mojoreads
Community
Magnus Bane ist mein absoluter Lieblingscharakter und Band 1 der "Ältesten Flüche" Reihe hat mir auch richtig gut gefallen. Umso gespannter war ich natürlich wie es jetzt in der Geschichte weiter geht:

Magnus und Alex genießen das Familienleben mit dem kleinen Max, soweit es das Leben eines Schattenjägers und eines Hexenmeisters zulässt. Eines Abends jedoch brechen die Hexe Shinyun und Ragnor Fell bei den beiden ein und stehlen das mächtige "Weiße Buch" mit dem es möglich ist unheilbringende Kräfte zu entfesseln. Magnus und Alec nehmen die Verfolgung der Diebe auf und die Spur führt sie nach Shanghai. Dort wimmelt es nur so von Dämonen und dunkler Magie und als die Dinge sich zuspitzen bleibt den beiden nur noch der Weg ins Totenreich ...

Zu Beginn muss man sich erst mal wieder orientieren, wo man sich in der Timeline der Schattenjäger Reihen befindet. Der Anfang der Geschichte war dann abgesehen von ein paar wenigen Malec Momenten recht zäh da hat mir irgendwie die Spannung gefehlt. Es wird zwar dann im Laufe der Geschichte wieder etwas besser aber so richtig bin ich in die Geschichte nicht reingekommen. Zum Ende dreht sich das ganze wieder etwas aber das kommt leider zu spät.

Die Charaktere sind toll, ich kann mich nur wiederholen ich mag Magnus und Alec sehr gerne, leider haben mir hier die tollen Momente der beiden zusammen gefehlt. Ich hatte mir mehr von den beiden zusammen erhofft was hier leider nicht der Fall ist. Was mir aber gut gefallen hat, war das in diesem Abenteuer die Anfangscrew der Schattenjäger sprich Clare, Jace, Simon und Isabelle wieder mit von der Party sind. Vor allem Simon ist ja mein Favorit aus der ersten Shadowhunter Reihe und es gab ein paar tolle Szenen mit den vieren. Ebenfalls fand ich cool das man mehr über die Freundschaft von Ragnor und Magnus erfahren hat.

Der Schreibstil ist wie in den anderen Bänden flüssig und einfach gehalten, leider hat mir in der Geschichte allerdings die Spannung gefehlt. Man kommt zwar gut durch die Geschichte aber erst auf den letzten 100 Seiten wird es dann richtig interessant so das der Leser etwas spät an die Seiten gefesselt wird.

Das verlorene Buch kann leider nicht mit seinem Vorgänger mit halten, dafür gab es für mich zu wenig Malec Momente und die Geschichte war für mich nicht spannend genug. Trotzdem war es toll vor allem auch die älteren Charaktere wiederzusehen und als Hardcore Shadowhunter Fan ist das Buch natürlich trotzdem ein Muss. Ich bin gespannt auf den letzten Band der Trilogie und wie die Geschichte um Magnus und Alec enden wird.

2,5 von 5 Sternen
Das verlorene Buch
Das verlorene Buch
Cassandra Clare, Wesley Chu
!!!!!
4.29
!
!7 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch