiten am Anfang jedes Kapitels waren toll und haben auch sehr gut zu den jeweiligen Inhalten der Kapitel gepasst. Die Geschichte hat mich wirklich sehr in den Bann gezogen und man liest dabei nicht nur aus Sofias Sicht, sonder aus Clarice Sicht das in der Vergangenheit spielt. Ab und zu liest man auch aus einer anderen Sicht, was die Geschichte erfrischender macht. Leider war das Buch dann auch wieder so schnell zu Ende, doch das Ende hat mich lächeln lassen und hat auch einen schönen Abschluss genommen.
Cristina Caboni hat mich mit dieser Geschichte sehr bewegt und hat mich auch mit der Liebe zu Büchern begeistert. Dabei beginnt auch eine tolle Reise um ein Rätsel zu lösen, das einen wirklich wunderbar unterhält und auch etwas Spannung mit sich bringt.
Der Zauber zwischen den Seiten
Der Zauber zwischen den Seiten
Cristina Caboni
!!!!!
4.5
!
!6 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2020 mojoreads

Deutsch
Englisch