mojoreads
Community
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, da mich die Thematik von vornherein angesprochen und begeistert hat!


Der Schreibstil von Christian Handel konnte mich mal wieder vollends begeistern. Ich liebe es wie er schreibt und von Seite 1 an war ich gefangen. Nicht im Schattenlabyrinth, aber in der Geschichte. ;) Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Rowan geschrieben, sodass wir einen tollen Einblick in seien Gedanken- und Gefühlwelt bekommen. Das finde ich bei der Geschichte auch wirklich super wichtig, denn wie ihr bereits im Klappentext lesen konntet: Rowan ist homosexuell und weiß nicht wie er damit umgehen soll. Seine Selbstzweifel und sein "sich anders und nicht richtig" fühlen haben mich fertig gemacht.


Außerdem muss ich noch einmal die Innengestaltung und das Cover loben! Ich liebe beides! Es gibt ein Prolog, ein Inhaltsverzeichnis und Kapitel mit eigenen Überschriften. All das zeugt von großer Liebe zum Detail und hat mir sehr gefallen.


Ich habe früh gemerkt, dass ich anders bin.


Genau mit diesen Worten beginnt ein (meiner Meinung nach) ganz wichtiges Kapitel in diesem Buch, dass dem Leser so viel mehr mitgibt, als einfach nur eine gute Story und ein bisschen Spannung. Ich denke das dieses Buch einfach generell mehr ist als ein High-Fantasy Jugendbuch mit einem queeren Protagonisten. Ich finde das Thema Outing und die Gedanken von Rowan in der Geschichte wirklich super umgesetzt und obwohl ich ein absoluter Fantasyfan bin, hätte ich auch auf die Fantasy-Elemente verzichten können. So tiefgreifend, aufwühlend und fesselnd fand ich die Story zwischen Rowan & Ash. Christian Handel hat die Geschichte unfassbar gut und fesselnd geschrieben. Anders kann ich es gar nicht sagen! :)


Aber dennoch haben mir auch die Fantasyelemente gefallen, die aber erst so richtig ihren Höhepunkt ab Mitte des Buches erreichen. Ich finde davor haben sie nicht so eine große Rolle gespielt, auch wenn sie schon vorhanden waren. Dennoch war die Liebesgeschichte zwischen Rowan & Ash immer im Vordergrund. :)


Ein Mann kann keinen Mann lieben. Wer hatte je davon gehört? Der Gedanke an sich ist widernatürlich Es ist einfach nicht möglich.


Dieser Auszug beschreibt Rowans Gedankengänge sehr gut. Ich habe so sehr mit ihm mitgefühlt!


Die Handlung und das Setting haben mir sehr gefallen. Die Geschichte spielt in einer High-Fantasy Welt namens Iriann in der früher Elfen und eine schwarze Königin! Ich bin ja ein absoluter Fan von solchen Dark Fantasy Elementen und damit hat man mich eigentilch IMMER! Haha! Man kann mich damit total begeistern und so war es auch in dieser Geschichte. Außerdem liebe ich Elfen. :) Mehr möchte ich aber nicht verraten. ;)


Allerdings fand ich, dass mir das Ende leider viel zu aprubt vorkam. Es war auf einmal vorbei und leider war ich noch nicht so weit. Für mich war es noch wie mitten in der Geschichte und ich hatte mich gewundert, dass es nur noch so wenig Seiten zu lesen sind und Zack! Da war es auch einmal vorbei. Das finde ich ein wenig schade. Ich hätte gerne noch ein wenig mehr Infos bekommen. :)


Fazit

Für mich ein absolut gelungenes High-Fantasy-Abenteuer mit einem queeren Protagonisten auf der Suche nach sich selbst! Ich finde Christian Handel hat die Story wunderbar umgesetzt und konnte mich auf jeden Fall von der 1. Seite an fesseln. Gerade für jüngere Leser ist das Buch sehr geeignet! :)


Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥
Rowan & Ash
Rowan & Ash
Christian Handel
!!!!!
4.21
!
!28 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2020 mojoreads

Deutsch
Englisch