mojoreads
Community
Nachdem ich vor kurzem Arno Strobels "Im Kopf des Mörders" Reihe gelesen hatte, war ich natürlich neugierig wie es mit dem angeschlagenen Ermittler Max Bischoff in seiner neuen Reihe weiter geht:

Max Bischoff verlässt das KK11 in Düsseldorf, um an der Polizeiakademie in Köln die neue Elite im Ermittlungsdienst auszubilden. Doch so recht entkommt er seinem alten Job nicht als der Vater von Leni Benz ihn um Hilfe bittet. Die Grundschülerin ist vor sechs Jahren auf dem Weg zur Schule verschwunden, doch nun taucht ihr Schulranzen wie aus dem nichts in ihrem Elternhaus wieder auf. Max kommt nicht von dem Fall los und stellt schon bald fest, dass es parallelen zu zwei aktuellen Fällen gibt in denen 2 junge Mädchen verschwunden sind. Irgendetwas stimmt mit dem Fall nicht und so begibt sich Max auf die Spur der Mädchen...

Zuerst sei gesagt das es natürlich Verbindungen zu den anderen Büchern gibt, dennoch wird alles wichtige Erklärt so das man beruhigt auch mit Mörderfinder in die Welt von Bischoff einsteigen kann. Arno Strobel hatte nach "Im Kopf des Mörders" die Latte für Mörderfinder sehr hoch gelegt. Natürlich will man wissen wie es mit Max Bischoff weiter geht und was es mit seinem neuen Fall um die verschwundenen Mädchen auf sich hat. Wir starten auch direkt sehr rasant in die Geschichte so hatte der Autor auch direkt meine Aufmerksamkeit, den der Fall verlangt einem einiges ab. Immer wieder bekommen wir auch einiges Szenen aus der Sicht des Täters geschildert, die für eine recht beklemmende Stimmung sorgen.

Max Bischoff hat die Ereignisse seines letzten Falls noch nicht ganz überwunden und macht sich immer noch Vorwürfe. Hier hätte ich gerne noch etwas mehr Einblick in sein inneres gehabt bzw. in sein Familienleben. Doch nicht nur Max Bischoff sehen wir hier wieder, auch seinen ehemaligen Partner Horst Böhmer und weitere Bekannte Gesichter tauchen hier wieder auf was mir gut gefallen hat. Dennoch gibt es auch ein paar neue Charaktere, allen voran Bernd Menkhoff, von dem man zwar schon mal gehört, hat aber der jetzt aktiv in Erscheinung tritt. Zuerst war er mir von seiner Art recht unsympathisch doch mit der Zeit merkt man das er trotz seiner schroffen Art das Herz am rechten Fleck hat.

Der Schreibstil war sehr packend und spannend so das man das Buch locker an einem Tag beenden kann. Strobel schafft es geschickt den Leser in Sicherheit zu wiegen nur, um dann alles was man weiß über den Haufen zu werfen. Über einen längeren Zeitraum dachte ich schon die Geschichte entschlüsselt zu haben, doch dann folgt ein Plottwist nach dem nächsten bis zur grauenvollen Wahrheit hinter dem verschwinden der Mädchen.

Mit Mörderfinder ist es Arno Strobel gelungen seine neue Reihe sinnvoll mit der Alten zu verweben, ohne dabei Vorwissen vorauszusetzen. Auch mit dem neusten Fall konnte mich der Autor wieder begeistern wobei ich an einigen Stellen gerne tiefer gegangen wäre. Aber durch eine spannende Story, und einigen unvorhersehbaren Wendungen punktet er so das ich eine absolute Leseempfehlung aussprechen kann. Ich freu mich auf den nächsten Fall der hoffentlich nicht so lange auf sich warten lässt.

4 von 5 Sternen
Mörderfinder - Die Spur der Mädchen
Mörderfinder - Die Spur der Mädchen
Arno Strobel
!!!!!
4.57
!
!7 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch