mojoreads
Community
Ella kommt nach ihrem langen Krankenhausaufenthalt zu ihrem Vater und seiner Familie. Sie hat viele Operationen hinter sich und kämpft immer noch mit den Folgen des Unfalls. Es ist ihr „neues“ Leben.
Cinder hat lange nichts mehr von seiner Ella gehört und denkt, dass sie tot ist. Als sie sich wieder meldet ist es auch für ihn ein Lichtstreifen am Horizont.

Persönlich bin ich von der Geschichte einfach nur verzückt. Die Autorin hat hier ein richtig tolles Buch geschrieben, welches zugleich spannend, aber auch ausgesprochen emotional ist. Es werden hier auch Themen aufgegriffen, wie Mobbing in der Schule und bei diesen Passagen musste ich schon so einige Male schwer schlucken, denn es ist wirklich schrecklich, wie Kinder oder Jugendliche sein können. Alles sehr real.

Was sich bei Cinder & Ella für mich sehr positiv gegenüber anderen, ähnlich gestrickten Geschichten abhebt, ist, dass die beiden Protas nicht ewig aufgrund von unnötigen Missverständnissen umeinander herschleichen - kennt glaube ich jeder - sondern beide relativ direkt sind und sich nie lang anlügen oder Dinge verschweigen können, und so alle Irrungen immer nach kurzer Zeit wieder aufgeklärt sind.

Die Sache mit der Liebe wurde in diesem Buch sehr schön beschrieben. Ich fand es sehr nett zu sehen, wie sich die beiden zuerst auf digitalem Wege und dann auch in der wirklichen Welt näherkommen. Die Autorin macht es den beiden nämlich sowas von überhaupt nicht leicht und es gibt so immer wieder Wendungen im Plot, welche sehr überraschend waren, mich aber toll unterhalten haben.

Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig, was sehr angenehm zu lesen war. Es gibt sehr flotte Dialoge und die ganze Geschichte war sehr modern. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptprotagonisten erzählt, was für den Leser einen guten Überblick über das jeweilige Leben der Person bedeutet. Der Story konnte man wirklich sehr gut folgen, denn alles war sehr gut verständlich.

Kapitelweise wechselnd taucht man in die Gedanken- und Gefühlswelten dieser zwei Protagonisten ein, nimmt an inneren Kämpfen teil, ohne störende Wiederholungen oder Wissenslücken. Mag es auch noch so klischeebehaftet sein: Durch die einfühlsame Erzählweise und den Detailreichtum war es spannend und wunderschön, alles mitzuverfolgen. Der Schlagabtausch zwischen den beiden ist charmant, witzig und aufbauend. Ich habe kräftig mitgelitten, gebangt, gehofft, mich mitgefreut.
Es gibt auch tolle Nebenfiguren, z. B. die individuelle Vivian mit ihren Vätern und den netten Physiotherapeuten Daniel. Die Bausteine fügen sich stimmig zusammen. Mir gefallen die Überraschungen in der Charakterzeichnung, welche das Schwarz-Weiß-Schema zum Ende hin durchbrechen.

„Cinder & Ella“ von Kelly Oram ist eine Geschichte, die mir fast das Herz zerrissen hat. Ellas Geschichte ist so grausam und doch wieder so wunderschön, dass ich gerne über ein paar unrealistische Stellen hinweggelesen habe. Ich war fasziniert bis zum Schluss und kann nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen.
Cinder & Ella
Cinder & Ella
Kelly Oram
!!!!!
4.44
!
!376 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch