mojoreads
Community
Titel: New Horizons
Autor: Lilly Lucas
Verlag: Knaur
Preis: 12,99€
Seiten: 352


Inhalt:

Als hätte das Leben sie zurück auf Los geschickt – so fühlt sich Annie, als sie nach einem schweren Unfall aus dem Koma erwacht. Die einfachsten Dinge, selbst das Laufen, muss sie neu lernen. Dabei möchte Annie so schnell wie möglich wieder als Automechanikerin in der Werkstatt ihres Vaters in Green Valley arbeiten.

In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains versteckt sich derweil Netflix-Star Cole Jacobs nach einem peinlichen Fehltritt vor der Presse und langweilt sich zu Tode. Nur widerwillig erklärt er sich bereit, die Inszenierung des alljährlichen Weihnachtstheaterstücks zu übernehmen.

Bei den Proben trifft Cole auf Annie, die so anders ist als all die Frauen, die ihn anhimmeln. Es kommt, wie es kommen muss: Annie und Cole geraten kräftig aneinander – und dann knistert es gewaltig …


Meine Meinung:

Ich glaube “New Horizons” war das Buch auf das ich mich in diesem Jahr am meisten gefreut habe. Bereits in “New Promises” hatte ich mich unglaublich in Cole verliebt und wollte, dass er seine ganze eigene Geschichte bekommt. Zum Glück hat Lilly Lucas das auch wahr gemacht, denn dieses Geschichte war einfach großartig.

Das Cover ist wieder einmal wunderschön und passt perfekt zu den bereits erschienen Büchern. Alle Bücher haben einen gleichen Aufbau, so dass man sofort weiß, dass sie zusammen gehören. Auch die Farben scheinen immer wieder zu kehren, so sind sich Band eins und drei sehr ähnlich von der Farbgebung mit dem Lila. Während Band zwei und vier (New Horizons) vor allem durch das Grün eine Ähnlichkeit aufweisen. Ich liebe die Farben, da sie viel Wärme ausstrahlen und für mich auch gut mit dem Ort Green Valley zusammenpassen, der für mich genau diese Wärme ausstrahlt.

So fand ich es vor allem aber wieder toll nach Green Valley zurück zu kehren. Ich liebe diesen Ort und all seine Bewohner. Es war ein bisschen wie nach Hause kommen und alleine wegen Green Valley habe ich das Buch geliebt. Aber auch Cole und Annie haben dafür gesorgt, dass dieses Buch unvergesslich bleibt.

Wie bereits erwähnt war ich schon in “New Promises” in Cole verliebt obwohl er es mir manchmal schwer gemacht hat, aber in diesem Buch hat er es wieder geschafft mich um den Finger zu wickeln. Am Anfang hat er die Menschen eher auf Abstand gehalten und wollte niemanden zu sehr an sich heran lassen. Doch er hat eine gute Entwicklung im Buch durchgemacht und wurde so immer offener. So mag er am Anfang noch wie der typische arrogante Star rüberkommen, doch man merkt recht schnell das so viel mehr in ihm steckt in das ich mich einfach nur verlieben konnte.

Ebenfalls fand ich es spannend, dass er in einer Netflix Serie mitspielt.

Auch Annie fand ich wirklich toll. Sie muss erst einmal wieder ins Leben zurückfinden und es war schön sie dabei begleiten zu können. Vor allem merkt man von Beginn an, wie stark sie eigentlich ist. Ihr Unfall hat ihr viel genommen und doch scheint sie sich davon nicht unterkriegen zu lassen. Sie macht weiter und will unbedingt als Automechanikerin arbeiten. Trotzdem sie so stark ist, hat sie doch manchmal Angst davor wieder verletzt zu werden, weswegen sie manchmal einfach ein bisschen länger braucht, was ich gut nachvollziehen konnte.

Ebenfalls gab es noch ein paar andere Charaktere, die ich toll fand. Dazu zählt Annie's Vater Hank, der einfach nur großartig ist. Er kümmert sich um seine Tochter so gut er kann, möchte das sie glücklich ist und würde für sie einfach alles tun. Trotzdem ist er manchmal etwas chaotisch veranlagt, was ihn nur umso sympathischer für mich gemacht hat.

Auch Sam, Annie's besten Freund, lernen wir in diesen Buch kennen. Er ist ein wirklich guter Freund für ihn und war mir in diesem Buch schon sehr sympathisch, so dass ich unglaublich gespannt bin seine eigene Geschichte zu lesen.

Annie und Cole fand ich zusammen einfach großartig. Bevor ich das Buch begonnen habe und die Beiden nur aus den anderen Büchern kannte, hatte ich gedacht, dass sie so verschieden sind, einfach völlige Gegensätze. Aber umso mehr ich in ihre Geschichte eingetaucht bin umso nebensächlicher wurden für mich diese Gegensätze und wenn dann schienen sie genau das zu sein, was der Andere brauchte.

Am Anfang verlief nicht unbedingt alles sehr harmonisch zwischen den Beiden, aber man konnte dennoch vom ersten Moment an spüren, dass da mehr zwischen den Beiden ist, so dass ich auch die Entwicklung ihrer Gefühle gut nachvollziehen konnte.

Der Schreibstil von Lilly Lucas hat mir auch wieder sehr gefallen. Es war so leicht in das Buch reinzukommen, fast wie nach Hause kommen, wenn du erst Mal da bist, fühlt es sich so an als wärst du nie weg gewesen. Ich habe das Buch so auch direkt in einem Rutsch weg gelesen, einfach weil ich nicht genug davon kriegen konnte, sowohl von den Charakteren, als auch der Atmosphäre und dem Örtchen Green Valley an sich. Ich kann es jetzt wirklich kaum erwarten ganz bald wieder zurück zu kehren und die Geschichte von Sam und Leonie zu lesen.
New Horizons
New Horizons
Lilly Lucas
!!!!!
4.7
!
!10 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
LESEN
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch