mojoreads
Community
Meinung

Dieses Buch war ganz anders als ich erwartet hatte und das im positiven Sinn. Es waren vier Geschichten, mit unterschiedlichen Protagonisten, da jedes vergangene Ich von Helen bzw. Juliet unterschiedliche Charakterzüge aufwies. Helen war nun inmitten ihrem vierten Leben und lernte nach und nach ihre Vergangenheit in Form von Juliet, Nora und Sandra kennen. Die einzelnen Kapitel waren aus der Perspektive des jeweiligen Ich`s von Helen geschrieben und waren zusammen mit Zeit- und Ortsangaben auch dementsprechend gekennzeichnet. So verlor ich zu keiner Zeit den Überblick, bei wem, wann und wo ich mich gerade befand. Ich lernte zusammen mit Helen jede junge Frau in der chronologischen Reihenfolge kennen. In jedem Rückblick erfuhr man ein wenig mehr über die Geheimnisse und wie der Fluch funktioniert und ob er überhaupt gebrochen werden konnte. Am Anfang fand ich das noch sehr spannend und ich konnte das Buch kaum zur Seite legen. Allerdings schlichen sich immer wieder Längen ein, die sich teilweise zogen wie Kaugummi und mich wenig interessierten. Auch sprang bei mir leider der emotionale Funke nicht wirklich über.

Der Schreibstil war ausdrucksstark und angenehm zu lesen. Die einzelnen Erzählstränge ergänzten sich und waren aufeinander abgestimmt.

Fazit

Eine überwiegend ruhige Geschichte, die mich, trotz einiger Längen, gut unterhalten konnte. Ich hätte mir etwas mehr Spannung und Emotionen gewünscht. Für mich war „Wenn die Dunkelheit endet“ eine nette Zwischendurchlektüre.
Wenn die Dunkelheit endet
Wenn die Dunkelheit endet
Constance Sayers
!!!!!
3.87
!
!25 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch